Rekordmonat für NITRO und RTLplus / 27,8 Prozent Marktanteil für Mediengruppe RTL Deutschland im Juli 2019





Im Juli 2019 erzielten die Sender der Mediengruppe
RTL Deutschland gemeinsam einen Monatsmarktanteil von 27,8 Prozent in
der Kernzielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. Die Free-TV-Sender RTL,
VOX, n-tv, NITRO, SUPER RTL, RTL II und RTLplus sowie die
Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living sicherten sich
damit erneut die Führungsposition unter den privaten
Fernsehanbietern. RTL kam bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern im
Juli auf einen Monatsmarktanteil von 10,4 Prozent und lag damit vor
dem ZDF (7,8 %), Sat.1 (7,4 %), der ARD (7,2 %), ProSieben (7,2 %),
VOX (6,2 %), Kabel 1 (5,2 %) und RTL II (4,2 %). NITRO erzielte einen
Monatsmarktanteil von 2,3 Prozent, RTLplus und SUPER RTL kamen
jeweils auf 1,8 Prozent und n-tv auf 1,1 Prozent (jeweils 14-59). Bei
den Zuschauern ab drei Jahren erzielte RTL einen Monatsmarktanteil
von 8,1 Prozent und lag damit hinter dem ZDF (12,9 %) und der ARD
(10,7 %). Auf den weiteren Plätzen folgten Sat.1 (5,8 %), VOX (4,6
%), ProSieben (4,3 %), Kabel 1 (3,8 %) und RTL II (2,8 %). NITRO,
RTLplus und SUPER RTL kamen beim Gesamtpublikum (3+) jeweils auf
einen Monatsmarktanteil von 1,8 Prozent und n-tv erzielte 1,1
Prozent. Zitat des Monats: „Wir legen unseren Fokus zunehmend auf
Eigenproduktionen und sind bereit in dieses Themenfeld zu
investieren, weil wir nur über eigenentwickelte Geschichten in der
Lage sind, eigene Protagonisten zu etablieren.“ Oliver Schablitzki,
NITRO-Senderchef Quelle: InfoDigital: „Herr Schablitzki, wie macht
man einen Männersender?“, 23. Juli 2019 Weitere Themen im Juli: Das
Kölner Produktionsunternehmen Norddeich TV tritt seit Juli 2019 am
Markt als „RTL STUDIOS“ auf. Mit der Namensänderung unterstreicht die
100-prozentige Tochter der Mediengruppe RTL Deutschland eine
Profilschärfung: Unter Geschäftsführerin Inga Leschek wird das
Produktionsunternehmen im intensiven und regelmäßigen Austausch mit
den Redaktionen der Mediengruppe RTL alle Sender und Plattformen der
Gruppe sowohl mit selbst entwickelten Formaten als auch mit von RTL
STUDIOS umgesetzten Lizenzformaten versorgen. Die Mediengruppe RTL
Deutschland führt die die Geschäfte ihrer beiden Tochterunternehmen
Smart Shopping and Saving GmbH und die SPARWELT GmbH noch enger
zusammen. Ziel ist es, unter Leitung des Sparwelt Geschäftsführers
Martin Rieß, aus den beiden Unternehmen unter einem Dach ein
gemeinsames schlagkräftiges Team aufzubauen. Die komplementären
Stärken des größten generischen E-Couponing-Angebots Gutscheine.de
und Sparwelt.de als redaktionell geführtes Premium-Portal für
Preismarketing sollen so am Markt weiter ausgebaut und noch besser
ausgesteuert werden. Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL
Deutschland, wurde von der Mitgliederversammlung der „Stiftung RTL –
Wir helfen Kindern e.V.“ zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes
gewählt und mit sofortiger Wirkung in das Amt berufen. Eine seiner
ersten Amtshandlungen war die Übergabe der Spenden an die Vertreter
von insgesamt 57 Kinderhilfsorganisationen. Äußerst erfolgreicher
Juli für RTL: Mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent (14-59) lag RTL
0,6 Prozentpunkte über dem Juli-Wert aus 2018 (9,8 %). Bei den 14-
bis 49-Jährigen lag der Monatsmarktanteil bei 11,9 Prozent und damit
1,3 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert (2018: 10,6 %). Das ist der
beste Juli-Marktanteil für RTL seit 2015. Beim Sender RTL setzte sich
im Juli die Formel 1 an die Spitze der meistgesehenen Sendungen:
5,37 Millionen Zuschauer sahen am 28. Juli den Großen Preis von
Deutschland live vom Hockenheimring. Der Marktanteil lag bei starken
32,5 Prozent. Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte das Rennen einen
Marktanteil von 28,4 Prozent (2,46 Mio.). Mit 4,59 Millionen
Zuschauern ab 3 Jahre (MA: 28,0 %) landete das große Rennen von
Großbritannien auf dem zweiten Platz der meistgesehenen Sendungen im
Juli. Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 25,3
Prozent. Großer Erfolg auch für „Bauer sucht Frau International“:
Folge 3 des Spin Offs der erfolgreichen Doku-Soap mit Inka Bause lag
beim Gesamtpublikum in der RTL-Hitliste mit 4,31 Millionen Zuschauern
(MA: 15,4 %) auf Platz drei. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der
Marktanteil bei 14,8 Prozent. Insgesamt landete die Kuppelshow mit
vier Folgen unter den Top 10 im Juli. Einen großartigen Staffelstart
legte „Das Sommerhaus der Stars hin“: Bereits die Auftaktfolge am 23.
