rbb exklusiv: Fabian: Theater Cottbus setzt positives Zeichen





Der Schauspieldirektor des Staatstheaters Cottbus,
Jo Fabian, ist mit seiner Inszenierung von „Onkel Wanja“ für den
Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ nominiert.

Der Preis wird am Sonnabend in Regensburg vergeben.

Fabian sagte am Freitag dem rbb, er sehe allein schon in der
Nominierung eine Anerkennung. Das sei auch wichtig für das Image des
Theaters. Cottbus rücke nun ein bisschen mehr ins Zentrum der
Wahrnehmung in Deutschland, und zwar mit einem positiven Signal.

Das sagte Fabian im Rückblick auf die Konflikte am Staatstheater
Cottbus in der vergangenen Spielzeit. Das Theater hatte sich im
Streit von Generalmusikdirektor Evan Christ getrennt. Fabian sagte,
er finde es in Ordnung, wenn man sich von Dingen, die einen davon
abhalten, kreativ zu sein, trennt. Darin liege seiner Ansicht nach
auch eine Chance.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg

kulturradio

Tel.: +49 (0)30 979 93-33800 / -33810
Fax: +49 (0)30 979 93-33809
steffen.brueck@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 2. Nov 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de