Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Donnerstag, 16. August 2018 (Woche 33) bis Dienstag, 25. September 2018 (Woche 39)





Donnerstag, 16. August 2018 (Woche
33)/16.08.2018

20.15 RP: Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs
Land mit Britta Krane

Nach dem Brückenunglück in Genua – Wie sicher sind die Brücken in
Rheinland-Pfalz? Die Bilder vom Brückeneinsturz in Genua, sie machen
auch hierzulande viele Menschen betroffen. Wie kann so etwas
passieren? Hat niemand den desolaten Zustand der Brücke bemerkt? Auch
in Rheinland-Pfalz gibt es viele sanierungsbedürftige Brücken. Der
Landesrechnungshof hatte hier schon häufiger einen Investitionsstau
beklagt. Und die sanierungsbedürftigen Hochbrücken in Ludwigshafen
und Mainz, die mittelfristig sogar abgerissen werden sollen, sind
längst für viele Autofahrer nicht gerade vertrauenswürdig. Sie sind
für Lastwagen gesperrt, Schlagloch reiht sich an Schlagloch und
Straßenschilder sowie Geschwindigkeitsbegrenzungen weisen auf den
baufälligen Zustand hin. Experten kritisieren vor allem den Zustand
kommunaler Brücken und Hochstraßen im Land. „Zur Sache“-Reporter
Michael Eiden hat recherchiert.

Aufstand in Windhagen – Kritiker werfen dem Bürgermeister und
seiner Familie autokratisches Verhalten vor. Die Familie Rüddel ist
in Windhagen eine Institution: Seit nunmehr 55 Jahren regiert der
heute 93-jährige Senior Josef Rüddel den Ort und ist damit der
dienstälteste Bürgermeister Deutschlands. Sein Sohn Erwin sitzt
außerdem im Bundestag und Kreistag. Und auch der Enkel war schon
kommunalpolitisch aktiv. Die Gemeinde hat den Rüddels viel zu
verdanken. Doch seit einiger Zeit gibt es Ärger: Kritiker aus der
eigenen Partei und der Opposition werfen den Rüddels autokratisches
Verhalten vor. Streit gab es unter anderem um ein
Grundstücksgeschäft. Die Gemüter im Ort kochen hoch – für und gegen
die Rüddels. „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“-Reporter Jörg Armbrüster
mit der ganzen Geschichte.

„Zur Sache will–s wissen“: In der Lärmfalle – Brauchen wir
schärfere Gesetze gegen den zunehmenden Verkehrslärm?

Bahnlärm am Mittelrhein – Betroffene hoffen auf Alternativtrasse:
Rolf Papen wohnt am Mittelrhein und hat vor Jahren sein Schlafzimmer
in den Keller verlegt. Es ist nachts einfach zu laut, wenn die
Güterzüge mit quietschenden Reifen ungebremst durch Weißenthurm
rollen. So wie ihm geht es vielen Menschen im Mittelrheintal und der
Lärm soll sogar durch noch mehr Verkehr und eine dichtere Taktung
weiter zunehmen. Denn der Güterverkehr wächst und soll nach Plänen
des Bundesverkehrsministeriums stärker auf die Schiene verlagert
werden. Viele Menschen setzen deshalb als einzige Hoffnung auf den
Bau einer Ausweichstrecke für den Güterverkehr. Ob die wirklich in
den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen
wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen. Kathrin Lindemann war
im Mittelrheintal unterwegs und hat mit lärmgeplagten Anwohnern
gesprochen und die Politik gefragt, wann es endlich leiser wird.

„Zur Sache Pin“: Gibt es zuviel Lärm? Menschen sind ständig von
Geräuschen umgeben – Verkehrslärm, Baustellen, Vogelgezwitscher,
Musik. Manche Geräusche werden als Lärm empfunden, andere nicht.
Wissenschaftlich erwiesen ist, dass zuviel Lärm krank machen kann. Ab
80 Dezibel ist für unser Ohr die Schmerzgrenze erreicht. Güterzüge
bringen es oft auf 90 Dezibel. Wie laut ist zu laut? „Zur Sache Pin“
klärt auf.

