Sendeablauf für Samstag, 04. Februar 2012 Tages-Tipp 14:15 THEMA: Bahnabenteuer Afrika





05:15

Der Chiemgau-Komet Stunde Null im Keltenreich Film von Sven
Hartung, Guido Weihermüller, ZDF/2006 Im Jahr 465 v. Chr. schlugen im
Chiemgau die Stücke eines explodierten Kometen auf und vernichteten
auf 1.200 Quadratkilometern alles Leben. Als dokumentarischer
Wissenschaftskrimi begleitet der Film Forscher unterschiedlicher
Fachrichtungen bei der Auswertung der einzigartigen Funde. Neue
historische Erkenntnisse geben Aufschluss, wie die Naturkatastrophe
die antike Welt veränderte.

06:00

Die Hunnen Attilas Reitersturm gegen Rom Film von Elli Gabriele
Kriesch, BR/2002 Die Hunnen waren Reiternomaden mongolisch-türkischen
Ursprungs und stammten aus China. Der Film dokumentiert Herkunft und
Lebensweise der Hunnen, ihre Wanderungen und Kriegszüge, ihre
Bündnispolitik und ihr kulturelles Erbe.

06:45

Tod im Morgengrauen Bonifatius und die Bekehrung der Germanen Film
von Renate Beyer, ZDF/2003 Friesland im frühen Mittelalter. In den
Wäldern westlich der Emsmündung ereignete sich ein Grauen erregender
Mord, der bis heute ungeklärt ist und immer noch zahlreiche Fragen
aufwirft: der Mord an dem englischen Erzbischof und Missionar
Winfried Bonifatius und seiner Gefährten. Seine Missionsarbeit hatte
in vielen Gebieten der germanischen Stämme Früchte getragen, aber er
hatte auch mächtige Gegner, die eigene Interessen verfolgten. Der
Film erkundet den Lebensweg des Kirchenmanns und liefert erstaunliche
Erkenntnisse von Historikern und Archäologen.

07:30

Der heilige Ganges Indiens Quell des Lebens Film von Markus Gürne,
Michael Immel, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX/2012 Kaum etwas wird mit
Indien so verbunden wie der Ganges, der heilige Fluss. Mehr als 2750
Kilometer schlängelt sich das Wasser vom Himalaya bis zum
Mündungsdelta an der indischen Grenze zu Bangladesch. Während das
Wasser hoch oben in den Bergen rein und ein El Dorado für
Wassersportler geworden ist, endet der Ganges als dreckige und
giftige Brühe, belastet von den Schwermetallen und Abwässern der
Industrie.

08:15

Im Miljö Geschichten aus Kön Film von Peter F. Müller, WDR/2011
Dummse Tünn, Schäfers Nas und Essers Häns, der Lange Tünn, Karate
Jacky und Frischs Pitter, Abels Män, der Düres und Beckers Schmal.
Namen, die in Köln und darüber hinaus immer noch einen ganz
bestimmten Klang haben. Denn dahinter verbergen sich Männer, die für
krumme Geschäfte stehen, die von Prostitution und Gewalt, Glücksspiel
und Hehlerei erzählen. Es ist das Köln der 1960er, -70er und -80er
Jahre, das mit seinem „unverwechselbaren“ Milieu und einer
„beeindruckenden“ Kriminalitätsstatistik nicht nur von der
Boulevardpresse mit dem Titel „Chicago am Rhein“ bedacht wurde.

09:35

ZDF-History: Mielkes Menschenjäger Kidnapper im Auftrag der Stasi
Film von Christian Frey, ZDF/2010 Bis zum Ende der DDR im Herbst 1989
operieren Kidnapper der Stasi im westlichen Ausland. Das Ausmaß der
Aktionen kommt erst nach dem Fall der Mauer ans Tageslicht. Mit
bewegenden Zeitzeugenaussagen und auf Grundlage von internen
Dokumenten rekonstruiert ZDF-History eines der dunkelsten Kapitel der
Stasi-Geschichte.

10:15

Denken wie ein Mörder Film von Gunther Scholz, NDR/2011

11:00

Chilenen aus dem Zillertal Auswanderer-Familien suchen ihre
Wurzeln in Tirol Film von Götz Goebel, SWR/2010

11:30

Der heilige Ganges Indiens Quell des Lebens Film von Markus Gürne,
Michael Immel, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX/2012

12:15

Mit dem Zug durch Indiens Blaue Berge Eisenbahnromantik Film von
Alexander Schweitzer, SWR/2009

13:00

VOR ORT: Aktuelles (VPS 12:59)

Tages-Tipp

THEMA: Bahnabenteuer Afrika

14:15

Wüsten, Loks & Dromedare Bahnabenteuer in Marokko Film von Susanne
Mayer-Hagmann, SWR/22.02.2009 Spätestens seit dem Film „Casablanca“
ist Marokko in aller Welt ein Begriff. Das Land an der Grenze
zwischen Mittelmeer und Atlantik besticht durch seine Menschen und
seine karge Schönheit. Der Film nimmt uns mit auf eine Rundreise
durch den Nordwesten Afrikas. Stationen sind die großen Städte
Marrakesch, Casablanca und Fes mit ihren faszinierenden Märkten und
Altstadtvierteln. Im Mittelpunkt der Reise steht der Wüstenexpress.
Von einer Diesellok gezogen durchstreift er auf einsamen
Schienensträngen die unberührte Landschaft entlang der lgerischen
Grenze.

