„Science of Stupid: Wissenschaft der Missgeschicke“: Jochen Schropp moderiert 16 neue Episoden der Dokutainment-Reihe ab 16. März 2015 (FOTO)





– „Science of Stupid: Wissenschaft der Missgeschicke“: National
Geographic Channel zeigt die zweite Staffel ab 16. März 2015

– Jochen Schropp moderiert 16 neue Episoden der Dokutainment-Reihe
ab Montag, 16. März immer montags bis freitags um 19.40 Uhr

Mutig, haarsträubend und absolut spektakulär. National Geographic
Channel präsentiert ab 16. März immer montags bis freitags um 19.40
Uhr die zweite Staffel von „Science of Stupid: Wissenschaft der
Missgeschicke“. In der 16-teiligen Staffel der Doku-Serie liefert
Moderator Jochen Schropp auf unterhaltsame Weise wissenschaftliche
Erklärungen für schiefgegangene Amateur-Stunts, die als
Amateur-Videos aufgezeichnet über Facebook, YouTube und Co. zu
Viral-Hits wurden. Mit einem Augenzwinkern präsentiert Schropp den
Zuschauern, welche waghalsigen Experimente man besser nicht im
Selbsttest ausprobieren sollte und erklärt auch gleich warum.

Das innovative Dokutainment-Format kombiniert harte,
wissenschaftliche Fakten mit spektakulären und meist abenteuerlichen
Videoclips, die von unerschrockenen Laien aufgenommen wurden.
„Science of Stupid“ liefert zu jedem Stunt die wissenschaftliche
Erklärung, warum so manch kühne Aktion in einem Desaster enden kann.
So erlebt der Zuschauer beispielsweise, warum Stage-Diving, so
professionell es bei den Stars aussieht, manchmal fürchterlich
daneben geht, warum man Feuer spucken lieber den Profis überlässt und
warum die Zentrifugalkraft meist am längeren Hebel sitzt.

Missgeschicke, Pannen und Unfälle

In Staffel zwei nimmt Moderator Jochen Schropp wieder unglaubliche
Pannen und Unfälle unter die Lupe: So zum Beispiel
Amateur-Mountainbiker, die feststellen müssen, dass Bergabrennen
fatal für Körper und Ego sein können. Der Online-Trend Planking
verhilft manchem Hipster zu schmerzhaften Bodenbegegnungen und sogar
High Heals können unter ungünstigen Umständen gemeingefährlich sein.
Jochen Schropp: „Ich freue mich auf eine zweite Staffel voller
haarsträubender Stunts. Durch das innovative Konzept der Sendung
werden die Zuschauer kurzweilig, spannend und bestens unterhalten,
lernen aber gleichzeitig einiges über wissenschaftliche Zusammenhänge
und Gesetzmäßigkeiten. Die Serie zeichnet sich durch aufwändige
Animationssequenzen, Slow Motion und außergewöhnliche Aufnahmen
spektakulärer Pannen aus.“

Sendehinweis: „Science of Stupid: Wissenschaft der Missgeschicke“
mit Jochen Schropp, 16. März 2015, immer montags bis freitags um
19.40 Uhr, National Geographic Channel

Pressekontakt:
Nicole Traunmüller
PR & Communications
FOX International Channels Germany GmbH
Beta Straße 10e
85774 Unterföhring
E-Mail: Nicole.Traunmueller@fox.com
Tel.: +49 89 2555 15 390
Mobil: +49 172 369 4384

veröffentlicht von am 26. Jan 2015. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de