retrace – Bodyscans von Jinyoung Lee vom 5. Oktober bis 8. November





nunc! strategische Finanzplanung – Peter Höffner / Hubert Steins präsentieren im Kunstraum 22, retrace, Bodyscans von Jinyoung Lee vom 5. Oktober bis 8. November

Unter dem Titel retrace präsentiert der Kunstraum 22 ab 5. Oktober Körperfotografien der koreanischen Künstlerin Jinyoung Lee. Wie der englische Titel andeutet, versteht Lee ihre Bilder als Abtastungen einer vielfältig geformten und formbaren Körperlandschaft. Hierfür bedient sich die Künstlerin eines modifizierten Scanners, der die Körperoberflächen der frei im Raum stehenden Modelle abfährt und durch einzelne Zeilen sukzessiv zum Abbild aufbaut.

Aus diesem Verfahren entstehen abstrakte Akte, die sich durch subtile Form- und Schattierungsverläufe auszeichnen, die aber gleichzeitig an medizinische Bildgebungsverfahren wie das der Sonografie erinnern. Mit retrace präsentiert Jinyoung Lee Werke, die auf überzeugende Weise das Metier der klassischen Aktfotografie durch Aspekte der chronografischen und der kameralosen Fotografie bereichern.

kunstraum22
Körnerstr. 22
50823 Köln
Kontakt für allgemeine Informationen: info@kunstraum22.de

0221 / 58919407 oder 0176 / 24142772
www.kunstraum22.de

Der Kunstraum 22 versteht sich als nicht kommerzieller Ausstellungsraum, der vor allem jenen KünstlerInnen eine Möglichkeit zur Präsentation ihrer Arbeiten geben möchte, die bislang keine Galeriekontakte in Köln pflegen.
Der Kunstraum 22 befindet sich in einem Ladenlokal auf der Körnerstrasse 22 im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Der rund 30 m2 grosse Raum ist von der Strassenseite durch zwei grosse Schaufenster einsehbar. Das spartanisch möblierte Ladenlokal wird von nunc!strategische Finanzplanung – Peter Höffner und dem Medienkünstler und Kulturjournalisten Hubert Steins als Bürofläche genutzt. K22 sind:

nunc! strategische Finanzplanung – Peter Höffner: unabhängige Lösungen für Ihre finanzielle Sicherheit. Beratung zu Absicherung und Vorsorge (z.B. Riesterrente), Finanzierung und Kapitalanlage. www.nunc-net.de

Hubert Steins: Seit 1998 arbeite ich mit raumbezogenen Klanginstallationen, die auf medientheoretische und phänomenologische Themen der auditiven Wahrnehmung Bezug nehmen. Meine Klanginstallationen sind zufallsgesteuerte Soundenvironments, in denen Klänge in vier- bis achtkanaliger Raumverteilung in den Ausstellungsraum zugespielt werden. www.hubert-steins.de

veröffentlicht von am 21. Sep 2006. gespeichert unter Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de