phoenix-Sendeplan für Montag, 07.Oktober 2013; Tages-Tipp: 20:15 – Traumfabrik Königshaus (HD, 21:00 – Traumfabrik Königshaus (HD)





Sendeablauf für Montag, 07. Oktober 2013

04:00

Arizona – In der Haut einer Kängururatte (HD) Film von Jamie
Crawford, Phoenix / Discovery/2010 (VPS 04:00)

04:25

Die verborgene Macht 1/2: Verschwörung in Amerika Film von Jeff
Martin, Jennifer Maiotti, Anne Johnsons, PHOENIX / Discovery/2008 Die
USA sind weit mehr als eine Wirtschaftsmacht, ein Trendsetter oder
das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Denn hier entstanden
Symbole, die auf der ganzen Welt Bestand haben: die Freiheitsstatue
in New York – ein weltbekanntes Sinnbild der Hoffnung oder des
Neubeginns. Das Weiße Haus in Washington D.C. – bedeutendes
politisches Machtzentrum und Schaltzentrale der westlichen Welt. Der
US-Dollar – die wichtigste internationale Währung und ein weit
verbreitetes Zeichen für Reichtum und finanziellen Erfolg. Doch
welche Geheimnisse verbergen sich hinter diesen Monumenten und
Symbolen? Die zweiteilige Dokumentation stellt die bekanntesten
amerikanischen Symbole vor und verdeutlicht, warum sie diesen
mythischen Status erhalten haben. (VPS 04:25)

05:15

Die verborgene Macht 2/2: Geheimbund der Freimaurer Film von Jeff
Martin, Jennifer Maiotti, Anne Johnsons, PHOENIX / Discovery/2008
Washington D. C. – das Hauptquartier der freien Welt. Jeder Tourist
weiß, wie schwierig es ist, sich in den Straßen zurechtzufinden. Was
der gewöhnliche Tourist im Stadtplan nicht erkennt, haben
Verschwörungs-Theoretiker entdeckt. Freimaurerische und sogar
satanische Symbole sind im Stadtplan Washington D.C.–s verborgen und
liefern Stoff für diverse Komplott-Theorien. Aber auch über die
Stadtgrenzen hinaus ranken sich noch geheime Mythen. Was hat der
Mount Rushmore mit dem Ku-Klux-Klan zu tun und welche Glocke läutete
tatsächlich die amerikanische Unabhängigkeit ein? (VPS 05:15)

06:00

Roswell Film von Robert Erickson, PHOENIX / Discovery/2003
Amateurpilot Kenneth Arnold war der erste Mensch, der ein Ufo gesehen
hat. Er berichtete, dass er im Juni 1947 neun fliegende Objekte über
den Bergen im Staat Washington gesehen hätte. Sie flogen in seiner
Höhe, allerdings mit fast 3000 Stundenkilometern, was damals mit
“irdischen” Flugzeugen noch unmöglich war. Dann nicht einmal zwei
Wochen später krachte die wohl bekannteste fliegende Untertasse der
Welt bei Roswell ab. Im Januar 1948 wurde zum dritten Mal ein Ufo
gesichtet. Ob sich diese Ereignisse tatsächlich zugetragen haben,
untersucht die Dokumentation. (VPS 06:00)

06:45

Flug 305 – Ausstieg in den Wolken Film von Robbin Shahani, PHOENIX
/ Discovery/2004 Die Akte des FBI ist noch immer nicht geschlossen.
Dabei ereignete sich die unglaubliche Geschichte schon im Jahre 1971:
Ein Mann entführt die Maschine des Typs Boing 727 der
US-amerikanischen Fluggesellschaft “Northwest Orient Airlines”,
Flugnummer 305, fordert für vier Geiseln 200.000 US-Dollar und
springt mit dem Geld per Fallschirm in die Freiheit. Oder vielleicht
in den Tod? Bis heute wurde der Entführer oder dessen Leiche nicht
gefunden. Der Film rekonstruiert die abenteuerliche Entführung und
geht auf die Suche nach dem mysteriösen Entführer namens D.B. Cooper.
(VPS 06:45)