14:45

Die stählerne Schlange Eritreas Film von Alexander Schweitzer,
SWR/05.07.2009 Eritrea, das kleine Land in Ostafrika, bietet
Touristen eine sensationelle Eisenbahnstrecke – eine der schönsten
der Welt. Sie verbindet die am Roten Meer gelegene Hafenstadt Massawa
mit der Hauptstadt Asmara, der höchsten Afrikas, knapp 2.400 Meter
über dem Meer. Zur italienischen Kolonialzeit sollte Asmara zur
schönsten Stadt Afrikas umgebaut werden – natürlich mit
Bahnanschluss. Die 30er Jahre gelten als Blütezeit der Stadt und der
Eisenbahn. Bis zu 38 Züge waren täglich zwischen dem Meer und Asmara
unterwegs. Und noch heute findet man überall Zeugen dieser einstigen
Glanzzeit, vor allem in der Architektur.

15:15

Auf blanken Gleisen durchs Nildelta Film von Alexander Schweitzer,
SWR/05.06.2011 Ägypten ist bekannt für seine Altertümer. Das Land in
Nordostafrika hat aber auch die älteste Eisenbahnstrecke des
Kontinents. Die Bahn zwischen Alexandria und Kairo wurde in
Teilstücken 1854 eröffnet. Sie führt durch das Nildelta, den
bevölkerungsreichsten Teil Ägyptens. Wir fahren in normalen
Regelzügen und erreichen schließlich nach gut zweihundert Kilometern
die Hauptstadt Kairo. Hier steht eine Nilfahrt mit einer Feluke,
einem Segelboot, auf dem Programm. Danach reisen wir Richtung Osten.
In Ismailia beobachten wir riesige Schiffe, wie sie sich durch den
162 Kilometer langen Kanal schieben. Die Eisenbahn fährt weiter immer
direkt neben dem Kanal.

15:45

Im Luxuszug durch Afrika Im Luxuszug durch Afrika, Teil 1 Film von
Claudius Gehr, ZDF/2007 Einmal im Jahr fährt der Luxuszug „Pride of
Africa“ von Kapstadt in Südafrika nach Dar es Salaam in Tansania.
Eine Fahrt in einem exklusiven Zug durch atemberaubend schöne
Landschaften. Filmemacher Claudius Gehr hat die Reise des Luxuszuges
begleitet und dabei auch die afrikanische Realität am Rande
dokumentiert.

16:30

Im Luxuszug durch Afrika Im Luxuszug durch Afrika, Teil 2 Film von
Claudius Gehr, ZDF/2007 Ein weiterer Höhepunkt der Reise sind die
Viktoria-Wasserfälle, Weltnaturerbe der UNESCO, an der Grenze
zwischen Simbabwe und Sambia gelegen.

anschl.

ENDE THEMA: Bahnabenteuer Afrika

17:15

Im Miljö Geschichten aus Kön Film von Peter F. Müller, WDR/2011
Dummse Tünn, Schäfers Nas und Essers Häns, der Lange Tünn, Karate
Jacky und Frischs Pitter, Abels Män, der Düres und Beckers Schmal.
Namen, die in Köln und darüber hinaus immer noch einen ganz
bestimmten Klang haben. Denn dahinter verbergen sich Männer, die für
krumme Geschäfte stehen, die von Prostitution und Gewalt, Glücksspiel
und Hehlerei erzählen. Es ist das Köln der 1960er, -70er und -80er
Jahre, das mit seinem „unverwechselbaren“ Milieu und einer
„beeindruckenden“ Kriminalitätsstatistik nicht nur von der
Boulevardpresse mit dem Titel Chicago am Rhein“ bedacht wurde.

18:35

ZDF-History: Mielkes Menschenjäger Kidnapper im Auftrag der Stasi
Film von Christian Frey, ZDF/2010 Bis zum Ende der DDR im Herbst 1989
operieren Kidnapper der Stasi im westlichen Ausland. Das Ausmaß der
Aktionen kommt erst nach dem Fall der Mauer ans Tageslicht. Mit
bewegenden Zeitzeugenaussagen und auf Grundlage von internen
Dokumenten rekonstruiert ZDF-History eines der dunkelsten Kapitel der
Stasi-Geschichte.

