Rheinische Post: Ann-Kathrin Kramer sieht keine Gleichberechtigung im Filmgeschäft





Für Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer (53) ist
die deutsche Film- und Fernsehbranche noch weit entfernt von einer
Gleichberechtigung. Der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Freitag)
sagte sie: “Es ist nicht einfach, Filme zu finden mit wirklich
starken und auserzählten weiblichen Charakteren.” Das liege auch
daran, dass Drehbuch und Regie immer noch sehr männlich dominiert
seien – und an einem überkommenen Rollendenken. “Ich glaube, so lange
Frauen eher mit Attributen wie Jugend und Schönheit bemessen werden,
als dass sie smart sind, gut ausgebildet, humorvoll und erfolgreich
im Beruf, so lange wird das auch so bleiben.”

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 6. Sep 2019. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de