Programmhinweise/-änderungen für das SWR Fernsehen Freitag, 04. Mai 2018 (Woche 18) bis Freitag, 08. Juni 2018 (Woche 23)Auch zum Tode von W. Völz





Presseinformation

4. Mai 2018

An die Programmredaktionen Fernsehen Programmhinweise/-änderungen
für das SWR Fernsehen

Freitag, 04. Mai 2018 (Woche 18)/04.05.2018

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Wahnsinn Liebe

Sie folgt keinen rationalen Regeln, ist unberechenbar und führt
manchmal auch zu großen Dummheiten: Die Liebe geht oft ihre ganz
eigenen Wege. Unvernünftig, kopflos, unmöglich. Während das Umfeld
das Scheitern einer ungleichen Liebe bereits voraussieht, ist sich
das verliebte Paar sicher: Für diese unermesslichen Gefühle lohnt es
sich, gegen alle Widerstände zu kämpfen. Liebe gegen Konventionen
kann aber auch langjährige Freundschaften, Karrieren, manchmal auch
die Selbstachtung zerstören. Es sind Gefühle, die zwar für
Außenstehende verrückt, aber so leidenschaftlich sind, dass die
Beteiligten dabei nicht voneinander loskommen – allen Vorurteilen und
jeglicher Vernunft zum Trotz. Der Lehrer, der sich in seine
minderjährige Schülerin verliebt, der Freier, der eine Prostituierte
heiratet, oder die Rentnerin, die aus Liebe zu einem Indianer
auswandert und nochmal neu durchstartet. Liebe kennt keine Grenzen,
sie kann krank vor Eifersucht machen, mutig und auch blauäugig.
Niemand kann sich gezielt aussuchen, in wen er sich verliebt – es
passiert einfach. Ob extremer Altersunterschied oder Bildungsstand –
solche Beziehungen sind heutzutage nur noch selten richtige Aufreger.
Doch gibt es auch Neigungen, die fast ausnahmslos entsetztes
Kopfschütteln auslösen: Objektophile beispielsweise fühlen sich zu
Gegenständen oder Gebäuden hingezogen. Wer so außergewöhnlich liebt,
spricht nicht in der Öffentlichkeit über seine intensiven
Empfindungen zu einer Dampflok, einer Orgel oder dem Eifelturm. Denn
Vorverurteilung, Spott und Anfeindungen sind ihnen sicher.

Sie sind seit mehr als 40 Jahren ein Paar, dabei gab es für ihre
Liebe erst mal keine guten Startbedingungen. Denn der neue Kollege,
in den sich Martina Meuth damals verliebte, war nicht nur in festen
Händen, Bernd “Moritz” Neuner-Duttenhofer stand auch kurz davor, zum
ersten Mal Vater zu werden: “Der Verstand sagte ganz klar Nein, das
Herz aber eindeutig Ja.” Heute sind Martina & Moritz nicht nur privat
ein eingespieltes Duo, sondern auch beruflich: Seit 1988 stehen sie
vor laufender Kamera gemeinsam am Herd und zählen damit zu den
dienstältesten Fernsehköchen.

Die ersten Jahre glaubte auch Jessica Schulte am Hülse, die Liebe
ihres Lebens gefunden zu haben. Zuerst trug sie der vermeintliche
Traummann auf Händen, es folgten aber Lügen, Affären und ständige
Erniedrigungen. Statt die Reißleine zu ziehen, geriet die Autorin
jedoch in eine Hörigkeitsspirale, aus der sie erst nach vielen Jahren
wieder herausfand: “Es gibt keinen größeren Schmerz als die
Erkenntnis, dass man eine Liebe verloren hat. Deshalb habe ich
verdrängt, weggesehen und festgehalten, statt loszulassen.”

Für Außenstehende ist oft schwer nachvollziehbar, was Paare
zusammenhält. Unfassbares Kopfschütteln lösen manchmal aber auch die
ungewöhnlichen Umstände aus, die zwei Menschen zusammenführen. So wie
bei Christina Förster. Vor sieben Jahren gönnte sie sich als
Geburtstagsgeschenk einen Callboy. Aus dieser bezahlten Liebe wurde
eine feste Beziehung. Bis heute blieb er dennoch seinem Job im
Escort-Service treu: “Ich denke, als Frau muss man schon wahnsinnig
sein, um mit so jemandem zusammen zu sein.”

“Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt”. Oliver
Joachim fühlte sich emotional bereits in jungen Jahren zu
Gegenständen hingezogen. Lange hat er versucht, seine Zuneigung zu
Dingen zu verstecken – zu groß war die Angst, auf Unverständnis zu
stoßen, sollte er offen über seine Gefühlswelt und erotischen
Bedürfnisse sprechen. Jahrelang schlug sein Herz für eine
Museumslokomotive, mit der er eine Art Fernbeziehung führte. Doch
auch Oliver Joachim kennt die Schattenseite großer Gefühle wie
Eifersucht und Liebeskummer. Vor drei Jahren hat er sich neu verliebt
– in ein Musikinstrument.

“Liebe hat viele Facetten. Und kennt oft keine Grenzen”, so Dr.
Wolfgang Krüger. Als Psychotherapeut mit eigener Praxis ist ihm in
dieser Hinsicht nichts fremd. Er kennt die Auswirkungen, wenn im
Eifer der Verliebtheit die Hormone tanzen, und weiß, warum Liebe
nicht nur blind macht, sondern manchmal auch den Verstand rauben
kann. Durch seine Arbeit mit Klienten weiß der Tiefenpsychologe, wozu
Liebende alles fähig sind, welche Rolle dabei Eifersucht und
Abhängigkeit spielen und wohin Machtspiele und Psychoterror in einer
Partnerschaft führen können.

Sonntag, 06. Mai 2018 (Woche 19)/04.05.2018

ab 14.30 h: Geänderten Programmablauf beachten (anlässlich des
Todes von Wolfgang Völz), ab 16.30h wie geplant

14.30 (VPS 14.29) Zum Tode von Wolfgang Völz (bis 15.45 Uhr)
Graf Yoster gibt sich die Ehre Die Kunst, und wie man sie macht
Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung: 30.01.1968 in Das Erste
Autor: Werner Bardili

Rollen und Darsteller:

Graf Yoster ____Lukas Ammann Chauffeur Johann____Wolfgang Völz
Dr. Stagel____Heinz Leo Fischer Nafziger ____Rudi Schippel
Professor____Anton Reimer und andere Kamera: Kurt Hasse
Szenenbild: Helmut Gassner Schnitt: Dorothée Maass Folge 1

In der Galerie Nafziger in Wien sind so ausgezeichnet gefälschte
van-Gogh-Gemälde aufgetaucht, dass sich selbst Experten über ihre
Echtheit streiten. Graf Yoster, der eine solche Fälschung erwerben
möchte, fährt also zu einer Auktion dorthin, wird aber enttäuscht,
denn der angebotene van Gogh wird auf sein Erscheinen hin plötzlich
zurückgezogen. Yoster kauft dann eine Skizze des jungen Malers
Krailing, der in der Nervenklinik des Kunstsammlers Dr. Stagel liegt.
Als der Graf ihn dort besucht, kommt ihm einiges verdächtig vor, und
bei einem zweiten, heimlichen Besuch findet er in der Klinik
tatsächlich eine komplette Fälscherwerkstatt. Dr. Stagel hat in
Krailing mit Hilfe von Medikamenten und Suggestion den Wahn erzeugt,
van Gogh zu sein.

14.55 Graf Yoster gibt sich die Ehre

Gangstermemoiren Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung:
12.02.1968 in Das Erste Autor: Wolfgang Mühlbauer

Rollen und Darsteller:

Graf Yoster____Lukas Amann Chauffeur Johann____Wolfgang Völz
Gérard Blasseur____Rainer Basedow Carlo Rigotti____Ulrich Beiger
Leroy____Claude Nicot Louis____Wolfried Lier und andere Kamera:
Kurt Hasse Szenenbild: Helmut Gassner Schnitt: Dorothée Maass
Folge 2

Graf Yoster hatte vor 20 Jahren mit einem Buch über Rigotto einen
großen Erfolg. Der ehemalige Rauschgifthändler nennt sich jetzt
Blisca und hat es zu einer der führenden Persönlichkeiten der Pariser
Modewelt gebracht. Yoster tritt nun an Blisca mit dem Wunsch heran,
seine Biographie schreiben zu dürfen, wird aber von diesem schroff
abgewiesen. Unverhofft bietet sich dem Grafen doch noch eine
Möglichkeit, detailiertes Material über Blisca in die Hände zu
bekommen: Leroi, ein langjähriger Mitarbeiter Bliscas, bietet ihm
seine Aufzeichnungen an. Yoster kauft ihm den chiffrierten Text ab.
Aber zum zweiten Treffen, bei dem Yoster den Code erhalten soll,
erscheint Leroi nicht mehr. Blisca hat von Lerois Verrat Wind
bekommen und ihn samt Code entführen lassen.

