Saisonstart im Wolliner Wikingerdorf





Mit dem Start in die neue Saison kann das Freilichtmuseum wieder täglich besichtigt werden. Das Freilichtmuseum vor den Toren der Stadt Wolin gehört nach Angaben des Reiseveranstalters Travel-Netto zu den größten Touristenattraktionen auf der Insel. Die Anlage am Ufer des Flusses Dziwna (Dievenov) wurde nach archäologischen Funden rekonstruiert. Es wurde ein von einem Wall umgebenes Dorf mit 27 Hütten aufgebaut, in dem Besucher das frühmittelalterliche Leben zur Zeit der Wikinger und Slawen nachempfinden können. Im Laufe des Jahres finden mehrere Veranstaltungen dort statt. Ein erster Höhepunkt ist das Archäologische Picknick vom 3. bis 6. Mai. Während der Zeit gibt es zahlreiche Workshops, in denen die mittelalterliche Handwerkskunst gezeigt wird, dazu historische Speisen und Getränke sowie Spiele für die ganze Familie. Höhepunkt des Jahres ist das Festival der Slawen und Wikinger Anfang August mit mittelalterlicher Musik, Theateraufführungen und Ritterturnieren. Infos zum Zentrum unter www.jomsborg-vineta.com Weitere Infos zur Region unter www.travelnetto.de

veröffentlicht von am 23. Mrz 2018. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de