phoenix Thema: Geheimdienste – Fluch oder Segen? – Donnerstag, 12. April 2018, 14.45 Uhr





Sie sind da, um uns und unsere Demokratie zu
schützen: Der Verfassungsschutz, der Bundesnachrichtendienst und der
Militärische Abschirmdienst. Berichterstattung zur Arbeit der Dienste
wird oft durch Negativschlagzeilen dominiert. Mangelnde Kommunikation
zwischen den Diensten und verschiedenen Landesämtern konnten den
Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz nicht verhindern,
V-Männer des Verfassungsschutzes in der rechten Szene ließen das
NPD-Verbotsverfahren im ersten Anlauf scheitern, 10 Jahre dauerte es,
bis das NSU-Terrortrio als solches erkannt wurde.

Die Vergiftung des russischen Doppelagenten Sergej Skripal löste
eine diplomatische Krise zwischen Russland und diversen europäischen
Ländern aus. Gerechtfertigt? Im In- und Ausland sind die Mythen, die
sich um Geheimdienste ranken der Nährboden für Verschwörungstheorien.
Doch wie steht es um die These, dass die Geheimdienste vom „Geschäft
mit der Angst“ profitieren? Und wie sieht die Historie unserer
eigenen Geheimdienste aus?

Diese Fragen erörtert Moderatorin Sonja Fuhrmann im phoenix-Thema
„Geheimdienste – Fluch oder Segen?“ mit dem Geheimdienstexperten
Prof. Wolfgang Krieger. Die Dokumentation „Putins kalter Krieg – Ein
russischer Agent packt aus“ wirft außerdem einen Blick auf die Arbeit
des russischen Geheimdienstes FSB.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 11. Apr 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de