Presseeinladung zum Set-Termin für „Peanuts – Die Jürgen Schneider-Story“ im Schloss Waldenburg bei Zwickau





Der Unternehmer Jürgen Schneider kauft Anfang der 1990er Jahre
Top-Immobilien in ganz Deutschland, bevorzugt in der maroden
Leipziger Innenstadt. Mehr als 70 Gebäude gehören ihm hier, als er im
April 1994 ins Ausland flieht. Zurück bleibt ein Schuldenberg von
über fünf Milliarden DM…

Das Doku-Drama „Peanuts – Die Jürgen Schneider-Story“ hat eine der
bekanntesten Gauner-Possen der Nachwendezeit zum Gegenstand.

Wir laden Sie ein ans Set, am:

Freitag, 23. Februar 2018, 11.00 bis ca. 14.00 Uhr

Drehort: Schloss Waldenburg, Peniger Str. 10, 08396 Waldenburg
(Sachsen)

Der Film beleuchtet dokumentarisch und fiktional die Perspektive
der Schneiders, der Banken, der Ermittler, der Leipziger Handwerker
und der Medien. Stück für Stück werden Vorgeschichte und Folgen
enthüllt: ein Gesellschafts- und Wirtschaftskrimi, dessen Symbolkraft
bis heute seinesgleichen sucht. Erzählt wird vom Aufstieg und Fall
des Immobilien-Betrügers, der sich sein Imperium ergaunern kann, weil
Banker mit jedem Kreditvertrag satte Provisionen einstreichen.
Während sich Schneider mit seiner Frau vor Gläubigern und Polizei
versteckt, kommt ans Licht, wie sich der Gentleman-Betrüger seine
Kredite erschlich: fast ohne Eigenkapital, dafür aber mit plumpen
Tricks und feiner Fassade.

Drehbeobachtung: In der Spielszene geht es um ein Vertragsgespräch
zwischen Jürgen Schneider (Schauspieler Reiner Schöne) und den
anwesenden Managern der Deutschen Bank, so wie es viele Kontakte zu
Finanzinstituten in dieser Zeit gab. Danach überredet Schneider
seinen Vertrauten Karl-Heinz Küpferle (Schauspieler Hans-Jürgen
Silbermann), die Pläne für das Einkaufszentrum „Zeilgalerie“ in
Frankfurt – eines der Prestigeobjekte des Bauunternehmers – zu
manipulieren.

„Peanuts – Die Jürgen Schneider-Story“ ist Benjamin Quabecks erste
Regiearbeit für ein Doku-Drama. Bekannt wurde Quabeck, Jahrgang 1976,
durch seinen Debutfilm „Nichts bereuen“ mit Daniel Brühl und Jessica
Schwartz in den Hauptrollen.

In den Spielszenen für den Film ist neben Reiner Schöne und
Hans-Jürgen Silbermann auch Schauspielerin Gesine Cukrowski als
Claudia Schneider-Granzow zu erleben.

Die Ausstrahlung des Doku-Dramas, produziert von Saxonia
Entertainment im Auftrag des MDR (Federführer) und des WDR ist für
Sommer 2018 im Ersten geplant.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Feb 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de