Polens Botschafter in Deutschland deutet europafreundlichen Kurswechsel an





Der polnische Botschafter in Deutschland Andrzej Przylebski geht davon aus, dass der wiedergewählte Präsident Duda in seiner letzten Amtszeit selbstständiger und europafreundlicher handeln könnte.

Im ARD-Mittagsmagazin sagte er am Montag: “Präsident Duda weiß, dass die polnischen Bürger sehr europa-enthusiastisch sind und er wird nach diesem Wunsch handeln, nehme ich an.”

Botschafter Przylebski gilt als Vertrauter Dudas. Kritik von in Deutschland lebenden Polen an Präsident Dudas nationalkonservativen Kurs, wies er zurück: “Ich bin etwas enttäuscht über die Aussagen der in Berlin oder in Deutschland wohnenden Polen, die die Situation völlig falsch einschätzen”, sagte Przylebski.

Eines der zentralen Themen in Dudas Wahlkampf war die Ablehnung der LGBT-Bewegung. Der polnische Botschafter Przylebski stellte klar, Duda protestiere nur gegen eine sogenannte LGBT-Ideologie, aber er habe nichts gegen die Menschen. Als Bürger würden auch Homosexuelle und Transgender selbstverständlich den Schutz des Präsidenten genießen.

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55504
mima@rbb-online.de http://www.mittagsmagazin.de
Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm.

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4650767
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Jul 2020. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de