Safer Internet Day 2012: SCHAU HIN! bietet 5 Tipps zum sicheren Umgang im Netz





1. Gemeinsam surfen
Begleiten Sie Ihr Kind beim Surfen. Dies bedeutet nicht, dass Sie es durchgängig
beaufsichtigen oder kontrollieren müssen. In Rufweite zu sein genügt, um dem Kind
gegebenenfalls Hilfestellung geben zu können. Kinder, die noch nicht richtig lesen und
schreiben können, sollten nicht allein ins Internet gehen.

2. Feste Zeiten vereinbaren
Vereinbaren Sie mit Ihren Kindern feste Surfzeiten. Achten Sie darauf, dass diese eingehalten
werden. Berücksichtigen Sie bei der Festlegung der Zeiten auch die Nutzung von anderen
Medien wie Fernsehen oder Computerspiele.

3. Sicherheitsregeln vermitteln
Machen Sie Ihr Kind mit den Sicherheitsregeln im Internet vertraut. Dazu gehört, dass es
persönliche Daten über sich und die Familie nicht online weitergeben darf. Kinder müssen
auch wissen, dass sie sich niemals allein mit einem „Cyberfreund“ treffen dürfen.

4. Jugendschutzsoftware installieren
Installieren Sie zusätzlich eine Jugendschutzsoftware, entsprechend der Altersgruppe Ihres
Kindes. Verlassen Sie sich jedoch nicht allein auf solche technischen Hilfsmittel. Eine
Jugendschutzsoftware ist nur in Kombination mit aktiver Medienerziehung sinnvoll und kann
nie einen vollständigen Schutz vor nicht-altersgerechten Inhalten bieten.

5. Regeln für Downloads und Bestellungen vereinbaren
Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind, dass es Sie fragt, bevor es etwas herunterlädt oder an
Gewinnspielen teilnimmt. Darüber hinaus sollten Sie Ihrem Kind keine Kreditkartennummern
zugänglich machen. Diese ermöglichen den Einkauf per Mausklick und erleichtern den Zugang
zu jugendgefährdenden Inhalten im Internet.

Mehr Informationen und Tipps rund um das Thema „Internet“ finden Eltern unter www.schauhin.
info in der Rubrik Medienerziehung/Internet.

Der Safer Internet Day ist der jährliche Höhepunkt der Aktivitäten der nationalen
Informations- und Koordinierungsstellen für sichere Internetnutzung und des Safer Internet
Netzwerks der EU (Insafe). In Deutschland ist die Initiative klicksafe für die Koordination des
Safer Internet Days zuständig. Dieses Jahr startet klicksafe gemeinsam mit
Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und ZDF-Moderator und SCHAU HIN!
BotschafterJörg Pilawa die Online-Aktion „Mehr Verantwortung im Netz“. Eltern, Jugendliche
und Lehrer sind aufgerufen, sich unter www.klicksafe.de/verantwortung aktiv zu dem Thema
einzubringen. Mehr Informationen zum Safer Internet Day 2012 gibt es unter
www.klicksafe.de/sid.

veröffentlicht von am 6. Feb 2012. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de