phoenix-Sendeplan Donnerstag, 14.11.2013 TAGES-TIPPS: siehe Meldungstext





TAGES-TIPPS:

11:30 SPD-Parteitag mit der Rede von Sigmar Gabriel
(Parteivorsitzender) Berlin

22:15

Phoenix Runde Vertagen, streiten, provozieren – Wann wird endlich
regiert? Moderation: Pinar Atalay Gäste: Holger Schmale (Berliner
Zeitung), Gero Neugebauer (Politikwissenschaftler)

——————————————————————

Sendeablauf für Donnerstag, 14. November 2013

04:45

THEMA: Deutschlandtour Helgoland (VPS 04:45)

06:00

Schafabtrieb auf Island Film von Claudia Buckenmaier, ARD-Studio
Stockholm, PHOENIX / NDR/2013 (VPS 06:00)

06:05

Schottland – In der Haut eines Falken (HD) Film von Jamie
Crawford, PHOENIX / Discovery/2010 (VPS 06:05)

06:30

Der Knochenjäger Das Rätsel des Skeletts Film von Erik
Christensen, PHOENIX / Discovery/2008 Diesmal führt Scottys Reise an
die Küste des nördlichen Schottlands, wo Archäologen ein altes
Skelett mit einem schockierenden Gesicht entdeckt haben. Scotty
untersucht die fremde Missbildung des Teenagers und muss sich mit
alten Techniken der Metallbearbeitung bis hin zur modernen
Zahnheilkunde beschäftigen. (VPS 06:30)

07:15

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit Die Tulou-Rundhäuser in
Fujian – In den Herzen der Hakka Kultur Film von Horst Brandenburg,
SWR/2009 Tulou sind die Häuser der Hakka, eines chinesischen
Volksstammes, der ursprünglich aus dem Norden kam. Die
Lehmrundbauten in Südost-China bieten Lebensraum für mehrere Hundert
Menschen. Kreisrund, bis zu fünf Stockwerke hoch, mit einem
Durchmesser von über 100 Metern, kreist die Gruppen-Wohnanlage um
einen runden Innenhof. Ein einziges Haus – ein ganzes Dorf. Keine
Fenster nach außen und eine meterdicke Lehmarchitektur verschließen
die Dorfgemeinschaft gegen Angriffe potentieller Feinde. Die einzige
Tür in das Innere kann hermetisch verschlossen werden. Mehrere Monate
können die Bewohner so mit Vorräten und eigenem Brunnen feindliche
Belagerungen überstehen. (VPS 07:14)

07:30

Das Tor des Drachen Chinas langer Aufbruch Film von Christian
Twente, ZDF/2008 Der Film schildert die Geschichte Chinas von der
Terracotta-Armee des Ersten Kaisers über den Bau der Großen Mauer bis
zu den kosmopolitischen Öffnungen zum Westen, etwa in der
Tang-Dynastie im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus, als sich China
mit der Seidenstraße dem Handel öffnete. Autor Christian Twente
beleuchtet entscheidende geschichtliche Momente: von der
Regierungszeit Kaiser Yongles im 15. Jahrhundert, unter dem die Stadt
erbaut wurde, bis zum Verfall des Reiches unter der Regentschaft von
Cixi, der “Herrscherin hinter dem Vorhang”, im 19. Jahrhundert. (VPS
07:15)

08:15

Generation Einzelkind Chinas mörderische Einkindpolitik Film von
Nicola Albrecht, ZDF-Studio Peking, PHOENIX / ZDF/2013 (VPS 08:00)

09:00

VOR ORT: (VPS 08:45)

09:10

Bon(n)Jour mit Börse mit Stephan Detjen, DeutschlandRadio (VPS
08:45)

09:45

Prozessazftakt gegen Christian Wulff Hannover

10:00

THEMA: Politskandale (VPS 09:45)

darin

Absturz Die Akte Christian Wulff Film von Maike Rudolph, Jochen
Becker, Johannes Jolmes, NDR/2013

