Romanverfilmung „Die Perlmutterfarbe“ als Free-TV-Premiere im ZDF / Geschickte Manipulation in einer Gemeinschaft (FOTO)





Auf der Flucht von Berlin nach Prag schrieb die österreichische
Jüdin Anna Maria Jokl zwischen 1937 und 1939 den Jugendroman „Die
Perlmutterfarbe“, der jedoch erst 1948 erscheinen konnte. Das ZDF
zeigt die gleichnamige Verfilmung des Romans am Dienstag, 10. Februar
2015, 1.15 Uhr, als Free-TV-Premiere. Es handelt sich um eine
Fallstudie über geschickte Manipulation und die Mechanismen, mit
denen sich moralische Prinzipien in einer Gemeinschaft aushebeln
lassen.

Bayern, 1931. Der Siebtklässler Alexander (Markus Krojer) entdeckt
in seiner Tasche die wertvolle Perlmutterfarbe, die seinem Freund und
Konkurrenten Maulwurf (Dominik Nowak) gehört. Wie sie dorthin gelangt
ist, weiß Alexander nicht. Aber er beschließt, die Farbe zu behalten,
um sie heimlich bei einem Malwettbewerb einzusetzen. Doch sein
unliebsamer Klassenkamerad Gruber (Benedikt Hösl) kommt dem Betrug
auf die Schliche. Er zwingt Alexander, den Mund zu halten, als er den
Verdacht auf einen Schüler aus der Parallelklasse lenkt. Mit einer
Hetzkampagne treibt Gruber seine Mitschüler in einen Krieg gegen die
Parallelklasse.

http://spielfilm.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
http://pressefoto.zdf.de/presse/dieperlmutterfarbe

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 6. Feb 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de