Royale Kindheit: „ZDFzeit“-Dokuüber Nachwuchs in den Monarchien (FOTO)





Königskinder stehen von Geburt an im Dienst für den Fortbestand
von Monarchie und Macht. „ZDFzeit“ nimmt am Dienstag, 21. August 2018, 20.15
Uhr, in „Royale Kindheit – Prinzen, Ponys, Paparazzi“ fünf Herrscherfamilien in
Europa und Japan in den Blick und geht den Fragen nach: Was heißt es wirklich,
als Prinz oder Prinzessin aufzuwachsen – im Spannungsfeld von Privileg und
Pflicht? Wie hat sich die höfische Kindererziehung im Lauf der Jahrhunderte
verändert? Und wie viel Inszenierung und PR-Gedanken stecken im nach außen
getragenen Familienidyll?

Längst haben die Königshäuser erkannt: Prinzen und Prinzessinnen sind das beste
Mittel zur Imagepflege einer jeden Monarchie. Doch wie bereitet man den
Nachwuchs auf das höfische Protokoll, auf Paraden und Paparazzi vor? In vielen
europäischen Königshäusern verändert das Einheiraten von bürgerlichen
Ehepartnern auch manche höfisch-kühlen Erziehungstraditionen. Waren zum Beispiel
bei Kronprinzessin Victoria von Schweden in jungen Jahren Essstörungen und
Depressionen die Reaktion auf den hohen Druck, den die Thronanwärterin auf sich
lasten fühlte, will sie solche Erfahrungen ihren Kindern Estelle und Oscar
ersparen. Gemeinsam mit ihrem bürgerlichen Ehemann Daniel setzt sie auf
Bodenständigkeit, gemeinsame Zeit und Nähe im Familienalltag.

In Japan, wo Frauen auf dem Thron immer noch unvorstellbar sind, kam 2001
Prinzessin Aiko als einziges Kind des Kronprinzenpaares Naruhito und Masako zur
Welt. Abgeschottet von der Außenwelt und im Korsett uralter Traditionen, wuchs
das Mädchen zu einem Teenager mit gesundheitlichen Problemen heran. „Prinzessin
ohne Lächeln“, sagen die Japaner. Ein Anrecht auf den Thron hat sie nach
derzeitiger Lage nicht.

Auch an den kommenden Dienstagen widmet sich „ZDFzeit“ royalen Themen. Am
Dienstag, 28. August 2018, 20.15 Uhr, geht es in „Royale Liebe“ um „Märchen,
Macht, Mätressen“. Am Dienstag, 4. September 2018, 20.15 Uhr, heißt es: „Royale
Skandale – Lügen, Laster, Leidenschaften“.

Pressemappe: https://ly.zdf.de/jU4/

http://zeit.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk,
Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Aug 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de