Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Donnerstag, 10. Oktober 2019 (Woche 41) bis Freitag, 22. November 2019 (Woche 47)





Donnerstag, 10. Oktober 2019 (Woche
41)/09.10.2019

20.15 RP: Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs
Land mit Daniela Schick

Ausgesperrt und abgezockt – unseriöse Schlüsseldienste in
Rheinland-Pfalz. Klack. Und schon ist man ausgesperrt. Nur der
Schlüssel ist drinnen. Unfreiwillig ausgesperrt zu sein, passiert
häufig. Die Summe, die Erik Botzet aus Bernkastel-Kues zahlen musste,
um wieder in sein Haus zu kommen, ist jedoch einzigartig: 2.918 Euro
hat ihn der Schlüsseldienst gekostet, der ihm die Tür wieder öffnete.
“Das zahlt die Haftpflichtversicherung!” sagten ihm die beiden
Männer, die nach eineinhalb Stunden Anfahrt spät abends bei ihm
ankamen, um das Schloss auszubauen. Von wegen. Bis heute hat der
junge Mann keinen Cent wiedergesehen. Die rheinland-pfälzische
Landespolitik will jetzt gegen unseriöse Schlüsseldienste vorgehen.

F 16 Absturz bei Trier – Welche Konsequenzen müssen gezogen
werden? Am Dienstag stürzt ein F16-Kampfjet bei Zemmer in der Eifel,
unweit von Trier, ab. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in
Rheinland-Pfalz. “Zur Sache” hakt bei Verantwortlichen nach: Wird
genug für die Sicherheit getan?

Hilfe, ein Mietnomade! Der Albtraum rheinland-pfälzischer
Vermieter. Die Vermieterin aus Monzingen gerät noch immer in Zorn,
wenn sie von ihrem ehemaligen Mieter erzählt. Zweieinhalb Jahre lang
habe dieser Mann ihr das Leben schwer gemacht. Aber nur einmal habe
sie eine Monatsmiete bekommen. Um insgesamt mehr als 11.000 Euro
Miete sei sie betrogen worden. Und zum Schluss musste sie sogar das
Haus verkaufen. Danach zog derselbe Mieter 20 Kilometer weiter zu
einem anderen Vermieter. Auch hier zahlte er die erste Monatsmiete
und dann keine weitere mehr, so der Vermieter. Was kann man gegen
Mietnomaden tun?

Außerdem im Programm: “Zur Sache will–s wissen”: Werden die Sparer
enteignet? Wenn das Geld immer weniger wird – Sparen in Zeiten von
Negativzinsen: Die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB)
beschert jedem rheinland-pfälzischen Sparenden im Schnitt einen
Verlust von 434 Euro im Jahr. Das hat die Deka-Bank jetzt
ausgerechnet. Der Grund: Inflation und Niedrigzinsen. Menschen, die
seit 30 oder 40 Jahren für den Lebensabend sparen, befürchten, dass
die Politik der Eurozentralbank ihnen Jahr für Jahr mehr Ersparnisse
wegfrisst. “Zur Sache Rheinland-Pfalz” will wissen, wie Sparer*innen
es trotzdem schaffen können, nicht völlig leer auszugehen. Aktien,
Immobilien oder Gold – Welche Geldanlage hat überhaupt noch eine
Zukunft? Studiogast: Anja Kohl, Finanzexpertin. Dazu: “PIN”: Soll man
Negativzinsen für Kleinsparende verbieten?

Wer Geld anlegt, soll künftig dafür zahlen. Schon nehmen eine
Reihe von Banken und Sparkassen sogenannte Strafzinsen von – 0,4
Prozent von ihren Kund*innen. Sie geben das weiter, was die
Europäische Zentralbank von ihnen verlangt. Der politische Aufschrei
ist jedoch groß. Sowohl Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), als
auch der CSU-Vorsitzende Markus Söder fordern ein Verbot solcher
Strafzinsen. Wie realistisch ist das?

