RTL-Medienpreis Com.mit Award vergeben





Rollstuhlsportlerin aus Franken gewinnt diesjährigen
RTL-Medienpreis für Sport und Ehrenamt

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wurden am
Dienstag, 9. September, die Preisträger des diesjährigen Com.mit
Awards ausgezeichnet: In der Kategorie „Einzelpersonen“ ging der 1.
Platz des RTL-Medienpreises für Sport und Ehrenamt an Kerstin Wolf
aus Weihenzell. Die 29-jährige Leiterin für Rehabilitationssport
engagiert sich ehrenamtlich für den Integrationssport des SC
Wernsbach-Weihenzell. Dort trainiert sie Rollstuhlsportgruppen im
Bereich des Breitensports.

Den Com.mit Award in der Kategorie „Vereinspreis“ gewann der
Fußballclub „FC Sportfreunde 1920 Schwalbach e.V.“ aus Hessen.
Stellvertretend für ihren Verein, nahm der ehrenamtliche Trainer
Karim El Bachiri (15) den Medienpreis entgegen. Er trainiert in
seiner Freizeit noch jüngere Jahrgänge und betreut diese auch bei
ihren Hausaufgaben im Vereinshaus.

Platz 1 des Com.mit Awards in der Kategorie „Medienpreis“ gewann
André Berthold aus Berlin für seinen Kurzfilm „Kleine Kämpfer – Judo
statt Randale“ (ARD). Darin zeigt der 29-Jährige eine Welt voller
Auseinandersetzungen zwischen sozial benachteiligten Kindern, die für
sich den Judosport als Kompensation entdeckt haben.

Den Publikumspreis, für den man im Internet abstimmen konnte, ging
an den Verein „Sportpiraten Flensburg e.V.“, die mit BMX und Skaten
jungen Menschen eine sinnvolle und spannende Freizeitbeschäftigung
bieten.

Die Auszeichnungen auf dem n-tv-Stand bei der IFA in Berlin nahmen
Benny Folkmann, Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend,
RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, RTL-Sportmoderatorin Ulrike von der
Groeben und die YOLO-Moderatoren Laura Wilbert und Jonas Himmel vor.

RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel: „Die zahlreichen Einreichungen
lassen erahnen, dass sich erfreulich viele junge Menschen in
Deutschland ehrenamtlich engagieren. Darüber wird nur selten
berichtet. Aber von Ehrenamt lebt unsere Gesellschaft, und das
möchten wir in den Vordergrund stellen!“

Der RTL Com.mit Award richtet sich gezielt an junge Menschen bis
29 Jahren, sowie an Nachwuchsjournalisten. In diesem Jahr wurde der
Medienpreis bereits zum siebten Mal vergeben. Unter dem Motto „Wir
suchen junge Helden!“ bewarben sich zahlreiche sportlich aktive junge
Leute, die sich zudem sozial engagieren und dabei Menschen an den
Sport heranführen. Neun Einreichungen hatten den Sprung bis ins
Finale geschafft. Eine Prominenten-Jury traf eine endgültige
Entscheidung über die Gewinner der drei Kategorien. Auf der
Internetseite www.rtlcommit.de hatten über 2.000 Besucher abgestimmt,
wer den Publikumspreis erhält.

Die weiteren Platzierungen in der Kategorie „Einzelpersonen“:
Platz 2 ging an Dara Marc Sasmaz (23), der seit fünf Jahren eine
Parkour & Freerunning Gruppe in Wesseling bei Köln leitet und den
Jugendlichen dabei Verantwortung und Selbstbewusstsein vermittelt.
Mit dem 3. Platz wurde Antonia Gerlach ausgezeichnet. Die 13-jährige
Gymnasiastin engagiert sich als Leiterin und Betreuerin jede freie
Minute ehrenamtlich im Sportverein der Dymatix Cheerleader
Wernigerode in Sachsen-Anhalt.

Die weiteren Platzierungen in der Kategorie „Vereinspreis“: Platz
2 ging an den Kickboxverein „SFBC 09 e. V.“ aus Saarbrücken. Platz 3
belegte der BMX- und Skateverein „Sportpiraten Flensburg e. V. aus
Schleswig Holstein“.

Die Ausschreibung zum Com.mit Award für den Medienpreis richtete
sich an fertig ausgebildete Nachwuchsjournalisten, sowie an junge
Medienmacher und kreative Engagierte. Zahlreiche Bewerber waren dem
Aufruf gefolgt und hatten bereits fertige Medienbeiträge zum Thema
geschickt.

Die weiteren Platzierungen in der Kategorie „Medienpreis“: Florian
Ankner (25) aus Ulm wurde für seinen Zeitungsartikel „Gegen den
Trend“ in der Neuburger-Rundschau vom 8. 11. 2013 mit dem 2. Platz
ausgezeichnet. Darin portraitiert er den 26-jähigen Thomas Theiler,
der mit dem Bayerischen Ehrenamtspreis vom Bayerischen Fußballverband
für das beste ehrenamtliche Engagement ausgezeichnet wurde. Der 3.
Platz ging an Mary Hense (21), Nico Feisst (22) und Nina Stoffer
(22). In ihrem Internetvideo „Laufen, um zu leben“ portraitieren die
Nachwuchsjournalisten den 20-jährigen Paralympicsteilnehmer David
Behre, dessen bewegende Geschichte eine Motivation für viele
Gleichgesinnte ist.

Den Siegern winken hochwertige Erlebnispreise und 2.000 Euro
Preisgeld. Die besten Nachwuchsjournalisten werden zu einem
exklusiven TV-Workshop an der RTL Journalistenschule in Köln
eingeladen.

Alle eingereichten Beiträge der sechs Finalisten aus der Kategorie
„Einzelpersonen“ und „Vereinspreis“ stehen unter der Rubrik
„Videowall“ auf der Website www.rtlcommit.de zur Ansicht zur
Verfügung.

Fotos zum Download stellt das RTL-Pressezentrum unter
http://kommunikation.rtl.de bereit.

Pressekontakt:
RTL Television GmbH
Kommunikation
Angelina Vogt
Telefon: +49 (0221) 4567-4226
Fax: 0221 / 4567 4292
matthias.bolhoefer@rtl.de

veröffentlicht von am 9. Sep 2014. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de