Sonja Gerhardt engagiert sich für mehr Zivilcourage im SAT.1-Themenfilm “Ein ganz normaler Tag” am 8. April 2019 (FOTO)





4. April 2019. “Sie werden jeden Tag daran denken. Es wird Sie Ihr
Leben lang verfolgen, weil sie jetzt nichts gesagt haben.” Mit
aufrüttelnden Worten wendet sich Staatsanwältin Jessica Maurer (Sonja
Gerhardt) an die Augenzeugen einer blutigen Schlägerei. Diese wurden
eingeschüchtert, bedroht, mit dringend benötigtem Geld bestochen.
Können sie mit ihrem Gewissen verantworten, dass die Täter nahezu
ungestraft davonkommen?
Im Drama “Ein ganz normaler Tag” (8. April 2019, 20:15 Uhr), dem
dritten Themenfilm der SAT.1-Reihe unter dem Hashtag
#WirZeigenHaltung, verfolgt der Zuschauer auf beklemmende Art und
Weise als Augenzeuge, wie eine Provokation in der Straßenbahn
eskaliert. Gezwungenermaßen stellt sich die Frage: “Was würde ich
tun?”. Eine Situation, die auch Hauptdarstellerin Sonja Gerhardt beim
Lesen des Drehbuchs zum Nachdenken gebracht hat: “Meiner Meinung nach
greifen viele Menschen einfach deshalb nicht ein, weil sie Angst
haben, selbst zum Opfer zu werden. Ich kann das verstehen, ich hätte
auch Angst. Was ich aber immer tun würde – und das kann zweifelsohne
jeder andere auch tun – ist, die Polizei zu rufen.”

Für die #WirZeigenHaltung-Reihe, in der SAT.1 im Frühjahr 2019 die
Themen K.-o.-Tropfen, Stalking und Zivilcourage in Filmen
aufarbeitet, kooperiert der Sender mit der Polizeilichen
Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Unter
www.zivile-helden.de/gewalt sowie unter www.aktion-tu-was.de liefert
diese Stelle auch Informationen, wie man in einer vergleichbaren
Situation zum Film reagieren sollte. Kriminaloberrat Harald Schmidt
zur Kooperation mit SAT.1: “Die Polizei informiert vor allem auch
Opfer von Straftaten auf ihrer Internetseite www.polizei-beratung.de.
Und wir unterstützen alle anderen Bemühungen, die wichtige
Informationen an Betroffene vermitteln, so wie die Themenfilme von
SAT.1 unter #WirZeigenHaltung. […] Aufgeklärte Bürgerinnen und
Bürger scheuen sich weniger, die Polizei einzuschalten oder in
anderen Einrichtungen Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das ist ein
wesentlicher Teil des Opferschutzes, der nicht oft genug gefördert
werden kann. Opferschutz ist auch das Einstehen für Menschen in
Notsituationen – das sehen wir gerade im Themenfilm –Ein ganz
normaler Tag– über Zivilcourage.”

Pressestimmen:
TV Spielfilm: “Nervenaufreibend, berührend und leider realistisch.”
TV 14: “Packender Appell, mutig inszeniert.”
Tilmann P. Gangloff in Blickpunkt Film: “Das sehenswerte SAT.1-Drama
[…] ist ein filmisches Plädoyer für mehr Zivilcourage”

SAT.1 zeigt “Ein ganz normaler Tag” am Montag, 8. April 2019, um
20:15 Uhr. Ergänzt wird der Themenabend durch die anschließende
Reportage “Ein ganz normaler Tag – wer hilft wirklich, wenn es drauf
ankommt?”.

Viele weitere Informationen zu “Ein ganz normaler Tag” und das ganze
Interview mit Sonja Gerhardt finden Sie unter
http://presse.sat1.de/EinGanzNormalerTag.

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Ein Unternehmen der
ProSiebenSat.1 Media SE

Katrin Dietz
Kommunikation/PR Unit Fiction
Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring
Tel. +49 89 9507-1154
Katrin.Dietz @ProSiebenSat1.com
www.ProSiebenSat1.com
https://www.p7s1-pr.de/index.php/unit-fiction

Bildredaktion:

Stephanie Bruchner Tel. +49 89 9507-1166
Stephanie.Bruchner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 4. Apr 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de