Roberto Piaia präsentiert „Die Seele der Skulptur”





Die Performance von Piaia wird sich in drei Zeiten teilen jeweils von
c.a. 20 Minuten: 9:30 | 20:30 und 21:30 Uhr.

Die Initiative der Leiter der Kultur, ist die Neugier vieler Menschen zu befriedigen, die dieses Bronze-Werk zu beobachten und sich fragen, wie es wohl möglich sei dies zu erschaffen.

Live-Bildhauerei:

Der Künstler wird während der Erklärung ein Tonmodell formen. Er wird das vorbereitete Material zeigen: die Bleistiftskizzen der endgültigen Statue und die eiserne Struktur zur Unterstützung der Tonskizze.

Das fertige Modell kann verwendet werden, um Marmor-Skulpturen aus Carrara zu schaffen. Oder für das Gießen von Bronze und für die in Harz gebauten Statuen.

Wie immer faszinieren die spiralförmigen Statuen von Piaia, die für ihre Harmonie faszinierend sind, im Beobachter den Wunsch zu wissen, wie es möglich ist, sie auszuführen.

Sie entstehen mit Gesicht, Händen und Füßen, wobei Piaias klassische Führungsqualitäten hervorstechen. Innovation in der Weltpremiere besteht in der Kreation des Körpers: der Struktur seines Volumens eine auf sich selbst verschraubte Doppelhelix. Der visuelle Effekt ist dasjenige des vollen, das durch eine Spitze seine Formen betont, während die Leere plötzlich erscheint und der Phantasie Raum läßt.

Die Idee diese besonderen Form der Skulptur von Roberto Piaia – Erste weltweit – ist von Copyright anerkannt und geschützt worden.Liebe Besucherinnen und Besucher,
Dieses Jahr, Bunt und abwechslungsreich ist auch dieses Jahr wieder das Programm: von Live-Malerei und Live-Bildhauerei, Multi- media-Show und Filmvorführung, Folkmusikpara- de und Volksmusik, Lama und Alpaka, Gipsy Jazz und Renaissancemusik, Akrobatik & Feuerspuken, Literatur. Clown Pippo, Boogie Woogie- und Rock’n Roll Crashkurs, orientalischem Märchenzelt, Wein- proben, Führungen, Traumfänger basteln und Blu- menkränze binden, Zirkus und Natur-Rallye, Be- eAlive als Bienenretter, Glücksrad , Mode-Apero, Pavillon der Kulturen bis (Um) Styling und Nassra- sur live, …Das und vieles mehr bieten Ihnen Kultur- schaffende, Gastronomie und der Einzelhandel.
Wir wünschen einen vergnüglichen Abend – genießen Sie das kostenlose Kulturprogramm und die vielen Aktionen des Einzelhandels und der Gas- tronomie.
Viel Spaß auf Ihrer Entdeckungstour und bis zum Feuerwerk um 23 Uhr im Stadtgraben.
Ihr Kulturamt der Stadt Mindelheim

Lesen Sie mehr die Magische alchemie für Metalle:

In der Metallverarbeitung gibt es etwas Vorfahren, das stammt aus der pähistorischen Zeit und das ist eine sehr schöne Sache. Wenn man die Technologie gut kennt, ist es immer etwas Magisches, man kann etwas zu etwas Hartem und Dauerhaftem machen.

Es ist eine integrierte Arbeit zwischen dem Künstler und spezialisierten Handwerkern, die zusammenarbeiten, um das Werk zu vervollständigen.

Starten Sie mit der Inspiration des Künstlers, der durch die vorbereitenden Bleistiftskizzen Gestalt annimmt. Es folgt der Konstruktion der Eisenstruktur, die den Ton unterstützt. Der Künstler setzt die Kreation der Figur fort und kümmert sich um die Details. Dann gab er es der künstlerischen Gießerei und vom Modell wurde der Gipsabdruck erhalten.

Der Gipsverband wird zerlegt und in zwei oder mehr Teile geteilt. Nach dem Verlust des darin enthaltenen Tonmodells wird Bienenwachs gegossen.
Diese koaguliert im Kontakt mit den kalten Wänden und bildet das Wachsmodell. An dieser Stelle braucht es noch eine Intervention des Künstlers, der die Wachskopie umbaut.

Nach der Arbeit des Künstlers wird das Wachs mit einer dünnen Keramikschicht überzogen, die Oberfläche originalgetreu abbildet.
Das Wachs wird dann mit einem Ofen aus der Form genommen, und anschließend, wird das geschmolzene Metall in das keramische Negativ gegossen und somit aufgenommen Form des vom Künstler zur Verfügung gegestellten Modells.

Die verschiedenen Metallabschnitte, in denen die Arbeit geteilt, Verschüttungen aus der Fusion werden gereinigt, montiert und verschweißt, bis das gewünschte ästhetische Ergebnis zu erhalten.

Schließlich, wird die Oberfläche der Bronze mit geeigneten Chemikalien oxidiert wird, auf Basis von Kupfer oder dergleichen, um die gewünschte Farbe und Schattierungen zu erhalten.

„Die Seele der Skulptur”
Südschwäbisches Archäologiemuseum
Hermelestraße 4,
87719 Mindelheim | Deutschland
Tel. 08261 909760

veröffentlicht von am 6. Sep 2018. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de