SPD vor der Mitgliederbefragung – Mittelstandbeauftragter will Amt
niederlegen. Seit knapp sechs Wochen ziehen die Kandidaten-Duos für
den SPD-Vorsitz quer durch Deutschland. Ab nächster Woche dürfen alle
Parteimitglieder abstimmen. Jetzt hat der aus Worms stammende
SPD-Mittelstandsbeauftragte Harald Christ angekündigt, dass er von
seinem Amt zurücktreten will. Er kritisiert, dass zu viele
Kandidierende bei den Regionalkonferenzen auf linke Themen setzen,
wie Vermögenssteuer und höherer Mindestlohn. Verliert die SPD die
Arbeitnehmer*innen und die Wirtschaft aus dem Blick? “Zur Sache”
Rheinland-Pfalz hat mit Harald Christ gesprochen.

23.00 Kunscht! Kultur im Südwesten

Moderation: Ariane Binder

Barocke Bildwelten und Klänge: Warum Operndiva Diana Haller
fasziniert ist von “Tiepolo – Der beste Maler Venedigs” – in der
Staatsgalerie Stuttgart.

Die Fratze des Bösen: ein Meisterwerk oder Gewaltverherrlichung?
“Joker”, ein Film, der polarisiert, jetzt im Kino!

Ungewohnte Perspektiven, Licht- und Farbeffekte – der Künstler
Christoph Brech und sein zeitgenössischer Blick auf Tiepolo. Steffen
König schaut mit und fragt nach.

“Winterbienen” – Norbert Scheuer erschafft Bilder des Lebens
mitten im Schrecken des Zweiten Weltkriegs und ist nominiert für den
“Deutschen Buchpreis” – ein Besuch bei dem Schriftsteller in der
Nordeifel.

In diesem Jahr gibt es gleich zwei Literaturnobelpreise! SWR
“lesenswert” Literaturkritiker Denis Scheck kommentiert.

Zwischen Wirklichkeit und Illusion – Karin Kneffel und ihre
magischen, rätselhaften Bilder – jetzt im “Museum Frieder Burda” in
Baden-Baden.

“Von Mexiko an den Neckar” – “Azteken” im Linden-Museum Stuttgart
und das Musical “The Producers” am Staatstheater Mainz” –
Kulturtipps.

Dienstag, 15. Oktober 2019 (Woche 42)/09.10.2019

18.15 RP: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten

In den Weinbergen von Dr. Frey an der Saar wird derzeit viel
experimentiert. “Diverfarming” ist das Stichwort. Dabei geht es um
Biodiversität im und auf dem Boden. Das Natur- und Umwelt-Magazin
“natürlich!” mit Moderator Axel Weiß schaut sich das genauer an und
klettert in die Steillagen des Wawerner Jesuitenberges. Dort werden
unter den Reben Oregano, Thymian und griechischer Bergtee angebaut.
Ein Experiment, dass auch von der Uni Trier begleitet wird

In Rottenburg am Neckar ist Axel Weiß zu Gast bei Anton Haumann.
Der Mann ist Bioniker, Erfinder, Maschinenbauer und
Raumfahrttechniker. Und seinen Traum vom Fliegen hat er noch in
anderer Form verwirklicht: Er ist Falkner. Von seinen zwei
Wanderfalken und ihrer faszinierenden Lebensweise lernt er täglich.

Weitere Themen sind der Exoten-Tierarzt, der Schlangen, Leguane
und Krokodile behandelt, ein Biolandwirt, der um seine Existenz
fürchtet und der 200 Jahre alte Baum ohne Wurzeln – ein
rekordverdächtiges Naturdenkmal.

