SCHREIBSEL – eine Sammlung inspirierender, lyrischer Prosatexte





Der Autor Andreas Wiederanders bezeichnet seine Gedichte in “SCHREIBSEL” als Gelegenheitstexte. Als Gedanken, die er sich im Laufe der Zeit “gelegentlich” aufgeschrieben hat. Dabei widmet er sich vielfältigen Themen, wie dem Sinn des Lebens, der Natur und den Jahreszeiten sowie dem Thema Familie. In seinen Texten lässt er teilweise selbst Erlebtes mit einfließen, jedoch entspringen einige Gedanken vollkommen seiner Fantasie. Dabei wirft Wiederanders seinen Blick einerseits auf die Realität, andererseits auch auf das Irreale. Einige Texte sind skurril und experimentell, wobei er nie seinen Hang zum präzisen Wort verliert. Ein Buch zum Schmökern, Verschenken oder zur Selbstlektüre.

Der Autor Andreas Wiederanders wurde 1953 in Zwickau geboren und ist gelernter Theologe. Während seiner Laufbahn als Pastor war er in unterschiedlichen Gemeinden, unter anderem in Halle an der Saale und im Erzgebirge, tätig. Im Jahr 2009 musste er aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand gehen. Seitdem widmet er sich seiner großen Leidenschaft: dem Schreiben.

“SCHREIBSEL” von Andreas Wiederanders ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-7574-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

veröffentlicht von am 3. Jan 2020. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de