Radio Bremen-Tatort „Im toten Winkel“ erreichtüber zehn Millionen Menschen und sorgt für Diskussionen im Netz





Der Bremer Tatort „Im toten Winkel“, der im
Themenfeld der häuslichen Pflege angesiedelt ist, erreichte am
Sonntag, 11. März 2018, im Ersten 10,21 Mio. Zuschauerinnen und
Zuschauer und einen Marktanteil von 27,9 Prozent. Damit ist diese
Folge des Radio Bremen-Tatorts mit dem Ermittlerduo Sabine Postel und
Oliver Mommsen der Tagessieger im Quotenranking und eine der
erfolgreichsten Tatort-Folgen des Bremer Senders.

„Wir wollen mit den Bremer Tatorten vor allem spannende
Fernsehabende bieten. Das scheint uns bei über zehn Millionen
Zuschauerinnen und Zuschauern gelungen zu sein. Wenn es uns zudem
noch gelingt, eine Diskussion über ein so relevantes Thema wie die
häusliche Pflege anzuregen, dann freut uns das doppelt“, sagte Jan
Weyrauch, Programmdirektor von Radio Bremen.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen kam der Tatort „Im toten Winkel“
sehr gut an: 3,2 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauer erzielten einen
hervorragenden Marktanteil von 21,7 Prozent. In den sozialen
Netzwerken und der interaktiven Online-Talkshow „Tatortschnack“ im
Anschluss an die Ausstrahlung lobten die Nutzerinnen und Nutzer
insbesondere die realistische Darstellung, die sich mit eigenen
Erfahrungen deckte. Außerdem bedankten sich viele dafür, dass dieses
gesellsschaftlich-relevante Thema Platz in einem Tatort findet.

„Wenn differenzierte Geschichten und ambivalente Figuren so viele
Zuschauer und die Kritik begeistern, ist das die größte Belohnung für
uns Macher“, freute sich Annette Strelow, Fernsehfilmchefin bei Radio
Bremen.

Der von Kathrin Bühlig geschriebene,von Philip Koch inszenierte
und X Filme Creative Pool Produktion produzierte Tatort erhielt nicht
nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch in der Presse viel
Anerkennung. Insbesondere die Darsteller Dieter Schaad (spielt Horst
Claasen), Dörte Lyssewski und Hiltrud Hauschke (spielen Tochter und
Mutter Jansen) wurden für ihr eindringliches Spiel gelobt.Und die
Berliner Tageszeitung schrieb: „Das abgedroschene Kritikermantra,
öffentlich-rechtliche Sender trauten sich nichts, wird hier mit Verve
wiederlegt.“

Der Tatort „Im toten Winkel“ steht in der Mediathek von Das Erste
unter www.daserste.de/mediathek

Die Pressemappe zum Radio Bremen-Tatort „Im toten Winkel“ mit
Interviews und Biographien der Beteiligten kann auf
www.radiobremen.de/presse und https://presse.daserste.de und bei der
Radio Bremen Presse/ÖA (Tel.: 0421/246-41050,
presseinfo@radiobremen.de) abgerufen werden.

Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar.

Pressekontakt:
Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
presse.pr@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 12. Mrz 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de