Skinny Fat vermeiden/Spruch des Tages 07. Oktober 2020





Schlank und trotzdem fett und dick: Skinny Fat – wie vermeidest du das?
„Skinny Fat“ oder schlank-fett beschreibt Menschen, die zwar schlank wirken, besonders wenn sie gekleidet sind, die jedoch einen relativ hohen Fettanteil und einen geringen Anteil von Muskelmasse haben.

Sie sind dünn, aber regelrecht mit Fett bedeckt. Sie haben zu viele Fettzellen
im Körper. Es wabbelt am Po, am Bauch, vorn und seitlich, an den Beinen, den Armen, der Brust.

Sie haben einen Bauch, Speckrollen, Rettungsringe, wabbeliges Gewebe, einen hängenden Po, manche Männer haben fast busenähnliche Brüste.

Das passiert häufig Menschen, die Crash-Diäten machen, die zu schnell abnehmen wollen und keinen Sport treiben, bzw. nur den Kardio-Teil des Sportprogramms intensivieren, Menschen, die regelmäßig zu- und abnehmen (Jo-Jo-Effekt), Frauen nach einer Schwangerschaft, auch dünnen Menschen, die sich schlecht ernähren und sich kaum bewegen.

Wenn du schon übergewichtig bist, und nach dem Abnehmen nicht ein Skinny Fat sein willst, dann machst du Folgendes:
– Ernähre dich anders. Stelle deine Ernährung um und reduziere stetig die Menge an Milch-, Zucker- und Weizenerzeugnissen. Nudeln, Pizza, Brot, Käse, Milch, Joghurt, Sahne, gesüßte Schokolade, gesalzenes Zeugs, Fertigprodukte, Fastfood aller Art. Ideal ist eine eiweißreiche Ernährung mit ausreichendem pflanzlichem Öl, denn Proteine sind von großer Bedeutung, um Muskeln aufzubauen und zu versorgen.
– Das Fett muss umgewandelt werden in Muskeln. Deswegen ist es wichtig, nicht schnell sehr viel Fett zu verlieren. Iss reichlich Öl. Die Muskeln und die Vitamine brauchen es.
Verzichte auf Crash-Diäten und plane langfristig deine Gewichtsreduzierung zusammen mit einer Ernährungsumstellung.
– Mache während der Abnehm-Kur nur ein leichtes Kardio-Trainingsprogramm. Am Anfang reicht es, 15 Minuten am Tag zu joggen und dabei nicht zu schnell zu laufen. Wechsel das Joggen ab mit Schwimmen, Radfahren und langen Spaziergängen.
– Nach dem Kardiotraining solltest du Krafttraining machen, ca. 5-10 Minuten Kraftübungen, beispielsweise: Liegestütze, Kniebeugen und Crunches. KEINE SIT-UPS. Vergiss Sit-Ups, bis du richtig viel Fett verloren hast! Liegestütze, Kniebeugen und Crunches reichen am Anfang aus.
– Nach und nach kannst du dann dein Sportprogramm steigern. Aber am Anfang ist es sehr wichtig, langsam vorzugehen.

Skinny Fat – Fettpolster trotz Schlankheit
Wenn du noch nicht übergewichtig bist, als schlanker Mensch aber dem skinny fat entkommen willst, oder es im Alter reduzieren möchtest (denn egal was man macht, dieses Phänomen kann man im Alter zwar reduzieren und daran arbeiten, aber ganz aufhalten kann man es nicht), dann solltest du dennoch die oben genannten Punkte für Übergewichtige befolgen. Zwar brauchst du keine Diät zu machen (im Gegenteil brauchen schlanke Menschen dann mehr Kalorien, um daraus mehr Muskeln aufzubauen), aber deine Ernährung musst du genauso anpassen wie sie auch. Dazu ist auch ein regelmäßiges Sportprogramm aus Kardio- und Krafttraining angesagt. So wirst du schlank und fit sein und bleiben sowie im Alter auch weiter einen schönen Körper behalten.

Skinny Fat – was, tun, wenn du dünn und schlank, aber fett bist? Wabbeliges Gewebe an Bauch, Beinen, Armen, hängender Hintern?
Der größte Fehler wäre, sofort mit Kardio-Training einzusteigen und Diät zu machen. Das wird dazu führen, dass du noch wabbeliger wirst.

– Nimm zu: Du solltest versuchen, mehr Kalorien zu dir zu nehmen, um mehr Masse zu haben, denn du brauchst es später für den Aufbau deiner Muskulatur. Nimm so zu, dass du siehst, dass du runder und weniger wabbelig wirst.
– Nachdem du zugelegt hast, fange zuerst mit leichtem Krafttraining an. Vermeide weiterhin Kardio-Training. Trainiere jeden Tag mindestens zwei Wochen lang.
– Stelle nun deine Ernährung um, wie oben beschrieben: sehr eiweißreich, mit ausreichend Öl, Power-Kohlenhydraten (Kapitel 8.3.8) und iss dich immer satt.
– Fange nun mit Kardio-Sport an, 15-30 Minuten jeden Tag oder alle zwei Tagen, ca. zwei Wochen lang oder mehr, je nachdem wie du abgenommen hast.
– Intensiviere nun die Kraftübungen.
Du wirst sehen, dass du in wenigen Wochen wieder fest bist, du wirst wieder abnehmen, aber nichts bzw. nur wenig wird noch hängen.

Wie schaffe ich es, auf meinen Körper zu achten und ihn zu lieben? Die Antworten auf diese Frage findest du in Dantse Dantses‘ Buch „Ich liebe meinen Körper – Abnehmen in nur 21 Tagen“.

Erhältlich hier bei indayi.de: https://indayi.de/buechermarkt/ratgeber-und-sachbuecher/ich-liebe-meinen-koerper-abnehmen-in-nur-21-tagen-afrikanisch-inspiriert/

Und bei Amazon: https://www.amazon.de/liebe-meinen-K%C3%B6rper-Ballaststoffen-praxisorientierte/dp/3947003749

Sowie in allen online Shops, tolino Shops, bei Libri, KNV und in allen Buchhandlungen erhältlich. Als Printversion oder eBook erhältlich.

Folge uns auch auf Instagram und Facebook!

Warnung:

Das Lesen der Bücher von Dantse Dantse kann deine Augen öffnen, die Ohren sensibilisieren, die Zunge schärfen, dein Herz berühren, dein Leben beeinflussen, deinen Horizont erweitern, deine Sorgen beseitigen, dich gesund machen und erhalten, dein Schicksal verändern und dich glücklich machen.

veröffentlicht von am 7. Okt 2020. gespeichert unter Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de