Random House mit deutlichem Wachstum im Digitalgeschäft





Die Bertelsmann-Buchsparte Random House setzt ihr
Wachstum im Digitalgeschäft auch in diesem Jahr fort. Nachdem die
Verlagsgruppe ihre digitalen Buchverkäufe bereits 2010 um deutliche
250 Prozent steigern konnte, sagte Markus Dohle, Chairman und CEO
Random House, jetzt im Interview mit dem Hamburger Medienmagazin –new
business– (www.new-business.de): “Wir gehen auch für dieses Jahr von
anhaltend starkem Wachstum aus. Allein im ersten Quartal 2011 konnten
wir unsere digitalen Buchverkäufe um weitere 300 Prozent gegenüber
dem Vorjahreszeitraum steigern.”

In den USA hat Random House im vergangenen Jahr bereits zehn
Prozent des Umsatzes mit E-Books und digitalen Audiobooks gemacht.
Das weitere Wachstum hänge maßgeblich von der Verbreitung
elektronischer Lesegeräte ab, sagte Dohle: “Schätzungen gehen davon
aus, dass das Digitalgeschäft in den USA im Jahr 2015 bis zu 50
Prozent unseres Gesamtumsatzes ausmachen kann. In einigen Kategorien
liegt der Digitalanteil bereits bei über 30 Prozent.” Random House
bietet derzeit 25.000 E-Book-Titel an.

Der Gesamtumsatz von Random House lag 2010 mit 1,8 Mrd. Euro um
6,1 Prozent höher als im Vorjahr (1,7 Mrd. Euro); das Operating EBIT
stieg um 26,3 Prozent auf 173 Mio. Euro (Vj.: 137 Mio. Euro).

Pressekontakt:
new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178-2319953
scharninghausen@new-business.de

veröffentlicht von am 16. Apr 2011. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de