Salzburger Festspiele in 3sat / „Die Jahreszeiten“, „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Falstaff“, „Ein Sommernachtstraum“, „Jedermann“ / Brigitte Hobmeier: „Frech, wild und kämpferisch“ muss man sein





Freitag, 26. Juli, bis Samstag, 17. August 2013

live zeitversetzt, Erstausstrahlungen

„Ich bin durch Salzburg gelaufen und dachte: Wenn Ihr wüsstet!“,
erzählt Brigitte Hobmeier in einem Interview mit 3sat („3sat TV- &
Kulturmagazin“ 3/2013). Denn als ihr diese Sätze durch den Kopf
gingen, war noch nicht offiziell bekannt gemacht worden, dass sie in
diesem Jahr die Rolle der „Buhlschaft“ im Traditionsstück „Jedermann“
spielen würde (in 3sat am Samstag, 17. August, 20.15 Uhr). Die Rolle
gehört zu den begehrtesten im Theatergeschäft, nicht zuletzt weil die
Aufführungen des Hugo-von-Hofmannsthal-Werks das Herz der Salzburger
Festspiele bildet. Für Grimmepreisträgerin Brigitte Hobmeier ist es
eine besondere Auszeichnung, neben ihrem Schauspielerkollegen
Cornelius Obonya auf der Bühne des Salzburger Domplatzes stehen zu
dürfen. Und sie ist dafür prädestiniert: „Eine Unsichtbare in der
Masse möchte ich nicht sein“, bekennt die Mutter eines Sohnes, im
Gegenteil – „frech, wild, kämpferisch“ muss man sein, sagt sie.

Die Salzburger Festspiele beginnen in 3sat allerdings schon
früher: Mit dem Festakt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele 2013,
den 3sat am Freitag, 26. Juli, 11.00 Uhr, live zeigt.

Insgesamt sendet 3sat im Rahmen seines Festspielsommers über 1.000
Sendeminuten – live zeitversetzt oder als Erstausstrahlungen – von
den Salzburger Festspielen. Neben Brigitte Hobmeier sind auch andere
herausragende Künstler und Künstlerinnen dabei: Genia Kühmeier und
Michael Schade übernehmen in Joseph Haydns „Die Jahreszeiten“
(Sonntag, 28. Juli, 20.15 Uhr) unter dem Dirigat von Nikolaus
Harnoncourt die Gesangspartien. Stefan Herheim stellt mit dem
Dirigenten Daniele Gatti „Die Meistersinger von Nürnberg“ (Freitag,
2. August, 20.15 Uhr) dem Publikum vor. Außerdem führt Zubin Mehta
Giuseppe Verdis „Falstaff“ (Samstag, 3. August, 19.00 Uhr) mit den
Wiener Philharmonikern auf, und Karoline Eichhorn besetzt in Felix
Mendelsohn Bartholdys Vertonung von Shakespeares „Ein
Sommernachtstraum“ (Samstag, 3. August, 21.30 Uhr) die Hauptrolle,
bevor schließlich am Samstag, 17. August, um 20.15 Uhr, der
„Jedermann“ die Salzburger Festspiele in 3sat beendet.

Von journalistischer Seite wirft „Kulturzeit extra: Salzburger
Festspiele“ am Freitag, 9. August, 19.20 Uhr, einen Blick auf die
diesjährigen Veranstaltungen in der Mozartstadt.

Hinweis für Redaktionen: Das vollständige Programm des
3sat-Festspielsommers finden Sie im 3sat-Pressetreff.3sat.de
(www.pressetreff.3sat.de).

Unter der URL https://pressetreff.3sat.de/programm/programmhinweis
e/artikel/giuseppe-verdi/ finden Sie außerdem einen Programmhinweis
auf das 3sat-Programm zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi mit
Oper- und Tanzaufführungen, Dokumentationen und einen Porträt ab
Samstag, 7. September.

Pressekontakt:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Pepe Bernhard
Telefon: +(0)6131 – 7016261
E-Mail: bernhard.p@3sat.de

veröffentlicht von am 17. Jul 2013. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de