18.15 BW: natürlich! Natur und Umwelt im Südwesten

“natürlich!” – das Umwelt- und Naturmagazin für den Südwesten –
macht Lust auf Natur, bietet faszinierende Einblicke, gibt nützliche
Tipps und beschäftigt sich auch mit dem, was das Ökosystem bedroht.
Jede Woche präsentieren Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß dem Publikum in
Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz spannende und erstaunliche
Geschichten aus ihrer Heimat. “natürlich!” zeigt die Schönheit
unserer Tier- und Pflanzenwelt, stellt Menschen im Südwesten vor, die
sich für die Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr einsetzen,
beschäftigt sich mit Energiespar-Technologien genauso wie mit
neuesten Bio-Produkten. Darüber hinaus bietet “natürlich!” auch ganz
praktische Tipps für alle, die ihren Alltag verantwortungsbewusst
gestalten wollen. Überall dort, wo der Mensch zum Problem für Natur
und Umwelt wird, ist “natürlich!” mit Axel Weiß, Ulrike Nehrbaß und
Tatjana Geßler zur Stelle, um den Dingen ganz genau auf den Grund zu
gehen.

Sonntag, 20. Oktober 2019 (Woche 43)/09.10.2019

14.40 (VPS 14.35) Expedition in die Heimat (WH von FR) Land der
Leidenschaften Erstsendung: 18.10.2019 in SWR/SR

Moderation: Anna Lena Dörr

Zwei Flüsse und dazwischen eine Region von einzigartiger
Schönheit. SWR Moderatorin Anna Lena Dörr erforscht den Saargau
zwischen Saar und Obermosel. Sie entdeckt dabei Menschen, die ihren
unterschiedlichen Passionen folgen: Einen Apfelbauern, der ganz neue
Wege geht. Eine Therapeutin, die mit Eseln arbeitet. Oldtimer-Freunde
zu Lande und zu Wasser. Einen Outdoor-Sportler, der außergewöhnliche
Ein- und Ausblicke bietet. Eine ehemalige Weinkönigin, die sich einer
seltenen Rebe verschrieben hat. Menschen, die sich mit
Glockengießerei beschäftigen. Das Highlight der Expedition: eine
besondere Nacht, 200 Meter freischwebend über der berühmten
Saarschleife.

Sonntag, 03. November 2019 (Woche 45)/09.10.2019

18.45 BW: Treffpunkt

Schleppjagd Eggenstein

Wenn die Jagdhornbläser zum Aufsitzen blasen, die Hundemeute
losrast und etwa 50 Reiter im gestreckten Galopp hinterher, dann ist
wieder Schleppjagd in Eggenstein. Hunde und Pferde jagen 18 Kilometer
durch die Rheinauen – über Stoppelfelder und Wiesengründe. Sie
überwinden querliegende Baumstämme, springen über dichte Hecken und
rasen durch Wassergräben.

“Treffpunkt” zeigt den Alltag der ungewöhnlichen Hundemeute und
begleitet die Jagd. Vierzig französische Laufhunde werden geschult,
mit ihrem extrem feinen Geruchssinn eine für sie ausgelegte Duftspur
zu verfolgen. In einem speziellen Jagdreiter-Kurs auf Schloss
Sindlingen können Reiter sich und ihren Pferden spezielles Wissen,
Jagd-Erfahrung und Kondition für dieses außergewöhnliche Ereignis
antrainieren. Die Sendung wird von Kristin Haub moderiert.

geänderten Ablauf ab 02.35 h beachten!

02.35 (VPS 03.20) Heinrich del Core “Ganz arg wichtig”
Erstsendung: 26.12.2017 in SWR/SR

04.05 (VPS 04.50) So lacht der Südwesten (WH von DI)

04.35 Abdelkarim in kabarett.com (WH von DI)

Montag, 04. November 2019 (Woche 45)/09.10.2019

18.15 BW: MENSCH LEUTE

Der Ballonfahrer – Ben will Deutscher Meister werden

Das Lebenselixier von Benedict Munz ist die Luft. Im Hauptberuf
verkauft er Gebäudetechnik, sein Hobby ist Heißluftballonfahren.
Obwohl er erst 26 Jahre alt ist, fährt er damit seit 27 Jahren – vor
seiner Geburt mit seiner Mutter, als sie mit ihm schwanger war.
Familie Munz fährt seit drei Generationen Ballon. Ben ist ehrgeizig
und will die Deutsche Ballonfahrer-Meisterschaft gewinnen.

