„Rückkehr nach Wuhan“: ZDF-„auslandsjournal“ mit Doku (FOTO)





Ein Jahr nach dem Ausbruch der Coronakrise herrscht im chinesischen Wuhan fast so etwas wie Normalität. Im Ursprungsort der Seuche gilt das Coronavirus als besiegt – und China feiert den Erfolg über die Pandemie als Beweis der eigenen Stärke. Im ZDF-„auslandsjournal“ am Mittwoch, 17. Februar 2021, 22.15 Uhr, und in der knapp 30-minütigen „auslandsjournal“-Doku „Rückkehr nach Wuhan“ am selben Abend um 0.45 Uhr, berichten die ZDF-China-Korrespondenten Stefanie Schoeneborn und Ulf Röller, wie China das Virus besiegt hat, und welchen Preis die Chinesen dafür zahlen mussten. Die Doku steht ab Mittwoch, 17. Februar 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Chinas Saga vom Sieg über das Virus bekommt Risse, wenn Menschen wie Zhang Hai über den Beginn der Krise sprechen: Nach einer Routine-Operation starb sein Vater Anfang Januar 2020 in Wuhan an COVID-19. Die Behörden hatten verschwiegen, dass das Virus dort schon wütete. Heute kämpft Zhang Hai um eine Entschuldigung von der Stadtregierung in Wuhan. Er will, dass sie zugeben, einen Fehler gemacht zu haben, und hat sie deshalb verklagt. Doch Chinas Elite spricht lieber von einem Triumph, von einem Beweis für die Überlegenheit des chinesischen Systems. Bürgerjournalisten, die offizielle Zahlen hinterfragen, oder Klagen wie die von Zhang Hais stören die politischen Führer.

Die Coronakrise hat das Land tiefgreifend verändert. Überwachung und staatliche Kontrolle haben unter dem Deckmantel der Virusbekämpfung zugenommen. Zehntausende Corona-Opfer, die ihre wirtschaftliche Existenz verloren haben, werden verschwiegen – China will keine Schwäche zeigen.

Die ZDF-Korrespondenten beleuchten, wie China den Ausbruch über Wochen vertuscht hat, um dann mit drastischen Quarantäne-Maßnahmen zu reagieren. Sie zeigen auch, wie China das Virus unter Kontrolle bekommen hat – zu einem Zeitpunkt, an dem die Welt längst infiziert war. Ein Jahr nach dem Ausbruch des Coronavirus kehren Stefanie Schoeneborn und Ulf Röller zurück nach Wuhan, an den Ursprungsort der Pandemie, und treffen Opfer der Krise sowie glühende Nationalisten. Ihr „auslandsjournal“-Bericht und ihre „auslandsjournal“-Doku zeigen unterschiedliche Wahrheiten über Chinas Kampf gegen das Virus.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal

„Rückkehr nach Wuhan“ in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/qfs/

„auslandsjournal“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/auslandsjournal

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 15. Feb 2021. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de