Ende THEMA: Politskandale

11:15

Prozessauftakt gegen Christian Wulff Hannover (VPS 11:00)

TAGES-TIPP:

11:30 SPD-Parteitag mit der Rede von Sigmar Gabriel
(Parteivorsitzender) Berlin (VPS 11:00)

17:45

SPD-Parteitag Leipzig

18:30

Das Tor des Drachen Chinas langer Aufbruch Film von Christian
Twente, ZDF/2008 Der Film schildert die Geschichte Chinas von der
Terracotta-Armee des Ersten Kaisers über den Bau der Großen Mauer bis
zu den kosmopolitischen Öffnungen zum Westen, etwa in der
Tang-Dynastie im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus, als sich China
mit der Seidenstraße dem Handel öffnete. Autor Christian Twente
beleuchtet entscheidende geschichtliche Momente: von der
Regierungszeit Kaiser Yongles im 15. Jahrhundert, unter dem die Stadt
erbaut wurde, bis zum Verfall des Reiches unter der Regentschaft von
Cixi, der “Herrscherin hinter dem Vorhang”, im 19. Jahrhundert.

19:15

Generation Einzelkind Chinas mörderische Einkindpolitik Film von
Nicola Albrecht, ZDF-Studio Peking, PHOENIX / ZDF/2013

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Schliemanns Erben Das Geheimnis der Wüstenkönige Film von Dirk
Laabs, Gisela Graichen, ZDF/2006

21:00

Die Könige von Petra Im Reich der Nabatäer Film von Bernard
George, Nassera Zaid, ZDF/2006

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

TAGES-TIPP:

22:15 Phoenix Runde Vertagen, streiten, provozieren – Wann wird
endlich regiert? Moderation: Pinar Atalay Gäste: Holger Schmale
(Berliner Zeitung), Gero Neugebauer (Politikwissenschaftler)

23:00

Der Tag u. a.: SPD-Parteitag

00:00

Phoenix Runde Vertagen, streiten, provozieren – Wann wird endlich
regiert? Moderation: Pinar Atalay Gäste: Holger Schmale (Berliner
Zeitung), Gero Neugebauer (Politikwissenschaftler)

00:45

Schliemanns Erben Das Geheimnis der Wüstenkönige Film von Dirk
Laabs, Gisela Graichen, ZDF/2006

01:30

Die Könige von Petra Im Reich der Nabatäer Film von Bernard
George, Nassera Zaid, ZDF/2006

02:15

Unterwegs durch Myanmar Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio
Singapur, PHOENIX / NDR/2013 Die in Zusammenarbeit mit der BBC
entstandene Reihe “Rom” erzählt in jeder Folge die Geschichte einer
legendären Persönlichkeit des Römischen Reiches, die durch ihre Taten
den Aufstieg und Fall des mächtigen Imperiums entscheidend
beeinflusst hat. (VPS 02:14)

02:30

Imperium 1/4: Das Ende der Zaren Film von Michael Gregor, ZDF/2006
In einem Kellerraum der sibirischen Stadt Jekaterinburg endete am 17.
Juli 1918 die Herrscherdynastie der Romanows. Mit ihr ging das größte
Kaiserreich aller Zeiten zugrunde. Der eiskalt geplante Mord der
Familie Romanow war der Schlusspunkt einer Kette von Anschlägen durch
Anarchisten und Sozialrevolutionäre gegen Vertreter des russischen
Imperiums. Der Film stellt mit renommierten Historikern die Frage:
Hätte der Untergang des Reiches verhindert werden können, wenn der
Reformzar Alexander II. nicht einem Attentat zum Opfer gefallen wäre?
(VPS 02:25)

