RTL war im Juli 2011 erneut klarer Spitzenreiter unter den deutschen Fernsehsendern





Mit 17,1 Prozent Marktanteil bei den jungen
Zuschauern (14 – 49 Jahre) war RTL im Juli 2011 erneut klarer
Spitzenreiter unter den deutschen Fernsehsendern. Mit großem Abstand
folgten ProSieben (11,7 %), Sat.1 (10,1 %) und VOX (7,4 %). Beim
Gesamtpublikum erreichte RTL 13,3 Prozent Marktanteil und war die
Nummer 1 vor ZDF (12,9 %) und ARD (12,1 %). Bei den 20- bis
59-Jährigen lag RTL mit 16,1 Prozent Marktanteil ebenfalls vor Sat.1
(10,5 %), ZDF (9,2 %), ProSieben (8,4 %), ARD (8,4 %) und VOX (7,4
%).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, VOX, n-tv, SUPER
RTL, RTL II) erzielten im Juli gemeinsam 33,9 Prozent Marktanteil
beim jungen Publikum (14 – 49) und legten damit gegenüber dem
Vormonat um 0,8 Prozentpunkte zu. Die Sender von ProSiebenSat.1 kamen
gemeinsam auf 28,5 Prozent (14 – 49) und verloren gegenüber dem
Vormonat 1,5 Prozentpunkte.

Herausragende Zuschauerwerte erreichte der Boxkampf des Jahres bei
RTL: Den WM-Fight Wladimir Klitschko gegen David Haye sahen am 2.
Juli insgesamt 15,56 Millionen Zuschauer (MA: 67,0%). Beim jungen
Publikum (14 – 49) erreichte der Vereinigungskampf, der mit einem
Sieg von Wladimir Klitschko gegen den Briten Haye endete,
hervorragende 69,8 Prozent Marktanteil und war damit der bisher
erfolgreichste Klitschko-Fight bei RTL. Auch drei spannungsgeladene
Formel-1-Rennen fesselten die Zuschauer im Juli: Den Großen Preis von
Großbritannien verfolgten am 10. Juli insgesamt 6,15 Millionen
Zuschauer (MA: 38,4 %), 35,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen sahen
den Sieg von Fernando Alonso. Am 24. Juli waren dann insgesamt 7,79
Millionen Zuschauer (MA: 39,1 %) live am Bildschirm beim Rennen auf
dem Nürburgring dabei, beim jungen Publikum erreichte der Große Preis
von Deutschland, den Lewis Hamilton gewann, sehr starke 38,4 Prozent
Marktanteil. Den Großen Preis von Budapest schalteten am 31. Juli
insgesamt 7,05 Millionen Zuschauer ein (MA: 39,6 %), 38,0 Prozent der
jungen Zuschauern erlebten den Sieg von Jenson Button.

Im Juli präsentierte Oliver Geissen seine neue Show „Es kann nur
E1NEN geben“, und bis zu 16,2 Prozent der jungen Zuschauer (14 – 49)
waren dabei. 19,9 Prozent (14 – 49) schalteten „Die ultimative Chart
Show – die erfolgreichsten Pop-Komponisten“ ein und 22,9 Prozent
Marktanteil bei den 14 – bis 49-Jährigen erreichte Sonja Zietlow mit
„Die 10 ungewöhnlichsten Schönheits-Schocker“.

Starke Marktanteile erreichten im Juli auch die Real-Life-Formate
bei RTL: Die neuen Folgen von „Einsatz in 4 Wänden – Spezial“ mit
Tine Wittler sahen bis zu 23,9 Prozent der jungen Zuschauer (14 –
49). „Mietprellern auf der Spur“ mit Vera Int-Veen schalteten bis zu
19,9 Prozent der 14 – 49-Jährigen ein. „Vermisst“ mit Julia Leischik
sahen bis zu 18,9 Prozent, „Helena Fürst – Anwältin der Armen“ bis zu
17,5 Prozent und „Die Versicherungsdetektive – Der Wahrheit auf der
Spur“ bis zu 17,7 Prozent der jungen Zuschauer (14 – 49).

Das wochentägliche RTL-Nachmittags-Lineup ist weiterhin auf
Erfolgskurs beim jungen Publikum (14 – 49): „Mitten im Leben“ kam im
Juli auf bis zu 30,3 Prozent, „Verdachtsfälle“ auf bis zu 32,0
Prozent, „Familien im Brennpunkt“ auf bis zu 33,1 Prozent und „Die
Schulermittler“ auf bis zu 27,3 Prozent Marktanteil. Am
Samstagnachmittag erreichte „Die Trovatos – Detektive decken auf“ bis
zu 22,0 Prozent Marktanteil (14 – 49).

Konstant gute Marktanteile bei erreichten auch die Soaps bei RTL
im Juli: „Unter uns“ schalteten bis zu 20,3 Prozent ein, „Alles was
zählt“ sahen bis zu 18,7 Prozent und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“
bis zu 23,0 Prozent der jungen Zuschauer (14 – 49).

Die Nachrichten- und Magazinsendungen bei RTL waren auch im Juli
die bevorzugte TV-Informationsquelle bei den jungen Zuschauern
(14-49): „Punkt 6“ (MA: 19,5 %), „Punkt 9“ (MA: 17,9 %), „Punkt 12“
(MA: 25,0 %), „RTL Aktuell“ (MA: 19,4 %) und das „RTL Nachtjournal“
(MA: 17,0 %) lagen alle vor den entsprechenden Konkurrenz-Formaten*.
Beim Gesamtpublikum belegte „RTL Aktuell“ mit 3,47 Millionen
Zuschauern und 18,4 Prozent Marktanteil Platz 2 hinter der
„Tagesschau“ im Ersten (4,92 Mio. / 19,2 % MA) und lag damit vor
„heute“ im ZDF (3,13 Mio. / 15,8 % MA)*. „RTL Explosiv“ erreichte im
Schnitt 17,4 Prozent MA** und „Exclusiv – Das Star-Magazin“ mit
Frauke Ludowig schalteten im Schnitt 16,7 Prozent (14 – 49) ein*.
„Extra – Das RTL Magazin“ mit Birgit Schrowange schalteten bis zu
19,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ein und „stern TV“ mit Steffen
Hallaschka erzielte bis zu 16,8 Prozent Marktanteil (14 – 49).

Quelle: AGF / GfK / DAP TV Scope / RTL Medienforschung; Stand:
1.8.2011, 26. – 31.7.2011 vorläufig gewichtet. Bis zu = Höchster
Durchschnittswert einer Sendung. * Durchschnittswerte 1.-31.7.2011 **
Empfangsgebiet Explosiv = BRD gesamt ohne Kabel und Terrestrik in
Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Hessen, NRW und
Bayern.

Pressekontakt:
RTL Kommunikation
Konstantin von Stechow
E-Mail: konstantin.vonstechow@rtl.de
Tel: 0221-456 74239

veröffentlicht von am 1. Aug 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de