07:30

Als der Krieg nach Deutschland kam 1/2: Der Weg nach Köln Film von
Michael Kloft, ZDFinfo/2013 Den Winter 1944 hatten die amerikanischen
Truppenverbände in schweren Kämpfen in den Ardennen und im
Hürthgenwald verbracht. Im Februar 1945 begannen sie eine
Großoffensive, die das Ende des “Dritten Reiches” besiegeln sollte.
Mit dabei waren vierzig Kameramänner des US-Signal Corps. Sie
dokumentierten den Untergang Nazideutschlands auf 35mm-Zelluloid:
Befreiung und Zusammenbruch, Tod und Verzweiflung, Jubel und
Erleichterung. Die Dokumentation rekonstruiert den amerikanischen
Vormarsch.

08:15

Als der Krieg nach Deutschland kam 2/2: Über den Rhein Film von
Michael Kloft, ZDFinfo/2013 Über tausend Rollen Film liegen in
amerikanischen Archiven mit hunderten Stunden Filmmaterial, gedreht
von Mitte Februar bis Anfang Mai 1945. Einige Szenen wurden im Laufe
der Zeit zu Ikonen der Geschichte, die Eroberung der Brücke von
Remagen zum Beispiel. Doch die meisten Filme wurden seit Jahrzehnten
nicht angetastet. Autor Michael Kloft hat den Gesamtbestand
durchgesehen und viele atemberaubende Szenen entdeckt, die
hierzulande noch nicht zu sehen waren. Dorf für Dorf, Stadt für Stadt
haben die US-Einheiten erobert, zunächst gegen den erbitterten
Widerstand der Deutschen – und die Kameraleute waren an vorderster
Front dabei. Ihre Filme erlauben einen einzigartigen Blick zurück in
die Geschichte.

09:00

Vor Ort: Aktuelles

09:10

Bon(n)Jour mit Börse mit Mariam Lau, Die ZEIT (VPS 09:00)

09:45

Günther Jauch

10:45

“Augstein und Blome” mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

11:00

Vor Ort: Aktuelles

L I V E

11:30 Pressekonferenz der SPD mit Andrea Nahles
(SPD-Generalsekretärin) Berlin (VPS 11:00)

L I V E

13:00 Pressekonferenz der CDU Mit Hermann Gröhe
(CDU-Generalsekretär) Berlin (VPS 11:00)

L I V E

13:30 Pressekonferenz Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Mit Claudia Roth
(Grünen-Bundesvorsitzende) Berlin

13:15

Risiko Billigflieger? (HD) Film von Arne Lorenz, NDR/2013

15:15

Steuerfrei – Wie Konzerne Europas Kassen plündern Film von Jan
Schmitt, WDR/2013 Der Reichtum ist nicht zu fassen: Weltweit lagern
32 Billionen Dollar auf Schwarzgeldkonten, laut einer Studie von Tax
Justice Network. Allein für die Euro-Zone schätzt die Europäische
Kommission den Steuerausfall auf über eine Billion Euro jährlich.
“Mit dem Geld wären die Haushaltsprobleme der Krisenländer gelöst”,
meint EU-Parlamentspräsident Martin Schulz. Doch einige Staaten
Europas, wie die Niederlande, Irland oder Luxemburg, gehören selbst
zu den lukrativsten Steueroasen der Welt. “Für einige Länder ist die
Steuervermeidung zum Geschäftsmodell geworden”, klagt
Ex-Finanzminister Hans Eichel. Sie blockieren jede Initiative in
Brüssel. (VPS 15:14)

16:00

THEMA: Koalitionen – Bündnisse auf Zeit

17:15

Bittere Ernte Der hohe Preis des billigen Kaffees Film von Michael
Höft, NDR/2013 Kaffee: einst Luxusprodukt, ist er heute in jedem
Discounter günstig zu haben. Er ist das Lieblingsgetränk der
Deutschen. 150 Liter Kaffee trinkt jeder Bundesbürger jährlich. Da
stellt sich die Frage: Warum ist Kaffee so preiswert? Sind die
Menschen auf den Kaffeeplantagen die Opfer des billigen Konsums?
Werden bei der Kaffeeproduktion mehr Pflanzenschutzmittel verwendet,
als dem Verbraucher lieb ist? Antworten auf die Fragen sucht der Film
in Röstereien, beim Kaffeehandel, in Lebensmittellabors und auf
Plantagen. Die Recherchetour führt bis nach Brasilien, ins größte
Kaffeeanbaugebiet der Welt.