03:10

Imperium 2/4: Die letzten Tage von Peking Film von Bernd Liebner,
ZDF/2006 Der Anschlag auf das älteste Imperium der Erde kam aus
Europa: Im 19. Jahrhundert führte England riesige Mengen Tee aus
China ein. Die Chinesen waren jedoch nicht bereit, ihr Reich für den
Handel mit britischen Industrieprodukten zu öffnen. Daraufhin
überschwemmten die Briten das Riesenreich mit billigem Opium, mit der
Absicht, das Land zu ruinieren. Als sich Widerstand regte, erschienen
britische Kanonenboote vor der chinesischen Küste. In drei Feldzügen
fügten die Engländer dem Reich der Mitte schmachvolle Niederlagen zu.
Aus der Sicht moderner Historiker sind die so genannten Opiumkriege
der Anfang vom Ende des chinesischen Kaiserreichs gewesen. (VPS
03:05)

03:55

Imperium 3/4: Sturm über dem Bosporus Film von Georg Graffe,
ZDF/2006 Das osmanische Reich stand auf tönernen Füßen. Die
ungeklärte Nachfolge der Sultane – darüber sind sich die Experten
heute einig – war einer seiner Schwachpunkte. Der andere war die
schiere Ausdehnung des Reiches. Mit der gescheiterten Belagerung
Wiens 1683 hatte das Imperium unter dem Halbmond seinen Zenit
überschritten. Im Lauf der kommenden Jahrhunderte bröckelte es stetig
an den Rändern, wechselte sein Image von der großen Bedrohung zum
“kranken Mann” am Bosporus. Der Film folgt den Stationen seines
langsamen Sterbens. In letzter Konsequenz – das ist das Fazit der
Historiker – sind es europäische Gedanken und Visionen, die das
morgenländische Imperium zu Fall brachten. (VPS 03:50)

04:35

Imperium 4/4: Kaiser Wilhelm – Mit Hurra in den Untergang Film von
Michael Gregor, ZDF/2006 Das Deutsche Kaiserreich – “die zu spät
gekommene Nation”. Ein Land, das sich im Vergleich zu den älteren
Nachbarn sozusagen noch in den Flegeljahren befand. Wilhelm II. gilt
als Repräsentant dieser Situation – einer Mischung aus
Selbstüberschätzung und Minderwertigkeitsgefühl. Wilhelms II.
Politik, die Provokation liebte, führte zu einer politischen
Isolation Deutschlands, die schließlich in den Ersten Weltkrieg
mündete und das Kaiserreich beendete. (VPS 04:35)

05:20

Im Fadenkreuz der Attentäter König Alexander I. von Jugoslawien
Film von Philip Nugus, Jonathan Martin, BBC/2007 Am 9. Oktober 1934
besuchte Alexander I. Marseille. Obwohl die französische Polizei und
das jugoslawische Konsulat den König vor einem möglichen Attentat
warnten, wollte Alexander den Besuch wie geplant durchführen. So
verließ er gegen 16 Uhr den im Hafen liegenden Kreuzer Dubrovnik und
traf an Land den französischen Außenminister Louis Barthou. Zusammen
mit Barthou und einem französischen General nahm er in einer offenen
Limousine Platz. Der Wagen hatte erst 100 Meter im Schritttempo
zurückgelegt, als es zum – von kroatischen Rechtsradikalen Ustaschas
geplanten – Attentat kam. (VPS 05:15)

05:45

Gefangen in Peking (HD) Aufstand der Boxer Film von Tilman Remme,
ZDF/2008 Peking, 20. Juni 1900. Zwischen chinesischen Aufständischen
und Truppen der Alliierten tobt ein Häuserkampf. Schon bald sind
Hunderte von europäischen, japanischen und amerikanischen Diplomaten
und ihre Familien im Gesandtschaftsviertel eingeschlossen und von der
Außenwelt komplett abgeschnitten. Die Aufständischen sind Mitglieder
der radikalen chinesischen Boxerbewegung. Die Boxer, die sich ihrer
Kampfkünste und vermeintlichen Unbesiegbarkeit rühmen, wollen alle
Ausländer töten und China vom westlichen Einfluss befreien. 55
blutige Tage lang werden 3000 Ausländer und chinesische Christen von
den Boxern belagert.

Pressekontakt:
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

veröffentlicht von am 13. Nov 2013. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de