Sound im Doppelpack: Altec Lansing präsentiert die neue Octiv 202 Dual-Dockingstation





Berlin, 03. September 2010 – Im Rahmen der IFA 2010 stellt der Audiospezialist Altec Lansing heute die neue Dockingstation Octiv 202 vor. Der Clou: Das Gerät verfügt über zwei Dockingports, wodurch iPhone- und iPod-Nutzer zwei Geräte gleichzeitig betreiben und zudem aufladen können. Passend dazu hat Altec Lansing eine zugehörige iPhone App entwickelt: Mit der Altec Lansing Music Mix App können die Lieder von beiden Geräten gemischt werden. Über den integrierten „Juice-Meter“ legt der Nutzer dabei fest, von welchem der zwei Geräte wie viele Lieder anteilig abgespielt werden. Diese iPhone Applikation steht im iTunes App-Store zum kostenlosen Download bereit.

Altec Lansing stellt seit über 70 Jahren hochwertige und ausgezeichnete Audio-Geräte her. Das Octiv 202 setzt diese Tradition fort und besticht durch kristallklaren Sound und intelligentes Design. Die Dockingstation wurde so entwickelt, dass sie perfekt in Ecken passt und bei wenig Platz vorhandenen Raum optimal ausnutzt – ganz gleich ob in Küche, Wohnzimmer oder WG. Praktisch: Mit der zugehörigen Fernbedienung kann die Dockingstation auch bequem vom Sofa aus gesteuert werden. Dabei hat der Nutzer vollen Zugriff auf beide iPhones bzw. iPods.

Neben der Music Mix App kann mit dem Gerät die ebenfalls kostenlose Altec Lansing Alarm Rock App* betrieben werden. Diese App verwandelt die Dockingstation in einen digitalen Wecker, inklusive Zeitanzeige und großem Snooze-Button. Dank der App können eigene Lieder als Wecksound ausgewählt werden. Zudem ist die Oberfläche individuell anpassbar.

„Mit seinen zwei Dockingports und den kostenlosen Altec Lansing Apps ist das Octiv 202 ein raffiniertes wie vielseitiges Gerät“, sagt Adrian Bedggod, Altec Lansing EMEA Manager. „Gerade in WGs kann das Gerät seine Vorteile voll ausspielen, ob nun als Doppel-Ladestation, Party-Mischpult oder Wecker.“

Ausstattung:

– “Works with iPhone”-Zertifikat: Das Gerät garantiert kristallklaren Sound ohne störende GSM-Interferenzen. Der Betrieb im “Flugzeug-Modus” ist nicht nötig.
– USB-Eingang: Über diesen Anschluss kann ein drittes Gerät mit USB-Anschluss geladen werden.
– AUX-Eingang: Vierte Anschlussmöglichkeit über 3,5 mm Klinke für weitere Audiogeräte.
– Fernbedienung: Die Fernbedienung ermöglicht vollen Zugriff auf iPhone und iPod, sie kann in einer Halterung am Gerät fixiert werden.
– Kostenlose Apps: Dank der beiden Altec Lansing Music Mix und Alarm Rock Apps wird der Nutzungsumfang deutlich erweitert.

Preise und Verfügbarkeit:
Die Altec Lansing Octiv 202 Dual-Dockingstation ist ab September 2010 für 99,99 (UVP inkl. MwSt.) im Fachhandel und über www.amazon.de erhältlich. Bildmaterial steht Ihnen unter http://alteclansing.newsroom.eu zum Download zur Verfügung.

* Zum Betrieb der kostenlosen Altec Lansing Alarm Rock App muss das iPhone mit dem Betriebssystem OS 3.1 ausgestattet sein.

veröffentlicht von am 3. Sep 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de