19:15

Denken wie ein Mörder Film von Gunther Scholz, NDR/2011

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Der Leonardo-Code Vom Leben und Wirken des
geheimnisvollen Mannes aus Vinci Film von Rudij Bergmann Sowohl Leben
als auch Werk des Universalgelehrten und berühmten Renaissancemalers
Leonardo da Vinci sind voller Unklarheiten und Mutmaßungen und seit
Jahrhunderten in einen Schleier der Spekulationen gehüllt. Wer war
dieser 1452 geborene Leonardo, der schon zu Lebzeiten der Ketzerei
bezichtigt wurde? Der Film versucht, dem Mythos des Mannes aus Vinci
auf die Spur zu kommen.

21:45

ZDF-History: Bitte melde dich! Kinder suchen ihre Eltern
Moderation: Guido Knopp Film von Peter Hartl, ZDF/2012 Als die
Katastrophe vorüber war, fing die große Suche an. Die
Folgeerscheinungen des Zweiten Weltkriegs hatten unzählige Familien
auseinandergerissen, Angehörige voneinander getrennt und allein eine
halbe Million Kinder zu Waisen gemacht. Die Kleinsten von ihnen
kannten oft nicht einmal ihre Namen. Suchaufrufe der ostdeutschen
Wochenschau „Der Augenzeuge“ zwischen 1946 und 1948 sollten den
verlorenen Kindern helfen, ihre Eltern wiederzufinden.

22:30

Tages-Tipp Gefangen im Dschungel Die Entführung von Ingrid
Betancourt Film von Angus Macqueen, SWR/2010 Die spektakuläre
Geschichte ihrer Befreiung aus jahrlanger Geiselhaft im
kolumbianischen Dschungel hatte Ingrid Betancourt endgültig zum
lebenden Mythos gemacht. Kein einziger Schuss fiel, als das Militär
die ehemalige Präsidentschaftskandidatin im Juli 2008 gemeinsam mit
weiteren Geiseln befreite. Erstmals erzählt Ingrid Betancourt
exklusiv ihre Version der mehr als sechs fürchterlichen Jahre im
Dschungel.

00:10

HISTORISCHE EREIGNISSE Vor 50 Jahren: Erster Agententausch auf der
Glienicker Brücke

01:40

KGB in Deutschland 1/2: Attentäter und Agenten Film von Matthias
Unterburg, MDR / WDR/2006

02:25

KGB in Deutschland 2/2: Romeos und Residenten Film von Matthias
Unterburg, MDR / WDR/2006

03:05

Im Fadenkreuz der Attentäter John Lennon Film von Jonathan Martin,
Nicolas Wright, BBC/2007 Mit Chapmans tödlichem Attentat auf John
Lennon ändert sich das Leben der Prominenten. Mehr und mehr „Stalker“
stellen in der irrigen Illusion einer Vertrautheit den Prominenten
nach. (VPS 03:10)

03:30

Im Fadenkreuz der Attentäter Papst Johannes Paul II. Film von
Jonathan Martin, Nicolas Wright, BBC/2007 Rom, Petersplatz, 13. Mai
1981: Zur Generalaudienz von Papst Johannes Paul II. sind
Zehntausende gekommen. Niemand achtet auf zwei türkische Männer.
Gegen 17.20 Uhr feuert Ali Agca mit einer Pistole auf das Oberhaupt
der katholischen Kirche. Über die Hintergründe des Anschlags gibt es
viele Vermutungen und Gerüchte. (VPS 03:35)

04:00

Im Fadenkreuz der Attentäter Lord Mountbatten Film von Philip
Nugus, Jonathan Martin, BBC/2007 Lord Louis Mountbatten wurde am 27.
August 1979 Opfer eines Attentats der Irish Republican Army.
Attentate der IRA waren für die britische Bevölkerung nichts Neues.
Doch was an diesem Tag geschah, löste eine Welle der Empörung und der
Trauer aus: Zum ersten Mal war mit dem Lord Mountbatten of Burma ein
Mitglied der königlichen Familie zum Opfer der Gewalt geworden.

04:30

Tag X 1/3: 30. Juni 1520 – Der Untergang der Azteken Film von
Christian Feyerabend, ZDF/2005 Mit 11 Schiffen, 16 Pferden, 14
Kanonen und 530 Männern stach Hernan Cortes im Februar 1519 in See.
Sein Ziel: Tenochtitlan, die Hauptstadt der Azteken. Am 30. Juni 1520
belagerten Zehntausende Aztekenkrieger das Quartier der
Konquistadoren. Cortes blieb nur ein Pfand: Er hatte Montzuma, den
Herrscher der Azteken, in seine Gewalt gebracht.

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

veröffentlicht von am 3. Feb 2012. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de