phoenix-Sendeplan für Freitag, 02. Mai 2014 Tages-Tipp: 20:15 Das Jahr der Wildnis (HD)





Sendeablauf für Freitag, 02. Mai 2014

05:30

Kroatien Krisenland oder Brückenbauer? Film von Thomas Morawski,
ARD-Studio Wien , phoenix / BR / 2013 Am 1.Juli trat Kroatien als 28.
Mitglied der Europäischen Union bei. Zwanzig Jahre nach dem
jugoslawischen Bürgerkrieg ist die ehemalige Teilrepublik an der
Adria über einen großen Schatten gesprungen. Auch in der EU herrschte
lange Zeit erhebliche Skepsis, ob der Balkan-Staat reif für die Union
ist. Kein anderes Land musste so lange um den Beitritt verhandeln.

06:15

Die stolzen Schotten Ein Volk für sich Film von Frank Jahn,
ARD-Studio London , phoenix / NDR / 2013 Howie Nicholsby ist ein
Schotte wie aus dem Bilderbuch. Er trägt stets Kilt und schneidert
beruflich avantgardistische Röcke für den Mann von heute. Seine Frau
ist Engländerin. Schwierig in Zeiten, da Schottland ganz offen über
die Unabhängigkeit von England spricht. Ach, sagt Howie, Schottland
mache als Teil des Vereinigten Königreichs die beste Figur. Frank
Jahn, ARD-Korrespondent für Großbritannien, reist mit seinem Team
kreuz und quer durch Schottland. Selbstverständlich gehört ein Blick
in die Whisky-Fässer von Schottlands schönster Brennerei mit auf dem
Reiseplan. Der Herzog von Argyll öffnet sein Schloss am malerischen
Loch Fyne für die Kamera. Hier wie überall in Schottland empfangen
den Besucher eine atemberaubende Landschaft und Bewohner mit Charme.

07:00

Am Ende der Welt Eine Reise nach Finistère Film von Alexander von
Sobeck, ZDF-Studio Paris , phoenix / ZDF / 2013 Die Bretagne hat
viele Namen: –Finistère, das Ende der Welt–, –Armorica, das Land am
Meer– nannten es die Kelten, –Breizh– in der Sprache der Bretonen.
Namen, so vielschichtig wie die wechselvolle Geschichte, so
abwechslungsreich wie die wilde Landschaft im äußersten Westen
Frankreichs. Die Menschen, die hier leben, sind in erster Linie
Bretonen, stolz auf ihre Traditionen, Eigenheiten und ihre eigene
Sprache, verbunden ihrer keltischen Herkunft, geprägt von der rauen
Küste des Atlantiks.

07:45

Kulturhauptstadt Marseille Kunst, Kriminalität und Kontraste Film
von Alexander von Sobeck , ZDF / 2013

08:15

Griechische Tragödie Ein Land in der Krise Film von Antje Pieper ,
phoenix /Z DF / 2014

Ende Thementag: Europa

09:00

Vor Ort: Aktuelles

09:10

Bon(n)Jour mit Börse (VPS 09:00) 09:45 Thema: Europatour
Griechenland (VPS 09:45)

11:00

Vor Ort: Aktuelles

11:25

Im Dialog Michael Krons mit Christopher Clark (VPS 11:25)

12:00

Brüssel Backstage / Thema

darin

Das Wunder von Brüssel Die schwere Geburt eines Gesetzes Film von
Christian Feld , WDR / 2014

13:15

Roland Freisler (HD) Hitlers williger Vollstrecker Film von
Annette Baumeister und Peter Pippig , MDR / 2013

14:00

Maybrit Illner: Politik plant, Bürger zahlt – wer stoppt die
Steuerverschwendung? (HD) Politik plant, Bürger zahlt – wer stoppt
die Steuerverschwendung? (VPS 16:00)

15:05

“Augstein und Blome” mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome (VPS
17:05)

15:15

Vor Ort: Aktuelles (VPS 14:00)

Aktuelles zum Besuch von Angela Merkel in den USA (HD)

16:30

Kap der Guten Hoffnung (HD) Südafrikas ungewisse Zukunft Film von
Timm Kröger, ZDF-Studio Johannesburg , phoenix / ZDF / 2014 (VPS
15:15)

