„Reporter zwischen den Fronten“: Steffen Schwarzkopf berichtet in SAT.1 vom syrischen Bürgerkrieg – am Montag, 23. Juli 2012





„Das Töten ist zum Alltag geworden.
Mittlerweile sind beide Seiten völlig verroht. Selten habe ich so
viel Angst und Sprachlosigkeit bei meinen Gesprächspartnern erlebt.
In diesem Konflikt ist es schwer zu beurteilen, wer die Hauptschuld
trägt“, sagt SAT.1-Reporter Steffen Schwarzkopf. Der erfahrene
TV-Journalist war eine Woche in Syrien unterwegs und berichtet von
beiden Seiten: dem Regime in Damaskus und den Assad-Gegnern. Die
30-minütige Reportage „Reporter zwischen den Fronten“ zeigt am
Montag, 23. Juli 2012, um 23.30 Uhr erschreckende Bilder des
Bürgerkriegs in dem gespaltenen Land.

17.000 Tote, zerstörte Städte und Dörfer, Flüchtlingselend – das
ist Syrien heute. Täglich erreichen uns Meldungen von eskalierender
Gewalt und Massakern. Doch selten herrscht Klarheit, welche Seite die
Greueltaten begangen hat. Steffen Schwarzkopf und seinem Team ist es
trotz Verhinderungsversuchen durch Geheimdienst und Militär gelungen,
bei Anti-Assad-Demonstrationen zu drehen und sich mit Kämpfern der
Freien Syrischen Armee zu treffen.

„Reporter zwischen den Fronten“ am Montag, 23. Juli 2012, 23.30
Uhr, in SAT.1.

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Michael Ulich Kommunikation/PR
– Factual & Sports Email: Michael.Ulich@ProSiebenSat1.com

veröffentlicht von am 22. Jul 2012. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de