17:45

Vor Ort: Aktuelles

17:45

Aktuelles zu den Koalitionsverhandlungen

18:00

Wir essen nur Pflanzen Vegan leben in Berlin Film von Stephan
Faller; Thorsten Scholz, RB/2013

18:30

Als der Krieg nach Deutschland kam Teil 1: Der Weg nach Köln Film
von Michael Kloft, ZDFinfo/2013 Den Winter 1944 hatten die
amerikanischen Truppenverbände in schweren Kämpfen in den Ardennen
und im Hürthgenwald verbracht. Im Februar 1945 begannen sie eine
Großoffensive, die das Ende des “Dritten Reiches” besiegeln sollte.
Mit dabei waren vierzig Kameramänner des US-Signal Corps. Sie
dokumentierten den Untergang Nazideutschlands auf 35mm-Zelluloid:
Befreiung und Zusammenbruch, Tod und Verzweiflung, Jubel und
Erleichterung. Die Dokumentation rekonstruiert den amerikanischen
Vormarsch.

19:15

Als der Krieg nach Deutschland kam Teil 2: Über den Rhein Film von
Michael Kloft, ZDFinfo/2013 Über tausend Rollen Film liegen in
amerikanischen Archiven mit hunderten Stunden Filmmaterial, gedreht
von Mitte Februar bis Anfang Mai 1945. Einige Szenen wurden im Laufe
der Zeit zu Ikonen der Geschichte, die Eroberung der Brücke von
Remagen zum Beispiel. Doch die meisten Filme wurden seit Jahrzehnten
nicht angetastet. Autor Michael Kloft hat den Gesamtbestand
durchgesehen und viele atemberaubende Szenen entdeckt, die
hierzulande noch nicht zu sehen waren. Dorf für Dorf, Stadt für Stadt
haben die US-Einheiten erobert, zunächst gegen den erbitterten
Widerstand der Deutschen – und die Kameraleute waren an vorderster
Front dabei. Ihre Filme erlauben einen einzigartigen Blick zurück in
die Geschichte.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Traumfabrik Königshaus (HD) Bye Bye Beatrix! Film von
Ursula Nellessen, Annette Tewes, ZDF/2013 Abdankungen haben Tradition
in den Niederlanden. Wilhelmina dankte 1948 zu Gunsten ihrer Tochter
Juliana ab. Die wiederum nahm 1980 ihren Hut, um Beatrix auf den
Thron zu lassen. Nun übergab Königin Beatrix das Zepter an ihren Sohn
Willem-Alexander. Auf den Tag genau 33 Jahre wird sie dann als
Monarchin und Staatsoberhaupt ihrem Land gedient haben. Skandalfrei,
professionell und selbstbewusst.

21:00

Tages-Tipp Traumfabrik Königshaus (HD) Spanien – Bilanz der
Bourbonen Film von Julia Melchior, ZDF/2013 König Juan Carlos I. ist
Gast im eigenen Haus. Zweimal hatten die spanischen Bourbonen den
Thron räumen müssen. Als Juan Carlos 1975 nach 36 Jahren Diktatur das
Erbe Francos antrat, definierte er die Monarchie für sein Land neu.
Er entsagte der absoluten Macht und führte Spanien in die Demokratie.
Die Dokumentation gewährt erstmals Einblicke hinter die Fassade des
“Unternehmens Königshaus”, lässt Befürworter und Kritiker zu Wort
kommen und gibt Antworten auf die Frage nach Anspruch und
Wirklichkeit in der royalen Welt.