17:15

Die Weiterbildungsindustrie (HD) Geschäfte mit dubiosen Maßnahmen
Film von Andreas Wolter , MDR / 2014

17:30

Vor Ort: Aktuelles (VPS 17:45)

darin

Aktuelles zum Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in den USA (HD)

18:00

Wir müssen schließen (HD) Vom Kampf der kleinen Läden Film von
Anne Kauth , ZDF / 2013

18:30

Karl der Große (HD) Film von Christoph Weber, Gabriele Wengler ,
WDR / 2013 Karl der Große ist der erste und größte Kaiser des
Mittelalters. Noch heute betrachtet man ihn in Frankreich und in
Deutschland als Stammvater der Nation. In einer Mischung aus
aufwendigen Reenactments, historischer Spurensuche und lebendigen
Erläuterungen der führenden Experten erzählt das Dokudrama wichtige
Stationen aus dem Leben Karls des Großen. (VPS 18:30)

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Das Jahr der Wildnis (HD) 1/5: Januar bis März Film von
Daniela Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / 2010 Die
Langzeitdokumentation erzählt die Geschichte beeindruckender
Naturschauspiele im Verlauf eines Jahres, gefilmt von acht
Kamerateams an 365 Tagen. Sie zeigt, was der Wechsel der Jahreszeiten
in allen Teilen der Erde für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet und
bietet faszinierende Einblicke in den farbenfrohen Kreislauf der
Natur. Der erste Teil präsentiert den filmischen Rundumblick auf die
ersten Wochen eines neuen Jahres. (VPS 20:15)

21:00

Das Jahr der Wildnis (HD) 2/5: April bis Juni Film von Daniela
Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / 2010 In den Monaten April bis Juni
treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen deutlich
in Erscheinung. Denn während in einigen Teilen der Erde die Natur
erst wieder zu erwachen scheint, geht im Süden Afrikas der Herbst in
den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der
hochsommerlichen Hitze. Die Momentaufnahmen aus der Welt der Tiere
zeigen geschäftiges Treiben. Erdmännchen in der südafrikanischen
Wüste hüten den Familiennachwuchs; in Thailand sucht eine Kolonie
Flughunde Schutz vor der Sonne; in Botsuana wird ein junger Löwe von
seiner Mutter ins Rudel eingeführt. (VPS 21:00)

21:45

Das Jahr der Wildnis (HD) 3/5: Juli bis August Film von Daniela
Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / Arte / 2010 In den Monaten April bis
Juni treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen
deutlich in Erscheinung. Denn während in einigen Teilen der Erde die
Natur erst wieder zu erwachen scheint, geht im Süden Afrikas der
Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der
hochsommerlichen Hitze. (VPS 21:45)

22:30

Die letzten Paradiese Film von Christina Walther , NDR / 2010
Küsten, die an die Lagunen in der Karibik erinnern, eine unberührte,
klare Seenlandschaft wie in Kanada und imposante Kreidefelsen, die
schon Kaspar David Friedrich kannte. Die drei Nationalparks
“Vorpommersche Boddenlandschaft”, “Müritz” und “Jasmund” in
Mecklenburg-Vorpommern besitzen einzigartige Naturschätze. Der Film
begibt sich auf Entdeckungsreise durch diese Parks und zeigt ihre
Besonderheiten zu den aus der Luft, vom Wasser und von Land aus.
Vieles, was im Film zu sehen ist, spielt sich im Verborgenen ab –
fernab der Einblicke von Besuchern. Tiere und Pflanzen stehen unter
besonders strengem Schutz, haben noch einzigartige Lebensräume. (VPS
02:30)

23:00

Der Tag u. a.: Bundeskanzlerin Merkel bei Obama

anschließend

“Augstein und Blome” mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

00:00

Im Dialog (Moderator) mit Gast

00:35

“Augstein und Blome” mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

00:45

Das Jahr der Wildnis (HD) 1/5: Januar bis März Film von Daniela
Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / 2010 Die Langzeitdokumentation
erzählt die Geschichte beeindruckender Naturschauspiele im Verlauf
eines Jahres, gefilmt von acht Kamerateams an 365 Tagen. Sie zeigt,
was der Wechsel der Jahreszeiten in allen Teilen der Erde für die
Tier- und Pflanzenwelt bedeutet und bietet faszinierende Einblicke in
den farbenfrohen Kreislauf der Natur. Der erste Teil präsentiert den
filmischen Rundumblick auf die ersten Wochen eines neuen Jahres.