Juli war mit 2,97 Millionen Zuschauern insgesamt (MA: 12,5 %) und
einem Marktanteil von 24,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen (MA
14-59: 19,3 %) sehr erfolgreich. Doch die Reality-Gameshow setzte mit
Folge 2 noch einen drauf: 3,43 Millionen (MA: 13,3 %) schalteten am
30. Juli ein. Der Marktanteil kletterte auf sehr starke 26,5 Prozent
(14-49). Auch bei den 14- bis 59-Jährigen führt die Show mit 2,66
Mio. (MA: 20,8 %) das Juli-Ranking an. „RTL Aktuell“ erreichte am 29.
September mit 22,0 Prozent Marktanteil (14-49) den besten Wert des
Jahres. Beim Gesamtpublikum waren 3,13 Mio. dabei (MA: 17,1 %), bei
den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 21,9 Prozent (1,87
Mio.). Die größte Reichweite erzielte die Hauptnachrichtensendung am
28. Juli mit 3,21 Mio. Zuschauern ab 3 Jahre (16,2 %). Im Juli 2019
überzeugten viele VOX-Formate mit starken Quoten: In der Primetime
erzielte „Mich gibt–s fünfmal – Leben als Mehrling“ (13.07.) mit
einem Marktanteil von 10,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen einen
neuen Jahresbestwert für VOX-Dokumentationen am Samstagabend und den
stärksten Wert seit 2017. Am Montagabend konnte „Hot oder Schrott –
Die Allestester“ (29.07.) überzeugen: 7,8 Prozent der 14- bis
59-Jährigen schalteten ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen sogar
10,1 Prozent zu – ein neuer Bestwert für die
Montags-Primetime-Ausgaben der Test-Doku. Großes Interesse weckte
auch das „Goodbye Deutschland“-Special am Montagabend (08.07.) in
Erinnerung an den verstorbenen Sänger Costa Cordalis (7,8 Prozent
14-59). Außerdem war VOX in der Access Primetime am Wochenende
erfolgreich: Am Samstag feierte „Tierbabys – süß und wild“ (27.07.)
einen starken Marktanteil von 9,5 Prozent (14-59) – und mit 10,2
Prozent einen neuen Allzeitrekord in der Zielgruppe der 14- bis
49-Jährigen. Am Sonntagvorabend überzeugte „Hot oder Schrott“ mit
Marktanteilen von bis zu 9,6 Prozent und „biete Rostlaube, suche
Traumauto“ erzielte bis zu 8,4 Prozent (jeweils 14-59). In der
werktäglichen Daytime punktete der Kölner Sender unter anderem mit
starken Werten für „Shopping Queen“ (bis zu 9,3 Prozent 14-59). n-tv
erzielte im Juli beim Gesamtpublikum einen Marktanteil von 1,1
Prozent (MA 14-59: 1,1 %). Auf großes Zuschauerinteresse stieß dabei
einmal mehr die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von
n-tv insbesondere am Vormittag. Von Montag bis Sonntag zwischen 6 und
12 Uhr kam der Nachrichtensender auf einen Marktanteil von 2,1
Prozent (3+) und lag damit erneut deutlich vor der Info-Konkurrenz
(Welt: 1,2 %). Die Nachrichten im Juli kamen auf Marktanteile von im
Schnitt bis zu 6,0 Prozent (14-59: 6,0 %). Auf besonders großes
Interesse stieß die umfangreiche Berichterstattung zum Kampf um die
EU-Spitze. Die Live-Übertragung der Rede von Ursula von der Leyen vor
dem EU-Parlament verfolgten 3,2 Prozent der Gesamtzuschauer (14-59:
3,2%). Darüber hinaus überzeugte n-tv mit weiteren News Spezials, wie
etwa zu den neuen E-Scootern, Boris Johnsons Wahl zum Tory-Chef und
Premierminister Großbritanniens sowie zur Militärparade in den USA
und erzielte Marktanteile von im Schnitt bis zu 2,4 Prozent.
