rbb startet Kino-Initiative in Kooperation mit dem Medienboard





Unter dem Titel LEUCHTSTOFF startet der Rundfunk
Berlin-Brandenburg (rbb) eine neue Filminitiative. In Koproduktion
mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg baut der Sender sein
erfolgreiches Engagement als Kinokoproduzent aus und unterstützt
verstärkt Kinofilme aus Berlin und Brandenburg. “Mit der Initiative
LEUCHTSTOFF fördert der rbb Dokumentationen und Spielfilme, die durch
herausragende Qualität, großes Engagement und Leidenschaft
beeindrucken”, sagt rbb-Intendantin Dagmar Reim. “Wir freuen uns auf
Geschichten, die mit uns zu tun haben – mit unserer Region und
unserem Leben.”

Geplant sind zunächst drei Dokumentarfilme und zwei Spielfilme im
Jahr. Dafür stellt der rbb 500.000 Euro zur Verfügung. Hinzu kommt
ca. 1 Mio. Euro aus Fördermitteln, die das Medienboard, ARTE und
weitere Sender beisteuern.

“Wir freuen uns sehr, dass mit LEUCHTSTOFF die Filmaktivitäten der
Partner gebündelt werden. Es gibt besonders hier in der Region viele
spannende Geschichten und interessante Filmemacher, die von diesen
Synergien profitieren. Das gilt sowohl für die etablierten
Filmemacher als auch für den filmischen Nachwuchs. Die Filme aus der
Region sind stark und zusammen sind wir stärker”, sagt Kirsten
Niehuus, Geschäftsführerin Filmförderung beim Medienboard
Berlin-Brandenburg.

Gegenwärtig entstehen zwei LEUCHTSTOFF-Produktionen: der Spielfilm
“Am Himmel der Tag” von Pola Beck und der Dokumentarfilm von Judith
Keil und Antje Kruska “Land in Sicht”. Geplant sind außerdem der
Spielfilm “Schönefeld Boulevard” von Sylke Enders im Herbst 2012 und
der Dokumentarfilm “ANDERSON” (AT) von Annekatrin Hendel. Stoffe für
weitere Projekte können ab sofort über Produktionsfirmen eingereicht
werden.

LEUCHTSTOFF ist als Langzeit-Projekt gedacht und versteht sich
nicht als reines Filmfinanzierungsmodell, sondern als dramaturgische
Werkstatt. In einer LEUCHTSTOFF-Arbeitsgruppe arbeiten Kolleginnen
und Kollegen verschiedener rbb-Redaktionen zusammen und bündeln ihr
Know-How für künftige Spiel- und Dokumentarfilmprojekte. So bietet
der rbb Beratung und Kontakte, Stoffkritik und Stoffentwicklung,
Produktionsbeteiligung sowie Unterstützung beim Kinostart.

Unter dem Label LEUCHTSTOFF-HOCHSCHULFILME wird es eine enge
Zusammenarbeit mit den beiden Filmhochschulen in Berlin und
Potsdam-Babelsberg geben. In Zukunft legen dffb und HFF, Medienboard
und rbb ein gemeinsames Abschlussfilm-Programm auf. Hintergrund dafür
ist der Wunsch beider Hochschulen, Studentenfilme schneller und
zügiger, radikaler und damit frischer entwickeln und drehen zu
können. Ab 2013 sollen acht gemeinsam finanzierte Abschlussfilme
entstehen – je vier pro Hochschule.

Pressekontakt:
rbb, Presse & Information,
Claudia Korte
Tel 030 / 97 99 3 – 12 106
Fax 030 / 97 99 3 – 12 109
claudia.korte@rbb-online.de

veröffentlicht von am 25. Apr 2012. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de