Sir Roger verabschiedet sich mit Mahlers Neunter Letzte Konzerte des Chefdirigenten des Radio-Sinfonieorchesters in Stuttgart





Stuttgart. Mit Gustav Mahlers neunter Sinfonie
verabschiedet sich Sir Roger Norrington nach 13 Jahren als
Chefdirigent des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR (RSO) am
21. und 22. Juli 2011 von seinem Stuttgarter Publikum. Sein letztes
Konzert als RSO-Chefdirigent wird er am 25. Juli bei den BBC Proms in
der Londoner Royal Albert Hall geben. Sir Roger Norrington wird dem
RSO Stuttgart zukünftig als Ehrendirigent für besondere Konzerte und
Projekte eng verbunden bleiben. Als Nachfolger Norringtons tritt der
Franzose Stéphane Denève zur Saison 2011/2012 seine Stelle als
Chefdirigent beim RSO Stuttgart an.

Im Herbst 1998 begann die seinerzeit mit Spannung erwartete
Zusammenarbeit von Sir Roger Norrington mit dem
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Damit trat erstmals ein
Künstler an die Spitze dieses renommierten deutschen Klangkörpers,
der in der sogenannten „historischen informierten Aufführungspraxis“
seine musikalischen Wurzeln hatte. Ziel war es, die Erkenntnisse der
„historisch informierten Aufführungspraxis“ auf ein modernes
Sinfonieorchester zu übertragen – ein zunächst durchaus gewagtes
Experiment, von dem niemand ahnen konnte, dass daraus eine Ära von 13
Jahren werden würde. Das Schlagwort „Stuttgart Sound“ hat sich daraus
entwickelt – eine national wie international für das RSO Stuttgart
unverwechselbare künstlerische „Marke“.

In mehr als 360 Konzerten hat Sir Roger Norrington das
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR als Chefdirigent geleitet –
in Stuttgart, im SWR Sendegebiet, bei den Schwetzinger SWR
Festspielen und in den Musikzentren der Welt. Alle Konzertprogramme
sind selbstverständlich für den SWR aufgezeichnet und im
Radioprogramm SWR2 ausgestrahlt worden. Zahlreiche europäische Sender
haben diese Aufzeichnungen übernommen und ausgestrahlt. Das SWR
Fernsehen hat nicht nur Konzerte mitgeschnitten (u. a. im Dom zu
Speyer, im Festspielhaus Baden-Baden und in der Stuttgarter
Liederhalle), sondern auch hochwertige Dokumentation produziert wie
z.B. „Eine Reise in das Land des Lächelns“ anlässlich des RSO-Debuts
in China 2005 oder das Filmportrait „Roger Norrington – Dirigent
zwischen Stuttgart und Berkshire“.

Zahlreiche Einladungen in die bedeutendsten Musikzentren der Welt
sind Ausdruck der großen internationalen Wertschätzung, die das
Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart mit seinem Chefdirigenten Sir
Roger Norrington erfahren hat. Mehr als 50 CDs und DVDs hat Sir Roger
Norrington bis heute mit dem RSO Stuttgart auf dem Label SWRmusic
eingespielt. Viele davon sind mit bedeutenden internationalen Preisen
ausgezeichnet worden (u. a. „Echo Klassik Preis“ für Elgars 1.
Sinfonie, mehrere „Preise der Deutschen Schallplattenkritik“ für
Sinfonien von Haydn und Mozart etc.), und die Gesamt-Einspielung der
Beethoven-Sinfonien ist für den „GRAMMY“ nominiert worden.

Programmhinweis: SWR2 sendet das Abschiedskonzert bei den Proms am
26. Juli ab 20.05 Uhr.

Pressekontakt:
Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785, E-Mail: wolfgang.utz@swr.de

veröffentlicht von am 18. Jul 2011. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de