Original-Mondgestein und berühmte Mondbriefe im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz





Am 13. November 2012 wird der zweite Teil der
Ausstellung „Astrophilatelie“ im Postmuseum des Fürstentums
Liechtenstein in Vaduz eröffnet. Als besondere Highlights werden für
kurze Zeit im Hauptsitz des Liechtensteinischen Landesmuseums
Original-Mondgestein und drei der berühmten sogenannten Mondbriefe
präsentiert. Das Postmuseum in Vaduz, Teil des Liechtensteinischen
Landesmuseums, zeigt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der
Weltall-Philatelisten (GWP) die Ausstellung „Astrophilatelie“. Am
kommenden Dienstag, dem 13. November 2012, wird der zweite Teil
dieser Ausstellung eröffnet. Die Besucherinnen und Besucher können
noch bis zum 20. Januar 2013 von der GWP zur Verfügung gestellte
charakteristische und besondere Belege der Astrophilatelie bewundern,
darunter Exponate zum Thema Apollo-Programm (bemannte Mondmissionen)
sowie sogenannte Bordpost – Briefe, die in Raumstationen geschrieben,
signiert und abgestempelt wurden. Als besondere Highlights werden an
der Abendveranstaltung vom 13. November drei der berühmten, von der
Apollo-15-Mission auf den Mond transportierten Briefe („Mondbriefe“)
sowie, aus der Sammlung des Landesmuseums, fünf Originalstücke
Mondgestein und zwei liechtensteinische Flaggen, die reell bei der
ersten (Apollo 11) und letzten (Apollo 17) Mondfahrt auf dem Mond
waren, präsentiert. Diese Geschenke des damaligen amerikanischen
Präsidenten Richard Nixon aus den Jahren 1970 bzw. 1973 an
Liechtenstein können bis zum 25. November besichtigt werden. Mit den
Mondsteinen und liechtensteinischen Flaggen auf dem Mond würdigten
die USA den Beitrag des liechtensteinischen Industrie-Unternehmens
Balzers AG (heute Teil der OC Oerlikon) zur bemannten Mondfahrt. Die
in der Vakuumtechnik und der Fertigung von dünnen Schutzschichten
weltweit führende Balzers AG hatte wichtige Komponenten für das
Apollo-Programm geliefert. Umrahmt wird die Veranstaltung von
mehreren Vorträgen von Mitgliedern der Gesellschaft der
Weltall-Philatelisten: Dieter Falk spricht zu den Themen Bordpost
sowie russische, bemannte Raumfahrt und Christian Schmied über das
Exponat „Der erste Mensch betritt den Mond“. Der Besitzer der drei
gezeigten Mondbriefe, Charles Keller, stellt diese faszinierenden
Objekte vor. Rudolf Mohr erläutert die Modelle aus seiner Sammlung,
die an der Ausstellung zu sehen sind. Das liechtensteinische
Mondgestein wird vom Direktor des Landesmuseums, Rainer Vollkommer,
präsentiert. Der Anlass beginnt um 18.00 Uhr im Postmuseum und endet
im Hauptsitz des Landesmuseums. Postmuseum des Fürstentums
Liechtenstein Städtle 37 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein
www.postmuseum.li

Pressebilder sind erhältlich unter:
Mondgestein:
http://www.flickr.com/photos/landesmuseum-liechtenstein/8166469863/

Mondbriefe:
http://www.flickr.com/photos/landesmuseum-liechtenstein/8166529736/
http://www.flickr.com/photos/landesmuseum-liechtenstein/8166497187/

Pressekontakt:

Liechtensteinisches Landesmuseum
Prof. Dr. Rainer Vollkommer
Direktor
Städtle 43, Postfach 1216
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

Telefon: +423 239 68 20
E-Mail: info@landesmuseum.li
www.landesmuseum.li

veröffentlicht von am 8. Nov 2012. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de