Fluglärm in Mainz und Rheinhessen – was sind die mühsam
ausgehandelten Kompromisse noch wert? Der Frankfurter Flughafen
wächst, der Flugverkehr boomt. Das ist einerseits gut für die
Wirtschaft und die Arbeitsplätze. Doch es geht auf Kosten der
fluglärmbetroffenen Menschen in der Region. Denn immer häufiger gibt
es inzwischen Verstöße gegen das Nachtflugverbot. Dabei ist die
Nachtruhe mit sechs Stunden von 23 bis 5 Uhr sowieso schon knapp
bemessen. In den letzten Monaten landeten ca. 200 Flugzeuge monatlich
nach 23 Uhr. Das geht eigentlich nur in besonderen Ausnahmefällen
aufgrund von Gewitter. Sind die mühsam ausgehandelten Kompromisse
nichts mehr wert? Und was tut die Politik, um die Bürger zu schützen?
Müssen höhere Strafgebühren für Übertretungen der Nachtruhe her, wie
von Teilen der SPD in Mainz gefordert? „Zur Sache
Rheinland-Pfalz!“-Reporterin Dagmar Grimminger ist diesen Fragen
nachgegangen. Studiogespräch: Prof. Michael Jäcker-Cüppers,
Lärmforscher, Technische Universität Berlin

Könnte sich Kandel wiederholen? Germersheimer Landrat schlägt
Alarm: Vor dem Landgericht in Landau läuft derzeit noch der Prozess
gegen den mutmaßlichen Mörder der 15-jährigen Mia aus Kandel. Sie war
laut Anklage von ihrem Ex-Freund, einem afghanischen Flüchtling,
ermordet worden. Der Mann soll sie vor der Tat mehrfach bedroht
haben. Der Germersheimer Landrat Brechtel, CDU, hat Angst, dass sich
eine solche oder ähnliche Tat wiederholen könnte. Im Interview mit
„Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ berichtet er, dass er weitere so
genannte Hochrisikofälle in seinem Kreisgebiet habe. Das seien
Flüchtlinge, die wegen Straftaten aufgefallen und teils verurteilt
worden seien. Sie stellten für andere eine Bedrohung dar, könnten
aber nicht abgeschoben werden, weil teilweise noch Verfahren liefen.
Der Landrat hat sich nun an Bundesinnenminister Seehofer und die
rheinland-pfälzische Integrationsministerin Spiegel gewandt. Kai
Diezemann hat recherchiert.

„Zur Sache“ hilft: 38-Jährige fühlt sich von Krankenkasse im Stich
gelassen. Marta Pickel aus Weißenthurm am Rhein ist verzweifelt, denn
ihre Krankenkasse weigert sich ein medizinisches Gerät zu bezahlen,
das sie dringend braucht. Seit Januar ist die 38-Jährige mehrfach
ohnmächtig geworden, zweimal musste sie deswegen mit
Sturzverletzungen ins Krankenhaus. Die Ursache für die Ohnmachtsfälle
konnten ihre Ärzte mit herkömmlichen Methoden bisher nicht
herausfinden. Deshalb wollten sie ihr einen sogenannten Eventrecorder
implantieren. Das ist ein kleines Gerät, das über einen langen
Zeitraum die Herzschläge aufzeichnet. Doch die Krankenkasse will
dafür nicht aufkommen, weil es nicht im Leistungskatalog der
Krankenkassen enthalten ist. Marta Pickel hat große Angst, dass die
Folgen der nächsten Ohnmacht noch schlimmer sein könnten als die
bisherigen. Hilfesuchend hat sie sich an „Zur Sache Rheinland-Pfalz“
gewandt.

