rbb exklusiv: Fall Stimming: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreue





Nach Recherchen des rbb-Politikmagazins KLARTEXT
hat die Potsdamer Staatsanwaltschaft die Prüfung im Fall des
ehemaligen Präsidenten der brandenburgischen Industrie- und
Handelskammer (IHK) Victor Stimming nun beendet und jetzt offiziell
ein Ermittlungsverfahren aufgenommen. „Wir ermitteln wegen des
Strafvorwurfs der Untreue“, erklärt Dr. Sarah Kress gegenüber
KLARTEXT. Das Politikmagazin hatte Ende Oktober berichtet, dass sich
Stimming, der seine Funktion wie andere IHK-Präsidenten auch
ehrenamtlich ausübt, einen Dienstwagen finanzieren lässt. Außerdem
lässt er sich eine Sekretärin finanzieren, die ihren Schreibtisch
nicht in Potsdam, sondern in seinem eigenen Baubetrieb in Brandenburg
an der Havel hat. Auch stehen die Vorwürfe im Raum, dass der
ehemalige Präsident persönlich von Bauvorhaben der IHK profitiert
haben soll. Gleich nach dem KLARTEXT Bericht bildete sich bei der IHK
eine so genannte Transparenzgruppe, die auch die Aufklärung anderer
Vorfälle an die Öffentlichkeit brachte. Stimming war dann von seinem
Amt zurückgetreten.

Dr. Sarah Kress von der Staatsanwaltschaft auf Nachfrage: „Im Fall
des Geschäftsführers Rene Kohl prüfen wir noch.“ Die
Staatsanwaltschaft prüft dazu noch zahlreiche Geschäftsakten der IHK.
Nach Bekanntwerden der Vorfälle ist Rene Kohl vor zehn Tagen vom
Präsidium der IHK als Geschäftsführer abberufen worden.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
KLARTEXT
Politisches Magazin Fernsehen
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-22 850
klartext@rbb-online.de
Homepage: www.rbb-online.de/klartext

veröffentlicht von am 23. Dez 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de