01:30

Das Jahr der Wildnis (HD) 2/5: April bis Juni Film von Daniela
Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / 2010 In den Monaten April bis Juni
treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen deutlich
in Erscheinung. Denn während in einigen Teilen der Erde die Natur
erst wieder zu erwachen scheint, geht im Süden Afrikas der Herbst in
den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der
hochsommerlichen Hitze. Die Momentaufnahmen aus der Welt der Tiere
zeigen geschäftiges Treiben. Erdmännchen in der südafrikanischen
Wüste hüten den Familiennachwuchs; in Thailand sucht eine Kolonie
Flughunde Schutz vor der Sonne; in Botsuana wird ein junger Löwe von
seiner Mutter ins Rudel eingeführt. (VPS 00:35)

02:15

Das Jahr der Wildnis (HD) 3/5: Juli bis August Film von Daniela
Pulverer, Jayne Edwards , ZDF / Arte / 2010 In den Monaten April bis
Juni treten die Kontraste zwischen den verschiedenen Lebensräumen
deutlich in Erscheinung. Denn während in einigen Teilen der Erde die
Natur erst wieder zu erwachen scheint, geht im Süden Afrikas der
Herbst in den Winter über, und Thailand befindet sich mitten in der
hochsommerlichen Hitze.

03:00

Die letzten Paradiese Film von Christina Walther , NDR / 2010
Küsten, die an die Lagunen in der Karibik erinnern, eine unberührte,
klare Seenlandschaft wie in Kanada und imposante Kreidefelsen, die
schon Kaspar David Friedrich kannte. Die drei Nationalparks
“Vorpommersche Boddenlandschaft”, “Müritz” und “Jasmund” in
Mecklenburg-Vorpommern besitzen einzigartige Naturschätze. Der Film
begibt sich auf Entdeckungsreise durch diese Parks und zeigt ihre
Besonderheiten zu den aus der Luft, vom Wasser und von Land aus.
Vieles, was im Film zu sehen ist, spielt sich im Verborgenen ab –
fernab der Einblicke von Besuchern. Tiere und Pflanzen stehen unter
besonders strengem Schutz, haben noch einzigartige Lebensräume.

03:30

Hexenjagd in Salem Film von Sue Houghton , phoenix / Discovery /
2003 Salem, Massachusetts, 1692: 20 Hinrichtungen. Die Ankläger
dieser getöteten Menschen waren acht Mädchen im Alter von elf bis
zwanzig Jahren. Nachdem bei ihnen Anzeichen für dämonische
Besessenheit aufgetreten waren, beschuldigten sie zwanzig unschuldige
Menschen der Hexerei. Die nachfolgende Hexenjagd von Salem trug der
kleinen Stadt nicht nur den Namen “The Witch City” ein, sondern gilt
bis heute als eine der schlimmsten Hexenverfolgungen Neuenglands.

04:20

Sabotage vor Kuba – Das Ende der USS Maine Film von Robert
Erickson , phoenix / Discovery / 2004 1898 fuhr der Schlachtkreuzer
USS Maine zur damals spanischen Kolonie Kuba, um die
Auseinandersetzungen zwischen Spanien und den USA zu schlichten. Kurz
darauf explodierte die USS Maine im Hafen von Havanna. Die Zerstörung
des Symbols amerikanischer Militärmacht galt sofort als
terroristischer Akt. Noch bevor die Ursache der Explosion geklärt
war, wurde die Bevölkerung über die Presse auf Rache eingeschworen.
Die spanischen Terroristen sollten dafür büßen. Am 25. April 1898
erklärten die USA Spanien den Krieg. Der Frage, ob es tatsächlich ein
terroristischer Akt war, geht die Dokumentation nach.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

veröffentlicht von am 30. Apr 2014. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de