Ebenfalls gefragt waren die Live-Übertragungen zum Großbrand in
Mecklenburg-Vorpommern mit Marktanteilen bis zu 4,0 Prozent sowie
Greta Thunbergs Rede in Berlin am 1. Juli mit 3,2 Prozent Marktanteil
bei den Gesamtzuschauern. Die Telebörse erzielte im Juli unter
anderem mit ihrer umfassenden Berichterstattung zu den Entlassungen
bei der Deutschen Bank Marktanteile von im Schnitt bis zu 4,3 Prozent
(14-59: 5,1%). Das NITRO-Team kann einen weiteren Meilenstein in der
Geschichte des Männersenders feiern: Mit 2,3 Prozent erreichte NITRO
im Juli bei den 14- bis 49-Jährigen den stärksten Monatsmarktanteil
seit Sendestart im Jahr 2012. Neben diesem Allzeit-Rekord konnte der
Sender im Juli auch in den weiteren Zielgruppen punkten: Bei den 14-
bis 59-Jährigen erzielte NITRO ebenfalls sehr gute 2,3 Prozent
Marktanteil, in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer
wurden starke 2,6 Prozent Marktanteil verbucht. Hervorragende Werte
sicherten sich im Juli unter anderem die Crime-Serien der
„CSI“-Reihe: „CSI: NY“ erreichte bei den 14- bis 59-Jährigen bis zu
6,1 Prozent Marktanteil (14-49: 7,0 %), „CSI: Miami“ bis zu 5,7
Prozent Marktanteil (14-49: 6,9 %) und „CSI: Den Tätern auf der Spur“
bis zu 5,4 Prozent Marktanteil (14-49: 7,0 %). Und auch mit Fußball
konnte NITRO erneut Erfolge feiern: Das UEFA Europa League
Qualifikationsspiel FC Flora Tallinn vs. Eintracht Frankfurt
verfolgten 3,5 Prozent der 14- bis 59-Jährigen, in der Kernzielgruppe
der 14- bis 59-jährigen Männer lag der Marktanteil sogar bei 5,1
Prozent. Darüber hinaus war bei den männlichen Zuschauern zwischen 14
und 59 Jahren die erst im Juni gestartete NITRO-Eigenproduktion „Axel
& Micha – Die Zwei vom Schrauberhof“ am Sonntagnachmittag mit bis zu
3,6 Prozent Marktanteil besonders beliebt. Der Juli war für RTLplus
ein Rekordmonat in fast allen relevanten Zielgruppen: Die höchsten
Monatsmarktanteile in seiner jungen Geschichte erzielte der Sender
mit 1,8 Prozent beim Gesamtpublikum, ebenfalls 1,8 Prozent bei den
14- bis 59-Jährigen sowie 1,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. In
der Kernzielgruppe von RTLplus, den 40- bis 64-jährigen Frauen, lag
der Monatsmarktanteil bei starken 2,6 Prozent – gleichauf mit dem
Rekordmarktanteil vom letzten Monat. Beliebt war im Juli auch die
Kochsendung „essen & trinken – Für jeden Tag“ (12.07.) mit einem
Marktanteil von 2,0 Prozent bei den 40- bis 64-jährigen Frauen und
1,4 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahre. SUPER RTL
erzielte im Juli einen durchschnittlichen Marktanteil von 23,1
Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (06.00 bis 20.15
Uhr) und platziert sich somit weiterhin vor dem Kinderkanal (18,2
Prozent), Nickelodeon (7,3 Prozent) und dem Disney Channel (12,8
Prozent). In der Daytime wurde der TOGGO Ferienspaß besonders gut
angenommen und konnte mit der Ausstrahlung von „Dennis & Fletscher –
Blämtastisch!“ Spitzenmarktanteile von bis zu 38,5 Prozent erlangen.
