NYMPHOMANIAC startet „besonders wertvoll“ in den Kinos/Neues Meisterwerk von Lars von Trier erhält höchstes FBW-Prädikat – „Besonders wertvoll“ auch für George Clooneys MONUMENTS MEN und TARZAN 3D





Wiesbaden, 18. Februar. Nur eine Woche nach der
Premiere auf der diesjährigen Berlinale startet der erste Teil des
neuen Skandalfilms von Lars von Trier auch in den deutschen Kinos.
NYMPHOMANIAC (Start: 20. Februar) erzählt die Geschichte von Joe, die
eines Abends von einem Mann halbtot auf der Straße gefunden wird. Aus
Dank für ihre Rettung erzählt ihm Joe die Geschichte ihres Lebens und
der Genese ihrer manischen Sexsucht, die sie von Ort zu Ort und von
Mann zu Mann treibt. Der Film, der das Publikum sicher spalten wird,
sorgte auch in der Jury der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)
für eine langanhaltende Diskussion. Doch die herausragende filmische
Qualität und die „virtuose Kunstfertigkeit“ des Werkes ließ sie
letzten Endes zu dem Schluss kommen: „Lars von Trier hat hier auf der
Höhe seines Könnens eine zutiefst pessimistische Vision von der
Sexualität als eine zerstörerische Kraft geschaffen.“ Hierfür vergab
sie das höchste Prädikat „besonders wertvoll“.

Auch MONUMENTS MEN – UNGEWÖHNLICHE HELDEN (Start: 20. Februar)
feierte auf der Berlinale seine Premiere. Im neuen Film unter der
Regie von George Clooney wird die wahre Geschichte einer Gruppe von
amerikanischen Kunstexperten erzählt, die sich Ende des Zweiten
Weltkrieges auf den Weg nach Europa machten, um Kunstwerke zu retten,
die von den Nazis zerstört werden sollten. Die Besetzung des Films
ist u.a. mit Bill Murray und John Goodman hochkarätig, und die
Geschichte rund um die ungewöhnlichen Helden tut ihr übriges, um
feine Kino-Unterhaltung zu garantieren. Die fünfköpfige Expertenrunde
sah in MONUMENTS MEN einen „Schauspielerfilm mit einem inspiriert
spielenden und geführten Ensemble, dem es gelingt, sein zugleich
bewegendes Zusammengehörigkeitsgefühl und das tiefe Engagement für
die Mission zu entwickeln.“ So ein Ausschnitt aus der Begründung für
das verliehene Prädikat „besonders wertvoll“, die in Gänze auf der
Homepage der FBW unter www.fbw-filmbewertung.com abgerufen werden
kann.

Mit der Geschichte von einem kleinen Jungen, der unter Affen
aufwächst, gelang es dem Schriftsteller Edgar Rice Burroughs Anfang
des 20. Jahrhunderts, eine Legende zu schaffen, die vom Kino immer
wieder neu entdeckt wird. Nun hat Regisseur Reinhard Kloos, bekannt
durch DIE KONFERENZ DER TIERE, mit TARZAN 3D (Start: 20. Februar)
eine weitere faszinierende Interpretation geschaffen. Komplett per
Motion-Capture-Verfahren animiert, erzählt dieser Film visuell
beeindruckend und mit emotionaler Tiefe und begeisterte so auch die
Jury, die der deutschen Produktion das Prädikat „besonders wertvoll“
vergab. Im Gutachten wird dieser Punkt noch unterstrichen: „Mit
TARZAN 3D ist den Machern aus Deutschland ein Animationsfilm auf
einem hohen Niveau gelungen, der mit den Produktionen der großen
internationalen Studios mithalten kann.“

Prädikatsfilme vom 20. Februar 2014

Nymphomaniac 1

Spielfilm, Drama, Erotik. Deutschland, Frankreich, Schweden 2013
Filmstart: 20.02.2014

Sie heißt Joe. Verwundet liegt sie eines Abends auf der Straße,
als er sie findet. Er nimmt sie mit zu sich nach Hause, gibt ihr zu
essen und ein Bett. Aus Dankbarkeit beginnt sie ihre Geschichte zu
erzählen. Wie alles begann. Und wie sie wurde, was sie nun ist.
Insgesamt acht Kapitel hat Lars von Trier für seinen neuen
zweiteiligen Film über die Lebensbeichte einer nymphomanen Frau
konzipiert. Im ersten Teil werden fünf davon erzählt. Im Zentrum
steht der intensive und kammerspielartig inszenierte Austausch der
zwei Hauptfiguren. Charlotte Gainsbourg ist Joe. In ihrem
faszinierenden Spiel mischen sich kluge Gedanken und depressive
Erinnerungsfetzen, Abgestumpftheit und Melancholie. Stellan Skarsgård
ist ihr stoisch zuhörendes und verständnisvolles Gegenüber, ihr
Therapeut und Beichtvater zugleich. Jedes Kapitel ist anders
aufgebaut, dabei arbeitet von Trier virtuos mit verschiedenen
Stilmitteln und Metaphern, verknüpft beispielsweise die Theorie des
perfekten Anglers oder Bachs Dreiklang mit Joes sexuellen
Erlebnissen. Die Bilder sind explizit, doch immer inhaltlich
motiviert. Der Sex und Joes zwanghafte Sucht danach geben immer
tiefere Einblicke in eine zerrissene Psyche eines Menschen, der nicht
weiß, was er tun soll, weil er immer nur seinen Trieben folgen kann
und muss. Das Ende ist abrupt und eröffnet einen Ausblick auf das,
was folgen wird. Ein provozierendes Werk über eine zwanghaft
sexgetriebene Frau, das sicherlich polarisiert.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/nymphomaniac_1