21:45

Piloten am Limit Wenn die Müdigkeit mitfliegt Film von Sarah
Zierul, Valerie Henschel, ZDF/2013 (VPS 21:46)

22:15

Unter den Linden Moderation: Michaela Kolster

23:00

Der Tag u.a.: Aktuelles zu den Koalitionsverhandlungen

00:00

Unter den Linden

00:45

Traumfabrik Königshaus (HD) Bye Bye Beatrix! Film von Ursula
Nellessen, Annette Tewes, ZDF/2013

01:30

Traumfabrik Königshaus (HD) Spanien – Bilanz der Bourbonen Film
von Julia Melchior, ZDF/2013 Thema: Abenteuer Linienbus

02:15

Abenteuer Linienbus 1/4: Über das Dach der Welt Film von Andre
Hörmann, ZDF/2010 Mit Höllentempo in überfüllten Bussen über die
gefährlichsten Straßen der Welt – die Busreise von der indischen
Grenze bis zu Nepals Hauptstadt Katmandu ist nichts für schwache
Nerven. Selbst die Plätze auf dem Dach sind alle belegt, obwohl es
auf der bis zu 7.000 Meter hohen Straße sehr kalt werden kann. Die
Bustour ins Herz des Himalajastaates zeigt exotische Kulturen und
bewegende Schicksale. Die Reisenden meistern einen abenteuerlichen
Trip mit vielen Hindernissen, der durch den dichten Urwald
Westnepals, über Pokhara, vorbei an den mächtigsten Gipfeln des
Himalajas bis in die Hauptstadt Nepals führt.

03:00

Abenteuer Linienbus 2/4: Zum höchsten Dorf der Schweiz Film von
Andre Hörmann, ZDF/2010 Was bei Touristen nostalgische Erinnerungen
an Heidi und Postkutschenidylle weckt, ist für die Schweizer seit
Anfang des 20. Jahrhunderts “ihr” zuverlässiges “Poschti”, das seit
jeher nicht nur Post, sondern auch Passagiere transportiert.
Mittlerweile ist das ein gelber Omnibus, und er ist immer pünktlich.
Er garantiert auch den Menschen in den abgelegenen alpinen
Hochtälern, mit der Welt verbunden zu sein – selbst dann, wenn die
Strecke unrentabel ist. Die Straße vom kleinen Kurort Andeer auf
2.126 Metern nach Juf, Europas höchstgelegenem Dorf, ist eine solche
Strecke. Der Film porträtiert die abgelegene Bergstrecke, den Fahrer
Andrea Gaudenz und seine Fahrgäste.

03:45

Abenteuer Linienbus 3/4: Den Nordlichtern entgegen Film von Andre
Hörmann, ZDF/2010 Im tiefen Winter machen sich die beiden Studenten
Bettina und Antti auf, den nördlichsten Teil Europas zu erkunden.
Außer ihnen und einigen Wintersportlern verirren sich um diese
Jahreszeit nur ganz wenige Reisende in das dünn besiedelte Land.
Ausgangspunkt der Tour, die ungefähr 700 Kilometer umfasst, ist das
finnische Rovaniemi. Mit Linienbussen fahren Antti und Bettina quer
durch Lappland bis an die äußerste Spitze von Norwegen. Ihr Ziel ist
das Nordkap, der legendäre Felsen, der steil ins Eismeer hineinragt.
Kein leichtes Unterfangen, denn die einzige Straße zum Kap ist im
Winter oft wegen heftiger Stürme und starker Schneeverwehungen
gesperrt.

04:30

Abenteuer Linienbus 4/4: Von den Anden zum Atlantik Film von Andre
Hörmann, ZDF/2010 Die längste Busreise Südamerikas führt quer durch
den lateinamerikanischen Subkontinent – von der chilenischen
Hauptstadt über die Anden, durch die argentinische Pampa, durch
goldenes Hügelland bis an die tropische Atlantikküste Brasiliens und
schließlich zur Wirtschaftsmetropole São Paulo. Insgesamt 60 Stunden
und eine Strecke von 3.785 Kilometern. Zweimal in der Woche fährt die
Buslinie 111 von der chilenischen Hauptstadt in die brasilianische
Metropole. Der Steward Ricardo Andes macht den Job schon ein paar
Jahre und ist es mittlerweile gewöhnt, selten bei seiner Familie zu
sein.

Ende THEMA: Abenteuer Linienbus

05:15

Mit der Arche zum Eisangeln Film von Tilmann Bünz, PHOENIX /
NDR/2006

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

veröffentlicht von am 4. Okt 2013. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de