„Tom und Jerry“ (bis zu 37,7 %) und „Voll zu spät!“ (bis zu 32,3 %)
konnten ebenfalls überzeugen. In der Primetime schaffte „CSI: Miami“
äußerst starke 5,9 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Ebenso
erfolgreich war „Dr. House“ mit Marktanteilen von bis zu 5,0 Prozent
sowie das True Crime-Format „Snapped – Wenn Frauen töten“, welches
bis zu 4,0 Prozent erreichte. Bei RTL II performen die Sozial-Dokus
unverändert stark und waren die meistgeschauten TV-Formate im Juli.
Die Sendung „Armes Deutschland – Stempeln oder Abrackern?“ überzeugte
mit bis zu 12,2 Prozent bzw. 20,2 Prozent Marktanteil bei den jungen
Zuschauern (14-29). Top-Reichweiten holte auch das kurzfristig
angekündigte Special „Die große Wollny-Hochzeit – Sarafina traut
sich!“. Den Höhepunkt der langen TV-Erfolgsgeschichte sahen 1,12 Mio.
Zuschauer bei einem Marktanteil von überragenden 9,6 Prozent bzw.
18,6 Prozent (14-29). Auch in den sozialen Medien erreichten die
Hochzeits-Posts von RTL II auf Facebook über eine Million* Menschen.
Weiterhin war der Vorabend mit den beiden Daily Soaps „Berlin – Tag &
Nacht“ und „Köln 50667“ mit Werten über 20 Prozent Marktanteil bei
der jungen Zielgruppe (14-29) sehr gefragt. Starke Marktanteile
sicherten sich auch starbesetzte Hollywoodstreifen in der
Freitags-Primetime mit bis zu 11,5 Prozent bzw. 14,1 Prozent, bei den
jungen Männern (14-29) sogar 20,1 Prozent Marktanteil. TVNOW: Die
Bachelorette neue Spitzenreiterin / Großer Social Buzz für
Informationsangebote der Mediengruppe RTL Die RTL-Show „Die
Bachelorette“ ist im Juli das meistgenutzte Format auf Sendungsbasis
bei TVNOW. Auf Platz zwei folgt die im Juli gestartete RTL-Show „Das
Sommerhaus der Stars“. An dritter Stelle findet sich die tägliche
RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wieder. Auf dem vierten
Platz liegt mit „Bauer sucht Frau“ eine weitere Show aus dem
RTL-Kosmos, die von der RTL II-Sendung „Köln 50667“ gefolgt wird. Bei
den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite finden sich die
Informationsangebote der Mediengruppe RTL Deutschland wieder. Auf
Platz eins liegt „RTL Aktuell“, das im Vergleich zum Vormonat den
Social Buzz noch mal deutlich steigern konnte. Dahinter reihen sich
mit „Punkt 12“ und „n-tv Nachrichten“ zwei Informationsangebote der
Mediengruppe RTL ein. Neben den genannten Angeboten sorgten auch die
in diesem Monat gestarteten RTL-Shows „Das Sommerhaus der Stars“ und
„Die Bachelorette“ für einen starken Social Buzz. An der Spitze der
Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es auch in diesem Monat
keine Veränderungen: Führend bleibt weiterhin die Site zur RTL
II-Serie „Berlin Tag & Nacht“ (2,73 Mio.) vor der Fansite der
RTL-Serie GZSZ „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,59 Mio.) und „Köln
50667″ (1,48 Mio., RTL II). Die Mediengruppe RTL Deutschland
erreichte im Juli mit ihren Sites für die Sender, Formate und
Digital-Angebote rund 31 Millionen Fans bei Facebook. *Facebook
Insights, Stand: 18.07.2019 Quelle: AGF/GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL
D Forschung und Märkte / 01.07.-31.07.19 / vorläufig gewichtet /
Stand: 01.08.2019

Pressekontakt:
Anna Velken
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221-45 67 43 05
anna.velken@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Aug 2019. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de