ProSieben begrüßt die Prüfung von „Germany–s next Topmodel“ durch die KJM





Die mabb hat angekündigt, die ProSieben-Show
„Germany–s next Topmodel“ durch die Kommission für Jugendmedienschutz
(KJM) überprüfen zu lassen. ProSieben begrüßt die Prüfung durch die
KJM. Warum? ProSieben nimmt das Thema Jugendschutz sehr ernst,
arbeitet seit der ersten Folge gewissenhaft an dem Programm. Bislang
wurde „Germany–s next Topmodel“ bei allen Prüfungen durch unabhängige
Aufsichtsgremien so eingestuft, auf dass das Programm Kinder ab sechs
Jahren sehen dürfen. Es wurde in zehn Jahren kein einziger Verstoß
festgestellt. Das ist ein Beleg für das verantwortungsvolle Arbeiten
von ProSieben. Schon 2006 betonte Prof. Dr. Ring (ehemaliger
Vorsitzender der KJM) in einer Presseerklärung, dass das Format keine
Beeinträchtigung für Kinder und Jugendliche darstelle.

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR
Christoph Körfer
Pressesprecher ProSieben / stellv. Senderchef
Tel. +49 [89] 9507-1178
Christoph.Koerfer@ProSiebenSat1.com

veröffentlicht von am 13. Mai 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de