Der Ballonpilot liebt die Stille, während er allein im Ballonkorb
durch die Luft gleitet. Akribisch bereitet er sich mit seinem
Ballonkumpel Matthias und seinem Vater, der ebenfalls ein versierter
Ballonfahrer ist, auf die Meisterschaft vor. Beim Wettbewerb geht es
nicht um Schnelligkeit, sondern um perfektes Manövrieren auf
bestimmte Ziele allein mit Hilfe des Windes und mit der
Höhen-Steuerung durch die Luft in der Ballonhülle, die mit einem
Gasbrenner erhitzt wird.

Will Ben nicht zu viel unter einen Hut bringen? Den
anspruchsvollen Beruf, den Vereinsvorsitz der Stuttgarter
Ballonsportgruppe und jetzt auch noch die Meisterschaft? Der Name
Munz ist fast eine Verpflichtung: Bens Großvater hat die
Familien-Dynastie der Ballonfahrer begründet und brachte es bis zum
Europameister. Und auch Bens Vater ist erfolgreicher Ballonpilot. Das
bedeutet einen gewissen Erfolgsdruck. Wie geht Ben mit dieser
Mehrfachbelastung um?

Mittwoch, 06. November 2019 (Woche 45)/09.10.2019

01.00 Chocolate Man

Grausam und erschütternd müssen seine Fotos sein. So will es die
Agentur, für die Kriegsberichterstatter Melson arbeitet. Bei einem
Angriff aus dem Hinterhalt flüchtet er in eine zerbombte Fabrik.
Zwischen den Leichen befindet sich noch eine letzte Überlebende: Ein
kleines Mädchen. Düsterer und brandaktueller Film über eine wahre
Begebenheit.

01.30 Das rote Rad

Krieg im heutigen Europa. Bei einem Fliegerangriff verliert
Benjamin seine Eltern und seinen besten Freund: eine kleine Ziege.
Mit seinem roten Fahrrad – sein einziger Besitz – irrt er umher und
begegnet verschiedenen Menschen, in denen er sein eigenes Schicksal
schmerzhaft wiedererkennt. Ein Film über Krieg, Verblendung und
Hoffnung auf Rettung.

Donnerstag, 07. November 2019 (Woche 45)/09.10.2019

00.15 30 Jahre Mauerfall

Ost/West – Relikte einer Grenze

“Halt! Hier Grenze”. Von Bayern bis an die Ostsee galt dieser
Ausruf fast drei Jahrzehnte entlang der innerdeutschen Grenze. Wie
ist die Situation heute, 30 Jahre nach dem Mauerfall? Im ehemaligen
Grenzgebiet – dort, wo sich Ost und West noch heute am nächsten sind
– zeigt dieser Dokumentarfilm die Überbleibsel einer Grenze.

Samstag, 09. November 2019 (Woche 46)/09.10.2019

05.15 Ost/West – Relikte einer Grenze (WH von DO) Erstsendung:
07.11.2019 in SWR/SR

“Halt! Hier Grenze”. Von Bayern bis an die Ostsee galt dieser
Ausruf fast drei Jahrzehnte entlang der innerdeutschen Grenze. Wie
ist die Situation heute, 30 Jahre nach dem Mauerfall? Im ehemaligen
Grenzgebiet – dort, wo sich Ost und West noch heute am nächsten sind
– zeigt dieser Dokumentarfilm die Überbleibsel einer Grenze.