Monuments Men – Ungewöhnliche Helden

Spielfilm, Thriller, Caper Movie. Deutschland, USA 2013 Filmstart:
20.02.2014

Basierend auf einer wahren Geschichte: Während des Zweiten
Weltkriegs wird eine Sondereinheit unter der Leitung von George L.
Stout von den Alliierten beauftragt, die größten Meisterwerke der
Kunst aus den Händen der Nationalsozialisten zu befreien und an ihre
rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Jedoch befinden sich die
Kunstwerke hinter den feindlichen Linien, und die deutsche Armee hat
den strikten Befehl alles zu zerstören, sollte das Dritte Reich
untergehen. Wie kann die Gruppe von sieben Museumsdirektoren,
Kuratoren und Kunsthistorikern, die sich eher mit Michelangelo als
mit einem M-1 Sturmgewehr auskennen und den Namen „Monuments Men“
trägt, überhaupt auf Erfolg hoffen? Ein cleveres Drehbuch, ein
überragender Cast und eine unglaubliche und doch wahre Geschichte.
Das sind die Zutaten des neuen Films von George Clooney, der
gleichzeitig auch in die Hauptrolle schlüpft. Charismatisch, charmant
und entschlossen verkörpert er den Anführer einer bunten und nicht
gerade homogenen Truppe, für deren Besetzung sich Clooney die Besten
ausgesucht hat. Ob John Goodman als brummiger Bär, Bill Murray als
zynischer Kauz oder Matt Damon als pragmatischer Optimist – passender
kann man ein Ensemble nicht zusammenstellen. Doch neben all den
coolen Sprüchen und dem abenteuerlichen Flair ist MONUMENTS MEN auch
die wahre Geschichte echter Helden, die die Kunst davor bewahrt
haben, zerstört und von den Nazis gestohlen zu werden. Das Thema ist
ernst, doch Clooney erzählt diese Geschichte so leichtfüßig, dass ihr
tragischer Unterton nicht vordergründig, aber dennoch immer spürbar
ist. Die Heldentaten der Monuments Men sind unermesslich wichtig für
die Welt der Kunst und der Kultur. Ein würdiges und filmisch
eindrucksvolles Denkmal.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/monuments_men_ungewoehnliche
_helden

Tarzan 3D

Animationsfilm, Kinder-/Jugendfilm, Abenteuer. Deutschland 2013
Filmstart: 20.02.2014

Bei einem Helikopterflug über den afrikanischen Dschungel
verunglücken der Unternehmer John Greystoke und seine Frau tödlich.
Nur ihr kleiner Sohn überlebt wie durch ein Wunder und wird von einer
fürsorglichen Gorilladame in die Affenfamilie aufgenommen. Viele
Jahre vergehen und der Junge, der sich Tarzan nennt, wächst unter den
Gorillas als einer von ihnen auf. Eines Tages jedoch begegnet Tarzan
der wunderschönen und aufgeweckten Jane und verliebt sich unsterblich
in sie. Doch während Tarzan und Jane sich näher kommen, sind der
Dschungel und seine Bewohner in Gefahr. Denn die Gier der Menschen
macht vor der Natur nicht Halt. Vor hundert Jahren veröffentlichte
Edgar Rice Burroughs seine Geschichten rund um den Jungen, der unter
Affen aufwächst. TARZAN 3D gelingt es nun, ein neues junges Publikum
für die Story zu begeistern. Regisseur Reinhard Klooss und sein Team
bedienen sich dabei der Technik des Motion Capture-Verfahrens, bei
der die Bewegungen realer Schauspieler in digitale Animationen
umgesetzt werden. Dadurch wirken die Szenen, in denen sich Tarzan von
Liane zu Liane hangelt, faszinierend real und authentisch. Und auch
der Rest der Dschungelwelt ist meisterhaft und bis ins kleinste
Detail in Szene gesetzt. Doch neben der begeisternden technischen
Leistung und den 3D-Effekten überzeugt auch die Geschichte, hinter
der sich zentrale Botschaften verbergen. Etwas zu erhalten, was
wichtig ist und am Herzen liegt, das Richtige tun, für die Familie
einzustehen – all das vermittelt TARZAN in großen Bildern und einer
ruhigen Erzählweise, die oftmals ganz ohne Dialoge auskommt. Ein
altbekanntes und legendäres Abenteuer, neu entdeckt und meisterlich
aufbereitet – TARZAN ist überwältigendes 3D-Kino für die ganze
Familie.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/tarzan_3d

Pressekontakt:
Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

veröffentlicht von am 18. Feb 2014. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de