Patricia Schlesinger beim ARD-Hauptstadttreff: Deröffentlich-rechtliche Rundfunk ist bereit für Veränderung





Sperrfrist: 23.11.2017 19:30
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Die Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Patricia
Schlesinger, hat die Reformbereitschaft und den Kooperationswillen
der ARD bekräftigt: “Wir müssen offen bleiben für Möglichkeiten, auch
das auf den ersten Blick Unwahrscheinliche für diskussionswürdig
erachten. Das betrifft neue Kooperationen, neue Produktionswege
genauso wie alternative Formen der Vermittlung, der Recherche oder
des Erzählens. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten sind bereit für
solche Veränderungen”, sagte Schlesinger am Donnerstagabend
(23.11.2017) in ihrer Begrüßungsrede beim ARD-Hauptstadttreff 2017.
“Wir wollen uns lösen von überholter Organisation, uns
weiterentwickeln zum Programm-Netzwerk, in dem allein die Qualität
des Produkts und das Interesse der Zuschauer entscheidend sind.
Dieser Reformprozess kostet Kraft, aber wir haben ihn begonnen und
werden ihn weiter verfolgen. Und das ist nicht nur mühsam und
anstrengend, sondern das kann auch richtig großartig sein.
Inspirierend und mitreißend”, sagte die rbb-Intendantin.

Schlesinger unterstrich die Verantwortung aller bei der Sicherung
der Demokratie: “Was wir täglich spüren: Ungefährdet ist Demokratie
niemals. Niemals selbstverständlich. Will sie freiheitlich sein, muss
sie angreifbar bleiben. Sie umso selbstbewusster zu verteidigen, ist
unsere Aufgabe, unser aller Aufgabe – ob als Politiker oder als
Journalisten. Selbstkritisch und selbstbewusst.”

Beim ARD-Hauptstadttreff 2017 trafen sich am Donnerstagabend rund
500 Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Medien im
ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Zu den Gästen des Abends gehörten
zahlreiche Mitglieder der Bundesregierung sowie
Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder. Die
Gastgeber des Abends waren zusammen mit Patricia Schlesinger,
Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), auch Volker
Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, und Tina Hassel,
Studioleiterin und Chefredakteurin im ARD-Hauptstadtstudio.

Eine Presseinformation mit weiteren Gästen sowie einem ersten
honorarfreiem Pressefoto steht Ihnen am Donnerstagabend (23.11.2017)
ab ca. 22.00 Uhr unter: rbb-online.de/presse zur Verfügung. Weitere
honorarfreie Pressefotos stehen Ihnen ab Freitagmittag (24.11.2017)
unter: www.ard-foto.de zur Verfügung.

Pressekontakt:
rbb Presseteam
Tel 030 / 97 99 3 – 12 100
rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 23. Nov 2017. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de