Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Donnerstag, 15. August 2019 (Woche 33) bis Sonntag, 22. September 2019 (Woche 39)





Donnerstag, 15. August 2019 (Woche
33)/14.08.2019

20.15 RP: Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs
Land mit Daniela Schick

Moderation: Daniela Schick

Immer wieder Ärger mit Gaffern – jetzt sollen höhere Strafen
helfen: Rund 100 Gaffer haben jüngst einen Polizeieinsatz nach einem
Unfall in Kaiserslautern behindert. Viele guckten nicht nur, sondern
machten Handyfotos und standen den Beamten im Weg. Kein Einzelfall,
sondern traurige Realität im Land. Selbst vor Toten machen einige
Schaulustige nicht halt und fotografieren die Opfer am Unfallort. Der
Bundesrat plant nun eine Gesetzesinitiative, um solche Taten härter
zu bestrafen. Andere setzen auf teils drastische
Aufklärungskampagnen. „Zur Sache“-Reporterin Katharina Singer hat mit
Rettungskräften im Land gesprochen und hakt nach, wie die Politik das
Problem in den Griff bekommen will.

Kampf gegen CO2 – kommt bald eine Abwrackprämie für Ölheizungen?
Ist es ein Vorschlag, der schnell verpufft oder eine gute Sache für
Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer im Land? Die Bundesvorsitzende der
CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, schlägt vor, für Ölheizungen eine
Abwrackprämie zu zahlen. Tatsächlich sind bundesweit in Millionen
Haushalten Ölheizungen verbaut, in Rheinland-Pfalz heizt beinahe
jeder dritte Haushalt mit Öl. Viele der Anlagen sind in die Jahre
gekommen und stoßen in hohem Maße CO2 aus. Doch wodurch sollen sie
ersetzt werden? Durch neue, effizientere Öl- oder Gasheizungen? Oder
soll die Abwrackprämie nur gezahlt werden, wenn auf erneuerbare
Energien umgestellt wird? Das wäre in den meisten Haushalten im Land
wohl kaum möglich. „Zur Sache“-Reporterin Selina Marx hat mit
Hauseigentümer*innen, Heizungsmonteuren und Personen der Politik
gesprochen.

„Zur Sache“ will–s wissen: Ermittlungen gegen rheinhessische
Kellerei – Herkunft von sieben Millionen Litern Wein unklar. Für
sieben Millionen Liter Wein in der Kellerei Welter im rheinhessischen
Engelstadt sollen die Herkunftsnachweise fehlen. Das ist bei einer
Überprüfung aufgefallen. Möglicherweise handelt es sich bei dem Wein
um Überkapazitäten, die nicht verkauft werden dürfen, so der
Verdacht. Was ist der Hintergrund des Falles, in dem nun die
Staatsanwaltschaft wegen Betruges ermittelt? Noch liegt vieles im
Dunklen. „Zur Sache“-Reporter Wolfgang Heintz war auf Spurensuche.

Zur Sache Pin: Wie funktioniert der Weinmarkt?

Rheinland-Pfalz ist die Weinregion der Republik schlechthin – hier
wird der meiste Wein angebaut und von hier geht auch der meiste Wein
in den Export. Doch darf jeder Winzer so viel anbauen wie er will?
Nein, erklärt diese Woche das „Zur Sache Pin“. Denn für den Weinmarkt
gibt es strenge Regulierungen.

Gespräch: Werner Eckert, SWR-Wein- und Umweltexperte

Enttäuscht von der Politik – Ärger um Straßenausbaubeiträge geht
weiter

Markus Leisse und seine Nachbarn hatten viel Hoffnung in die
Kommunalwahl gesetzt: Das Thema Straßenausbaubeiträge war in aller
Munde, viele Politiker versprachen, die Gebühren abschaffen zu
wollen. Jetzt, Monate nach der Wahl, ist klar: Es bleibt alles wie es
ist.

Auch in Traben-Trabach. Hier ärgern sich die Bürger der Bergstraße
seit Jahren über die ihrer Ansicht nach viel zu aufwändige Sanierung
ihrer Straße. Doch der Bürgermeister versichert, dass alles mit
rechten Dingen zugehe. Frieden ist dennoch nicht in Sicht.