15.20 Graf Yoster gibt sich die Ehre

Cosmos Oil 128 Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung:
27.02.1968 in Das Erste Autor: G. Althammer, K.H. Willschrei

Rollen und Darsteller:

Graf Yoster____Lukas Amann Chauffeur Johann____Wolfgang Völz
Prof. Kybenek____Wolf Ackva und andere Kamera: Kurt Hasse Ton:
Walter Rühland Szenenbild: Helmut Gassner Schnitt. Dorothée Maass
Folge 3

Der Aufsichtsrat der Cosmos-Oil AG hat eine außerordentliche
Sitzung einberufen. Es sieht schlecht aus für die Gesellschaft, nur
die Erschließung neuer Ölquellen im Pazifik kann sie noch vor dem
Zusammenbruch retten. Einen der Aktionäre trifft dieser Schlag
besonders schwer: Er hat erst kürzlich sehr große Verluste mit
anderen Aktien erlitten und mit ihm einige prominente Börsenjobber.
Der Nutznießer all dieser Transaktionen ist ein gewisser Herr Bösig.
Yoster wittert ein unsauberes Manöver, kann dem aalglatten Bösig aber
nichts nachweisen – bis Johann herausfindet, dass ein gewisser
Professor Kybenek, Modezahnarzt der Pariser High-Society, eine
dubiose Rolle bei der Sache spielt.

Geänderten Programmablauf bis Ende des Programmtages beachten!

23.00 (VPS 22.59) Zum Tode von Wolfgang Völz (bis 01.15 Uhr)
Graf Yoster gibt sich die Ehre (WH) Die Kunst, und wie man sie macht
Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung: 30.01.1968 in Das Erste
Folge 1

23.25 Graf Yoster gibt sich die Ehre (WH) Gangstermemoiren
Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung: 12.02.1968 in Das Erste
Folge 2

23.50 Graf Yoster gibt sich die Ehre (WH) Cosmos Oil 128
Fernsehserie Deutschland 1968 Erstsendung: 27.02.1968 in Das Erste
Folge 3

00.15 Raumpatrouille

Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion Invasion
Erstsendung: 10.12.1966 in Das Erste

01.15 (VPS 23.00) Die Spionin Spielfilm Deutschland 2012
Erstsendung: 27.12.2013 in Das Erste Autor: Annette Hess

03.00 (VPS 02.05) Brandmal Spielfilm Deutschland 2015
Erstsendung: 19.09.2015 in Das Erste Autor: Nils Willbrandt und
Nils-Morten Osburg

04.30 (VPS 04.15) Julia – Eine ungewöhnliche Frau Blind Date
Erstsendung: 12.03.2017 in SWR/SR

05.15 (VPS 05.00)
Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie (WH)
Deutschland 2018
Vollernter
Autor: Ralph Ströhle, Michael Schulz

Mit Wolfgang Hepp, Ursula Cantieni, Peter Schell u.a. Folge 973

05.45 Reisetipp Südwest

Hochrhein – Natur pur

Samstag, 12. Mai 2018 (Woche 20)/04.05.2018

Für RP nachgelieferten Untertitel beachten!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Mopsfidel in Bad Kreuznach Klaus Fertigs tierische Party

Samstag, 26. Mai 2018 (Woche 22)/04.05.2018

18.45 BW+RP: Stadt – Land – Quiz

Das Städteduell im Südwesten

Wetter ist oft das Thema Nummer eins. Ob es um die Planung für
das Wochenende oder den Urlaub geht, alle können mitreden. Das Wetter
lässt niemanden kalt. Wie gut sich die Menschen in Kirn und in
Freudenstadt mit diesem Thema auskennen, testet Moderator Jens
Hübschen mit spannenden Fragen. In beiden Städten gibt es
interessante Wetterstationen. Und auch die Zuschauer erfahren viel
Wissenswertes dazu.

Freitag, 08. Juni 2018 (Woche 23)/04.05.2018

Nachgeliefertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Alptraum
Pflegeheim – wo bleibt die Würde?

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 4. Mai 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de