„Zur Sache Schätzchen“: „Oh, Heer!“ In der Landtagskantine geht es
um die allgemeine Dienstpflicht. Für „Comic-Julia“ hat die Idee
Charme. Doch „Comic-Malu“ verweist auf den desolaten Zustand der
Ausrüstung bei der Bundeswehr. Ein Thema, bei dem sich die beiden
garantiert nicht einig werden.

Sonntag, 19. August 2018 (Woche 34)/16.08.2018

21.45 RP: Flutlicht

Studiogäste: Steven Jones (Trainer Wormatia Worms) und Harry Koch
(DM 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern und ehem. Spieler von
Vestenbergsgreuth) | Fußball DFB-Pokal: FC Erzgebirge Aue – 1. FSV
Mainz 05 | Wormatia Worms – SV Werder Bremen | 1. FC Kaiserslautern –
TSG 1899 Hoffenheim | RW Koblenz – Fortuna Düsseldorf | Nah dran:
Pokalheld Michael Stahl | Moderation: Holger Wienpahl

Donnerstag, 30. August 2018 (Woche 35)/16.08.2018

Geänderten Programmablauf (wegen Kulenkamppfs Schuhen) beachten!

22.45 (VPS 22.44) Kulenkampffs Schuhe Erstsendung: 08.08.2018
in Das Erste

00.15 (VPS 00.10) Dunkler Himmel – Weiße Wolken Astrid Lindgren
und die Kinder von Novosibirsk Erstsendung: 15.02.2017 in SWR/SR

01.30 (VPS 01.25) Die Hochzeitsmanagerin – Mit Plan ins Ehe-Glück
(WH)

02.15 (VPS 02.10) Lecker aufs Land (WH von MI) Zu Andrea Engel
in den Landkreis Schwäbisch Hall Erstsendung: 29.08.2018 in SWR/SR
Folge 5/7

03.00 (VPS 02.55) Feste und Bräuche auf dem Land – Erinnerungen
aus dem Südwesten (WH von MI) Erstsendung: 29.08.2018 in SWR/SR

03.45 (VPS 03.40) MARKTCHECK checkt … Eckes-Granini und Kärcher
(WH von DI) Erstsendung: 28.08.2018 in SWR/SR

04.30 (VPS 04.25) BW+RP: odysso extra Löschen, Retten, Helfen –
die Feuerwehr Ludwigshafen im Einsatz (WH)

Geänderten Programmablauf beachten!

04.30 SR: SR Memories – Cindy und Bert

Erstsendung: 27.01.2018 in SR

04.40 SR: SAAR3 (WH) Das Saarlandmagazin

Geänderten Programmablauf (wegen Kulenkamppfs Schuhen) beachten!

05.15 (VPS 05.10) BW+RP: Bekannt im Land (WH von MO) Monumente
des Fortschritts Industriedenkmäler in Rheinland-Pfalz Erstsendung:
14.02.2016 in SWR RP

Geänderten Programmablauf beachten!

05.25 SR: aktueller bericht

Geänderten Programmablauf (wegen Kulenkamppfs Schuhen) beachten!

05.45 BW+RP: Schätze der Welt – Erbe der Menschheit Die Rhätische
Bahn, Schweiz/Italien Lebensader der Bündner Täler Erstsendung:
10.11.2009 in 3sat

Mittwoch, 05. September 2018 (Woche 36)/16.08.2018

22.00 „mal ehrlich … wird das Krankenhaus zum Notfall?“ Der SWR
Bürgertalk mit Florian Weber