Keine Abschiebung nach Haft? Wie Worms darum kämpft, einen
türkischen Straftäter loszuwerden

Es war eine grausame Tat vor sieben Jahren: Zwei türkische Männer
vergewaltigten ein kurdisches Mädchen in einer Tiefgarage. Die Frau
wurde schwer verletzt, verblutete fast. Die beiden Männer wurden nach
Jugendstrafrecht verurteilt, der Haupttäter vor kurzem entlassen.

Da er nur einen Duldungsstatus hatte, sollte er in die Türkei
abgeschoben werden. Doch der Mann versuchte offenbar mithilfe seiner
Eltern die eigene Identität zu verschleiern, um der Abschiebung zu
entgehen. Das wollte sich die Stadt aber nicht bieten lassen

„Zur Sache“-Reporter Kai Diezemann geht unter anderem der Frage
nach, ob es hier Gesetzeslücken gibt.

Zur Sache hilft nachgehakt: Ärger nach Hirn-OP

Gerd Krause aus dem pfälzischen Ilbesheim müsste dringend in eine
stationäre Reha, doch die Krankenkasse will die Kosten dafür nicht
übernehmen. Der 49-jährige hat bereits mehrere Hirnoperationen hinter
sich. „Zur Sache“-Reporter Leo Colic kämpft mit ihm.

Zur Sache „Jetzt wird–s ernst“: Roller-Wahnsinn

Sind E-Scooter – wie die modernen elektrischen Tretroller heißen –
nun eine gute Erfindung oder sorgen sie für noch mehr Chaos?
„Comic-Malu“ meint, dass man den Dingern eine Chance geben sollte –
doch funktioniert das auch in Eifel, Hunsrück oder Westerwald?

Samstag, 17. August 2019 (Woche 34)/14.08.2019

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Der Wildtier-Retter Falke, Igel und Dachs in Not Erstsendung:
28.07.2018 in SWR RP

Ob verletzte Falken, Dachse oder Igel – rund 1.200 Tiere werden in
der Wildtierauffangstation Saarburg pro Jahr wieder aufgepäppelt.
Derzeit ist die Lage besonders akut, denn zwischen Mai und Juli
werden viele verwaiste Jungtiere ins Wildtierzentrum gebracht. Viel
Arbeit für Stationsleiter Jürgen Meyer: Er kümmert sich um die
verletzten Tiere, bis sie wieder in die freie Wildnis entlassen
werden können.

Vor 30 Jahren hat Jürgen Meyer mit der Wildtier-Pflege angefangen
und mittlerweile sogar seinen Job als Lackierer aufgegeben. Denn die
Tiere brauchen dringend seine Hilfe, das Zentrum ist die einzige
behördlich anerkannte Auffangstation im gesamten Großraum Trier.

„Die SWR-Reportage“ begleitet Wildtier-Retter Jürgen Meyer bei
seinen täglichen Herausforderungen. Derzeit müssen über 100 Tiere
versorgt werden.

Mittwoch, 11. September 2019 (Woche 37)/14.08.2019

05.25 Planet Schule

Die Ausbeutung der Urwälder

Urwälder speichern besonders viel Kohlendioxid und sind wichtig
für den Schutz des Weltklimas. Um dem Abholzen entgegenzuwirken,
zertifiziert der internationale Forest Stewardship Council seit
Jahrzehnten nachhaltige Forstwirtschaft. Er bescheinigt, dass
Produkte mit dem FSC-Siegel aus „umweltgerecht“ gefälltem Holz
hergestellt wurden. Doch kann der FSC die Vernichtung der Urwälder
aufhalten? Der Dokumentarfilm deckt die Zusammenhänge zwischen dem
FSC und der weltweiten Waldwirtschaft auf.

Sonntag, 22. September 2019 (Woche 39)/14.08.2019

09.15 h: Sendung wird mit VT-UT ausgestrahlt

09.15 Georg Philipp Telemann – Ein musikalischer Alleskönner
Erstsendung: 22.06.2017 in MDR

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 14. Aug 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de