“Prix Courage”, ein Bild von Paul Klee und Schauspieler Armin Rohde im ZDF-Magazin “ML mona lisa – Frauen, Männer& mehr”





Die Frau des Jahres, die Geschichte eines Kunstwerks
und der Familie, der es gehörte, sowie der Schauspieler Armin Rohde
sind unter anderem Themen am Samstag, 9. November 2013, 18.00 Uhr, im
ZDF-Magazin “ML mona lisa”. Die Sendung wird von Barbara Hahlweg
moderiert.

Bereits zum neunten Mal vergab die ZDF-Redaktion “ML mona lisa”
gemeinsam mit dem Unternehmen Clarins den “Prix Courage” an Frauen,
die sich durch ihr ganz besonderes Engagement für Kinder und
Jugendliche auszeichnen. In diesem Jahr ging der Preis, der immer
rückwirkend an die Frau des Jahres verliehen wird, an Silke Mader.
Die Vorsitzende der Stiftung “European Foundation for the Care of
Newborn Infants” kümmert sich um Eltern, deren Kinder viel zu früh
auf die Welt kommen. “ML mona lisa” zeigt die Höhepunkte der
Verleihung, die am Dienstag, 5. November 2013, mit Gästen aus
Wirtschaft, Politik und Kultur in München stattfand.

Es war Teil der Ausstellung “Entartete Kunst” in den 30er Jahren:
das Bild “Die Sumpflegende” von Paul Klee. 1941 ging das Gemälde aus
den Beständen der Familie Gurlitt, bei deren Sohn Cornelius in der
vergangenen Woche der wohl größte Kunstschatz in der Geschichte
Deutschlands entdeckt wurde, in den Verkauf. Über Umwege kam das
Klee-Gemälde schließlich in das Museum Lenbachhaus nach München. Seit
Jahren versuchen die ursprünglichen Eigentümer, die Familie
Lissitzky-Küppers, das Werk zurückzubekommen. “ML mona lisa” erzählt
die Geschichte des Bildes und der Familie Lissitzky-Küppers.

Einen Blick hinter die Kulissen gewährt Schauspieler Armin Rohde
in der Interview-Rubrik ” Hinterm Rampenlicht”: Er wollte nie etwas
anderes sein als Schauspieler. Mit Vorliebe spielt er Charaktere mit
Ecken und Kanten. Seinen Durchbruch hatte er mit dem Kinofilm “Kleine
Haie”, seitdem hastet der wandlungsfähige Mime von Erfolg zu Erfolg.
Wie sehr ihn der Tod seiner Mutter berührte und was Familie für ihn
bedeutet, verrät er bei “ML mona lisa”.

http://twitter.com/ZDF

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 7. Nov 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de