Senator verbessert sein Konzernergebnis für 2012 erheblich





Die Senator Entertainment AG schließt das Geschäftsjahr 2012
positiv ab:

– Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem Vorjahreswert um 76,1 %
auf 50 Mio. EUR (Vj.: 28,5 Mio. EUR).

– Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von 0,9 Mio. EUR
im Vorjahr auf 7,0 Mio. EUR.

– nach -0,3 Mio. EUR im Vorjahr weist Senator in 2012 ein
Konzernergebnis von 4,6 Mio. EUR aus.

Im Geschäftsjahr 2012, das vor allem durch den außerordentlichen
Erfolg von ZIEMLICH BESTE FREUNDE sowohl im Verleih als auch im Home
Entertainment-Bereich geprägt war, konnte die Senator-Gruppe große
Fortschritte und wichtige Vereinbarungen abschließen. Dazu gehört die
erfolgreiche Platzierung einer Kapitalerhöhung von 11,5 Mio. EUR im
Juni 2012 und damit einhergehend eine deutliche Stärkung des
Eigenkapitals. Auch Filme wie KOCHEN IST CHEFSACHE mit Jean Reno und
der außergewöhnliche Dokumentarfilm MORE THAN HONEY (Deutscher
Filmpreis 2013) konnten überaus positive Beiträge leisten.

„Wir wollen beständig profitabel sein“, so Helge Sasse,
Vorstandsvorsitzender der Senator. „Das positive Konzernergebnis in
2012 hat der 9 Millionen Zuschauererfolg von ZIEMLICH BESTE FREUNDE
gesichert. Für 2013 streben wir im Konzern Umsatzerlöse im mittleren
zweistelligen Millionenbereich sowie ein positives Betriebsergebnis
(EBIT) im unteren einstelligen Millionenbereich an. Für die nächsten
Jahre erwarten wir uns ein nachhaltig positives Wachstum.“

Ein weiterer wichtiger Schritt, besonders in Richtung Portfolio,
war zu Beginn des Jahres 2013 die Verständigung auf einen
Output-Vertrag mit dem Filmfinanzier Silver Reel. Die international
agierende Firma finanziert die Entwicklung, Produktion und den
Vertrieb von internationalen Film- und TV Projekten. Gemeinsame
zukünftige Projekte zwischen Senator und Silver Reel werden zu Beginn
das romantische Fantasy-Abenteuer FALLEN (OT) von Scott Hicks und der
schottische Thriller UNDER THE SKIN (OT) von Jonathan Glazer mit
Scarlett Johansson sein.

Nach fünf Kinostarts im 1. Quartal, darunter SILVER LININGS mit
Bradley Cooper und Oscar®-Gewinnerin Jennifer Lawrence, die Nicholas
Sparks-Verfilmung SAFE HAVEN – Wie ein Licht in der Nacht, Omar Sys
neuer Hit EIN MORDSTEAM oder auch – seit 25. April im Kino – der
spannende Psycho-Thriller SIDE EFFECTS von Oscar®-Preisträger Steven
Soderbergh, mit Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones und
Channing Tatum, der seine erfolgreiche Premiere bei den 63.
Internationalen Filmfestspielen Berlin feierte, sind bei Senator für
das restliche Jahr 2013 voraussichtlich noch weitere 17 Kinostarts
geplant. Darunter der Film SAITEN DES LEBENS (Kinostart: 2. Mai),
starbesetzt mit Oscar®-Gewinner Christopher Walken, Philip Seymour
Hoffman und Catherine Keener und die wundervoll romantische Komödie
mit frischem Blick auf diverse (Liebes-) Leben STUCK IN LOVE (OT)
(Kinostart: 29. August) mit der Oscar®-Preisträgerin Jennifer
Connelly, dem Oscar®-Nominierten Greg Kinnear sowie der Newcomerin
Lily Collins.

Auch die Beteiligung der Senator Film München GmbH, München, an
der Bavaria Pictures GmbH, München, untermauert das Ziel, mehr Eigen-
und Koproduktionen in die deutschen Kinos zu bringen. So werden 2013
u.a. die gemeinsam produzierten Filme MR. MORGAN–S LAST LOVE (OT)
(Kinostart: 18. Juli) von Sandra Nettelbeck, mit Michael Caine und
Clémence Poésy, und DIE GELIEBTEN SCHWESTERN (Kinostart: 19.
Dezember) von Dominik Graf, mit Hannah Herzsprung und Florian
Stetter, in den Kinos starten.

Das bereits 2011 initiierte Engagement, verstärkt auch in eigene
Filme zu investieren, wurde auch 2012 fortgeführt. Dazu gehören z.B.
Projekte wie 00 SCHNEIDER (AT), die Fortsetzung der beliebten
Kriminalkomödie, in der sich Kommissar 00 Schneider alias Helge
Schneider wieder in die gefährliche Welt voller Verbrecher und
Übeltäter begibt, IM WEISSEN RÖSSL – Wehe du singst!, eine
Neuinterpretation der legendären Kult-Komödie aus den 30er Jahren,
u.a. mit Diana Amft, Tobias Licht und Armin Rohde oder der packende
Thriller A MOST WANTED MAN (OT) mit Hollywoodgrößen wie Philip
Seymour Hoffman oder auch Willem Dafoe und Rachel McAdams. Die
Dreharbeiten zu DER KOCH nach Martin Suters gleichnamigem Bestseller,
eine Co-Produktion der Senator Film Köln mit der C-Films AG Zürich,
beginnen am 11.Juni unter der Regie von Ralf Huettner und Jessica
Schwarz in einer der Hauptrollen.

Pressekontakt:
Senator Entertainment AG
Antje Pankow (Leitung Publicity/SVP)
Claudia Hegner (Projektmanager Publicity/Kino)
Tel. 030-88091-552
E-Mail: presse@senator.de

veröffentlicht von am 30. Apr 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de