Sahra Wagenknecht und Volker Wissing zu Gast bei Michel Friedman / N24-Talk „Studio Friedman“ am Donnerstag, 27. Juni 2013, um 23.10 Uhr





Mindestlohn einführen, Einkommens- und
Erbschaftssteuer erhöhen, Vermögenssteuer einführen. Das alles
fordert Die Linke, um die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich in
Deutschland zu schließen. „Alles Quatsch“ sagt die FDP. Ein
Mindestlohn und höhere Steuern vernichten Arbeitsplätze und gefährden
den Wirtschaftsstandort Deutschland. Wer hat Recht? Und wie kann
Deutschland sozial gerechter werden?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Sahra Wagenknecht, der
stellvertretenden Partei- und Fraktionsvorsitzenden der Linken im
Bundestag, und Volker Wissing, dem stellvertretenden
Fraktionsvorsitzenden der FDP im Bundestag.

„Studio Friedman“ – immer donnerstags, um 23.10 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: studio-friedman.n24.de

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
Cornelia Felber
Tel.: +49 30 2090 4604
E-Mail: Cornelia.Felber@N24.de
N24-Presseportal: www.presse.n24.com
Folgen Sie uns auch auf Twitter: @N24_Presse

veröffentlicht von am 26. Jun 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de