rbb-Produktions- und Betriebsdirektor Nawid Goudarzi verzichtet auf vierte Amtszeit





Nawid Goudarzi (64), Produktions- und
Betriebsdirektor des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), wird im
Frühjahr 2018 keine vierte Amtszeit mehr antreten. „Ich habe mich
entschlossen, mit dem Auslaufen meines aktuellen Vertrags in den
Ruhestand zu wechseln. Die Gründe für diese Entscheidung liegen in
jüngsten Entwicklungen im persönlichen Bereich“, sagte Goudarzi am
Mittwoch.

Der Rundfunkrat des rbb hatte Goudarzi im vergangenen September
für eine vierte Amtszeit wiedergewählt und war damit einem Vorschlag
von Intendantin Patricia Schlesinger gefolgt. Der neue Vertrag sollte
ursprünglich am 1. Mai beginnen, nun verlässt Nawid Goudarzi den rbb
zum 30. April 2018.

rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: „Ich respektiere
selbstverständlich die Entscheidung von Nawid Goudarzi, bedauere sie
aber außerordentlich. Angesichts der großen Herausforderungen, vor
denen der öffentlich-rechtliche Rundfunk und der rbb stehen, hätte
ich gerne weiter auf seinen Sachverstand und seine Tatkraft gezählt.
Ein kleiner Trost ist es, dass Nawid Goudarzi dem rbb und der ARD
zumindest zeitlich befristet als Berater weiter zur Verfügung stehen
will. Er hat den rbb vom ersten Sendetag an als Produktions- und
Betriebsdirektor geprägt und gestaltet. Dafür gebührt ihm große
Anerkennung und unser aller ausdrücklicher Dank. Jetzt müssen wir uns
so schnell wie möglich um seine Nachfolge kümmern.“

Nawid Goudarzi stammt aus Düsseldorf, er studierte Germanistik und
Amerikanistik und beschäftigte sich bereits während seiner
Universitätszeit mit Fragen der Film- und Fernsehproduktion. Seinen
beruflichen Weg begann er beim ZDF in der Programmdirektion,
Hauptabteilung Produktion. 1992 wechselte er als
Hauptabteilungsleiter Fernseh-Produktion/Fernseh-Betrieb zum ORB.
Daneben war er von 1996 bis 1998 stellvertretender Fernsehdirektor.
In dieser Zeit übernahm er auch die Leitung der Planungsgruppe „Neue
Medien“ und war federführend mit dem Aufbau und der Steuerung des
„ARD Play-Out-Centers“ beim ORB in Potsdam befasst.

1998 wurde er Produktions- und Betriebsdirektor des ORB, seit 5.
Mai 2003 ist Nawid Goudarzi Produktions- und Betriebsdirektor des
rbb. Von 1995 bis 2000 und seit 2004 ist Goudarzi darüber hinaus
Aufsichtsratsvorsitzender der DOKfilm Fernsehproduktion GmbH. In der
ARD ist er seit 2012 Koordinator Produktion Fernsehen für das
„Erste“. Daneben hat Nawid Goudarzi verschiedene Lehraufträge an
Universitäten und Filmhochschulen angenommen und war von 1997 bis
1999 Gastprofessor an der HFF Potsdam im Studiengang
Medienwirtschaft.

Gemeinsam mit Intendantin Patricia Schlesinger,
Verwaltungsdirektor Hagen Brandstäter, Programmdirektor Dr. Jan
Schulte-Kellinghaus, Justitiarin Susann Lange und Chefredakteur
Christoph Singelnstein bildet Nawid Goudarzi die Geschäftsleitung des
Senders.

Pressekontakt:
rbb Presse & Information
justus.demmer (at) rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 24. Jan 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de