phoenix premiere: Frauen im Iran – Unterwegs mit Videobloggerinnen – Mittwoch, 13. Februar 2019, 15.00 Uhr





Kopftuch-Zwang und eingeschränkte Rechte – das
verbindet man mit Frauen im Iran. Doch das Land befindet sich im
Wandel, nicht zuletzt durch die Frauen selbst. Drei Perspektiven
zeigen uns den lauten und leisen Kampf um Freiheit von innen und
außerhalb des Landes.

Lili reiste 2014 in den Mittleren Osten, um sich selbst davon zu
überzeugen, wie sie sich als ausländische Frau im Iran fühlen würde.
Auch als nicht-muslimische Ausländerin war sie gezwungen, ein
Kopftuch zu tragen.

Mahsa macht einfach, was ihr Spaß macht. Auch wenn sie dafür oft
mit der Polizei konfrontiert ist. Denn als junge Parkour-Läuferin
verstößt sie gegen die iranischen Sitten, nach denen solcher Sport
reine Männersache ist.

Männer, die Kopftuch tragen – mit dieser Aktion wurde Masih
international bekannt. Dabei kämpft die 41-Jährige schon seit ihrer
Studentenzeit im Iran gegen die Unterdrückung der Frau. Das
sichtbarste Symbol dafür sei das Kopftuch, sagt Masih. Seit 2009 lebt
sie im Exil – inzwischen in New York, denn in ihrer Heimat konnte sie
sich nicht politisch einsetzen.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 12. Feb 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de