Überfüllte Notaufnahmen, überlastetes Pflegepersonal, übermüdete
Ärzte – das sind nach wie vor Alltagsphänomene in vielen deutschen
Krankenhäusern. Stress, Fachkräftemangel und anhaltender Kostendruck
auf Seiten des Klinikpersonals bedeutet auf der anderen Seite
wachsende Gefahren für Patienten. Das sind zum Beispiel mangelnde
Hygienemaßnahmen: Laut Bundesgesundheitsministerium infizieren sich
in deutschen Kliniken etwa 600.000 Patienten pro Jahr mit
Krankenhauskeimen. Beispiel Operationen: Ärzte geben in einer
ARD-Studie für das Verbrauchermagazin „plusminus“ an, dass
Krankenhausmanager von ihren Medizinern eine bestimmte Zahl an
Operationen fordern. Wie wirkt sich dieser Kostendruck auf Personal
und Patienten aus? Werden Menschen erst im Krankenhaus so richtig
krank? Sind wirklich alle Operationen notwendig? Werden Kranke zu
reinen Wirtschaftsfaktoren degradiert?

Diesen und anderen Fragen geht Florian Weber nach im SWR
Bürgertalk „mal ehrlich … wird das Krankenhaus zum Notfall?“ Seine
Gäste berichten in der Alten Feuerwache in Mannheim über eigene
Erlebnisse und Beispiele aus der Welt des Krankenhauses. Sie
diskutieren untereinander, sprechen mit dem Gesundheits-Experten
Andreas Goldschmidt sowie mit den Fach-Politikerinnen Karin Maag
(CDU) und Kathrin Anklam-Trapp (SPD) über ihre Erfahrungen.

Dienstag, 18. September 2018 (Woche 38)/16.08.2018

18.15 h: Für BW + RP nachgeliefertes Erstsendedatum beachten!

18.15 BW+RP: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten
Erstsendung: 04.10.2016 in SWR

Dienstag, 25. September 2018 (Woche 39)/16.08.2018

Für BW+RP: Keine Wiederholung: die Sendung ist eine Neuproduktion!

18.15 BW+RP: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten

Zur Landwirtschaft gehört heutzutage viel mehr, als die Arbeit auf
dem Feld und im Stall: zum Beispiel kreatives Marketing. Das
funktioniert auf dem Albertshof in Rennerod im Westerwald besonders
gut. Der Biobetrieb mit 130 Milchkühen, 120 Rindern und zahlreichen
Legehühnern und Gänsen wurde gerade als Bauernhof mit dem „besten
Hofladen Deutschlands“ ausgezeichnet. Und das liegt ganz bestimmt
daran, dass die Bio-Landwirtschaft für die Betreiber viel mehr ist
als nur ein Job.

Schon seit rund 30 Jahren fahren bunt bemalte Ökomobile kreuz und
quer durch Deutschland. Ausgestattet mit Lupen, Mikroskopen,
Bestimmungsbüchern und vielem mehr startete das erste dieser
„rollenden Naturschutzlabors“ in Baden-Württemberg – und bis heute
sind die vom Staat geförderten Ökomobile sehr gefragt. Unter dem
Motto „Natur erleben, kennen lernen, schützen“ sollen Schüler,
Jugendliche und Erwachsene mit der Natur vertraut gemacht werden.
Ulrike Nehrbaß war bei einem Einsatz im schwäbischen Rottweil dabei.

Außerdem in „natürlich!“:

In einem Naturschutzgebiet am Oberrhein tummeln sich riesige
Gestalten mit Hörner und zotteligem Haar. Es sind sogenannte
Salersrinder: Tiere mit prähistorischen Wurzeln, die hier das Gelände
vor einer Verbuschung bewahren und so eine Menge für den Naturschutz
tun.

Ein Skandal erschüttert zurzeit die Imkerschaft – auch im
Südwesten. Skrupellose Geschäftemacher sollen beim Bau der wichtigen
Mittelwände für die Brutkästen mit gepanschtem Bienenwachs arbeiten –
mit fatalen Folgen für die Brut.

Mit drei Ziegen als Hobby fing alles. Dann waren es plötzlich mehr
als 100. Mittlerweile hat eine Nebenerwerbslandwirtin aus dem
Westerwald auch noch eine eigene „Fromagerie“ und wurde zur
„Unternehmerin des Jahres“ gekürt.

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Aug 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de