Reisen in die Westtürkei: Pergamon erhält neues Architekturhighlight





Die Welterbestätte Pergamon in der Westtürkei ist
künftig um ein Highlight reicher: Nach fünfjähriger Rekonstruktion
durch das Deutsche Archäologische Institut (DAI) wird die antike
Säulenstellung im Gymnasion von Pergamon am 11. September 2018
anlässlich des 140. Grabungsjubiläums feierlich eröffnet. Neben
Vertretern des DAI und des türkischen Tourismusministeriums nehmen
der deutsche Generalkonsul in Izmir, Dr. Rainer Lassig, sowie der
Geschäftsführende Vorstand der Studiosus Foundation e. V., Ruth
Hopfer-Kubsch, an den Feierlichkeiten teil. Der gemeinnützige Verein
hat die Arbeiten des DAI in den vergangenen fünf Jahren mit einem
Gesamtbetrag von 100.000 Euro unterstützt und damit unter anderem die
Gehälter von einheimischen Steinmetzen gesichert. Bereits zuvor hatte
sich die Studiosus Foundation e. V. in Pergamon erfolgreich engagiert
und beispielsweise zum Erhalt und zur Musealisierung der Roten Halle
beigetragen. Besucht werden kann Pergamon im Rahmen von Türkeireisen
des Reiseveranstalters Studiosus, dem Hauptförderer der Studiosus
Foundation e. V.

Die drei Geländeterrassen des Gymnasions unterhalb der Akropolis
prägten einst das Bild des Stadtbergs von Pergamon. Das Herzstück der
Anlage war die obere Terrasse mit einer gewaltigen Palästra mit
umgebenden Säulenstellungen und den angrenzenden Räumlichkeiten, die
von der pergamischen Jugend des 2. Jhs. v. bis 3. Jhs. n. Chr.
genutzt wurden. Die Fördermaßnahme der Studiosus Foundation e.V.
konzentrierte sich auf eine Ecke der römischen Säulenstellung mit
seltener herzförmiger Eckstütze, mehreren gut erhaltenen Kapitellen
und weiteren Originalteilen der Säulen und Gebälke. Die
Rekonstruktion, die nach archäologischen, denkmalpflegerischen und
didaktischen Kriterien entwickelt wurde, vereint die erhaltenen
Originale mit handwerklich anspruchsvollen Ergänzungen in dem
gleichen Marmor, der schon in der Antike Verwendung fand. Zugleich
wurde ein daneben liegender, gut erhaltener Waschraum des 2. Jhs. v.
Chr. konserviert. Dadurch können sich Besucher die antike
Wirklichkeit jetzt viel besser vorstellen. Auch das bisher wenig von
Reisenden besuchte Bergama am Rande des Burgbergs soll davon
profitieren, da das touristische Besucherkonzept Pergamons künftig
den Besuch des Gymnasions beinhalten und entlang der Palästra bis hin
zur bereits rekonstruierten Roten Halle und zur osmanischen
Innenstadt führen wird.

Über Studiosus und die Studiosus Foundation e. V.

Die Studiosus Foundation e. V. wurde am 1. Februar 2005 von
Touristikern des Reiseveranstalters Studiosus gegründet. Den Anstoß
dazu gab der Tsunami in Südostasien Ende Dezember 2004 und die damit
verbundene langfristige Wiederaufbauhilfe. Das Engagement des
Reiseveranstalters Studiosus für einen sozial- und
umweltverträglichen Tourismus begann bereits in den 1990er Jahren.
Seit der Gründung der Studiosus Foundation e. V. erfolgt die
Projektförderung über den als gemeinnützig anerkannten Verein. Dieser
unterstützt weltweit Projekte zur Verbesserung der Lebensverhältnisse
in Entwicklungsländern, zum Schutz der Natur und zum Erhalt des
kulturellen Erbes. Die Studiosus Foundation e. V. ist Träger des DZI
Spenden-Siegels. Mehr Informationen im Internet auf
www.studiosus-foundation.org

Nachhaltig engagiert: die Unternehmensgruppe Studiosus

Studiosus ist mit 275.650.000 Euro Umsatz und 103.550 Teilnehmern
im Jahr 2017 der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Die hohe
Qualität der Programme, hervorragende Reiseleiter und ständige
Innovationen sichern Studiosus die Marktführerschaft. Neben Qualität
und Innovation sind Sicherheit auf Reisen und der
Nachhaltigkeitsgedanke wichtige Bestandteile der Firmenphilosophie.
„Wahrnehmung unserer gesellschaftlichen Verantwortung“ – so lautet
beispielsweise eines der fünf übergeordneten Unternehmensziele.
Darunter versteht Studiosus, seinen Gästen das Kennenlernen fremder
Länder und Kulturen in einer nachhaltigen, das heißt in einer
ökologisch vertretbaren, sozial verantwortlichen und ökonomisch
sinnvollen Form zu ermöglichen. Am Firmensitz in München sind derzeit
335 Mitarbeiter beschäftigt, davon 24 Auszubildende. Zudem arbeitet
Studiosus mit 570 Reiseleitern weltweit zusammen. Gegründet wurde das
Familienunternehmen am 12. April 1954.

Internet: www.studiosus.com und
www.studiosus.com/Ueber-Studiosus/Nachhaltigkeit

Pressekontakt:
Dr. Frano Ilic, Pressesprecher der Unternehmensgruppe
Telefon: +49 (0)89 500 60 – 505, E-Mail: frano.ilic@studiosus.com

Original-Content von: Studiosus Reisen, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 10. Sep 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de