Samstag, 16. November 2019 (Woche 47)/09.10.2019

Tagestipp

15.45 SWR Sport: Internationales Reitturnier German Masters in
Stuttgart

Beim 35. Stuttgart German Masters ist der Weltcup-Wettbewerb der
Viererzug-Gespannfahrer der Höhepunkt des Samstags. Geboten werden
rasante Kutschfahrten vor ausverkauftem Haus. Die Wagenlenker und
ihre Pferde begeistern jedes Jahr aufs Neue das Publikum mit der Jagd
nach Weltcup-Punkten und dem begehrten Titel “German Master”.
Außerdem wirft “Sport Extra” einen Blick auf die Entscheidungen um
den German Master-Titel der Springreiter von Freitagnacht zurück.

Donnerstag, 21. November 2019 (Woche 47)/09.10.2019

00.45 Hassjünger

Wir waren Extremisten

Warum radikalisieren sich immer mehr Menschen? Was ist so
anziehend an extremistischen Weltbildern? Wie wird man zum
Extremisten? Ein Ex-Salafist und ein Ex-Neo-Nazi stellen sich in
dieser Dokumentation ihrer Vergangenheit. Es geht um das Verstehen.
Welche Gründe führen dazu, dass junge Menschen sich extremen
Ideologien anschließen? Welche Mechanismen greifen? Wie entsteht der
Hass?

Freitag, 22. November 2019 (Woche 47)/09.10.2019

20.15 Expedition in die Heimat

Fränkische Landpartie

Moderation: Annette Krause

Wo der Main seine Schleifen durch sanft hügelige Landschaften
zieht, wo der Frankenwein angebaut und zünftiges Essen auf den Tisch
kommt, macht sich SWR Moderatorin auf zur Entdeckungstour “Expedition
in die Heimat”. Sie beginnt ihre Reise im Kloster Bronnbach bei
Wertheim im Norden Baden-Württembergs. Von dort geht es über
Giebelstadt, Sommerhausen und Randersacker bis in die Residenzstadt
Würzburg. In Gesprächen mit Winzern, Sterneköchen, Künstlern und
Burgbesitzern ergründet sie, was die Region auszeichnet.

Ländlich, aber mit Weltgeltung: Mit Pater Joachim taucht Annette
Krause in der ehemaligen Zisterzienser-Abtei Bronnbach in eine andere
Welt ein. Die lange Geschichte der Klosteranlage hat ein reiches Erbe
romanischer, gotischer und barocker Zeugnisse hinterlassen. Die
Moderatorin erfährt, warum hier einmal ein portugiesischer König
gewohnt hat, der Teile der Klosteranlage zum Schloss umbauen ließ. Ob
das Eigentum von Schlössern und Burgen glücklich macht? Familie von
Malickrodt hat vor 40 Jahren Burg Gamburg im Taubertal gekauft.
Annette Krause lernt, dass es gleichzeitig eine Lust, aber auch eine
Last ist, eine Burg zu besitzen. In Giebelstadt bewohnt das
Düsseldorfer Designer-Duo Otto Drögsler und Jörg Ehrlich ein
ehemaliges Wasserschloss. Mit ihrem Modelabel “Odeeh” beglücken sie
Großstadtfrauen in aller Welt und genießen das Leben in der
fränkischen Provinz. In Sommerhausen bestaunt Annette Krause das
kleinste Theater Deutschlands. Das Torturmtheater mit seiner kaum 20
Quadratmeter großen Bühne erlangte durch den Theatermacher Veit Relin
überregionale Bekanntheit und wird heute von Angelika Rein
weitergeführt. Ob der fränkische Wein besondere Glücksgefühle
auslöst, möchte Annette Krause in Randersacker herausfinden. Im
mehrfach prämierten Weingut “Schmitt–s Kinder” taucht sie tief in die
jahrhundertealte Weinbautradition Frankens ein. In Würzburg endet
Annette Krauses Fränkische Landpartie. Auf der alten Mainbrücke, dem
Wahrzeichen der Stadt, kommt sie beim “Brückenschoppen” mit
Einheimischen ins Gespräch darüber, was wunschlos glücklich macht.

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 9. Okt 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de