rbb QUEER: Am 19. Juli startet schwul-lesbische Filmreihe mit „God–s Own Country“ im rbb Fernsehen





Unter dem Titel „rbb QUEER“ präsentiert das rbb
Fernsehen erstmals eine eigene Filmreihe jenseits der Hetero-Norm.
Vom 19. Juli bis 13. September 2018 laufen immer donnerstags kurz vor
Mitternacht neun queere Filme, sieben davon als Erstausstrahlung. Den
Auftakt macht am 19. Juli um 23.30 Uhr Francis Lees Publikumshit
„God–s Own Country“ aus dem Jahr 2017, der nun seine Fernsehpremiere
hat.

Zum Inhalt:

Das Leben des 24-jährigen Johnny (Josh O´Connor) ist karg und
einsam. Er wohnt und arbeitet auf der abgelegenen Schafsfarm seiner
Familie im Norden Englands. Zwischen ihm, seinem kranken Vater Martin
(Ian Hart) und der stoischen Großmutter Deirdre (Gemma Jones) fallen
nur wenige, grobe Worte. Um seine Frustration zu betäuben, betrinkt
er sich jeden Abend im nahe gelegenen Pub und hat ab und zu
unverbindlichen Sex mit jungen Männern. Als im Frühjahr der
gleichaltrige Saisonarbeiter Gheorghe (Alec Secareanu) aus Rumänien
auf die Farm kommt, ist Johnny zunächst misstrauisch und mürrisch.
Doch je mehr Zeit die beiden jungen Männer während der harten
Farmarbeit miteinander verbringen, desto intensiver wird ihre
Beziehung. Aus flüchtigen Blicken und Gesten werden Berührungen, bis
sie in der Abgeschiedenheit eines Camps in den Hochmooren das erste
Mal Sex miteinander haben. Johnny begehrt Gheorghe aber nicht nur
körperlich, er fühlt bei ihm auch eine Geborgenheit, die er zuvor
nicht kannte. Doch was passiert, wenn die Saison zu Ende ist und
Gheorghe zurück nach Rumänien muss?

Regisseur Francis Lee hat sein raues Regiedebüt in der eigenen
Heimat gedreht, der ehemaligen Grafschaft Yorkshire, die Engländer
aufgrund ihrer archaischen Landschaft auch „God–s Own Country“
nennen. Inmitten einer unwirtlichen Natur erzählt Lee in
realistischen Bildern von harscher Schönheit die packende Geschichte
einer sexuellen und emotionalen Erweckung – und die Geschichte einer
gewaltigen Liebe. „God–s Own Country“ hatte seine Weltpremiere beim
Sundance Film Festival, wo er mit dem Regiepreis ausgezeichnet wurde.

Weitere Filme der Reihe rbb QUEER in der Übersicht: „Sascha“ von
Dennis Todorovic (26. Juli, 23.55 Uhr), „Frauensee“ von Zoltan Paul
(2. August, 23.50 Uhr, Erstausstrahlung), „Keep the Lights On“ von
Ira Sachs (9. August , 23.55 Uhr, OmU, Erstausstrahlung), „Im Namen
des …“ von Malgorzata Szumowska (16. August, 23.55 Uhr,
Erstausstrahlung), „Jongens“ von Mischa Kamp (23. August 2018, 23.45
Uhr, OmU, Erstausstrahlung), „Duke of Burgundy“ von Peter Strickland
(30. August, 23.45 Uhr, OmU, Erstausstrahlung), „Stadt Land Fluss“
von Benjamin Cantu (6. September, 23.30 Uhr, Erstausstrahlung) sowie
„Blau ist eine warme Farbe“ von Abdellatif Kechiche (13. September,
23.30 Uhr).

Unmittelbar vor jeder Ausstrahlung moderiert rbb-Filmexperte Knut
Elstermann die cineastischen Highlights an und liefert
Hintergrundinformationen zu ihrer Entstehung und Rezeption.

Pressekontakt:
Sollten Sie weiteres Pressematerial benötigen oder einzelne Filme der
Reihe rbb QUEER für Ihre Berichterstattung sichten wollen, wenden Sie
sich bitte an

rbb Presseteam
Nicola zu Stolberg
Tel 030 / 97 99 3 – 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Salzgeber & Co. Medien GmbH
Dr. Christian Weber
Tel 030 / 28 52 90 70
presse@salzgeber.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Jul 2018. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de