Nur die ganz großen Fälle: SAT.1 zeigt Dick Wolfs neue Crime-Serie „FBI“ ab 10. Januar 2019 (FOTO)





Rassistische Hassverbrechen, Spionage, brutaler Menschenhandel,
Zwangsprostitution – das Ermittlerteam des New Yorker Krisenstabs des
FBI hat keine Zeit für lockere Sprüche und Büro-Romanzen. Die Special
Agents Maggie Bell (Missy Peregrym) und Omar Adom „OA“ Zidan (Zeeko
Zaki) ermitteln nur in den ganz großen Fällen. „Law & Order“-Erfinder
Dick Wolf sticht mit „FBI“ offenbar absichtlich in ein
innenpolitisches Wespennest, denn die titelgebende Behörde ist einer
der Lieblings-Sündenböcke von Präsident Trump. Trotzdem oder gerade
deswegen ist die Crime-Serie in den USA ein echter Renner: Mit
durchgehend über neun Millionen Zuschauern bei der TV-Ausstrahlung
und ebenso stabilen 12 Millionen Zuschauern im Live-plus-7-Panel ist
„FBI“ der erfolgreichste Neustart der Herbstsaison 2018/19 … SAT.1
zeigt die erste Staffel von „FBI“ ab Donnerstag, 10. Januar 2019 um
20:15 Uhr, zum ersten Mal im Free-TV.

Fakten:

* The Feds Are Alright: Mit „FBI“ möchte EMMY(r) Gewinner Dick
Wolf der durch Präsident Trump unter Dauerbeschuss stehenden
Bundespolizei ein realistisches, menschliches und vor allem äußerst
vielfältiges und gleichberechtigtes Gesicht geben. „Mein Onkel war
ein FBI-Agent, darum bin ich natürlich voreingenommen. Aber das FBI
ist ohne Frage die beste Strafverfolgungsbehörde der Welt. Es wäre
gut, wenn das mehr Leute verstehen würden,“ sagt Wolf im Interview.
Auffällig: Im Lead sind mit Missy Peregrym („Rebell in Turnschuhen“)
als erfahrener Feld-Agentin Maggie Bell und Sela Ward („Independence
Day 2″) als deren Chefin Dana Mosier (ab Episode 2) gleich zwei Mal
Frauen in Entscheider-Positionen. Auch dass Peregryms Junior-Partner
Zeeko Zaki („24: Legacy“) nicht nur in seiner Rolle als Agent ein
amerikanischer Moslem mit Migrationshintergrund aus dem Nahen Osten
ist, kann als Zeichen gegen Trumps fremdenfeindliche Politik gewertet
werden.

* Starthilfe vom Spezialisten: Für die Klasse der Macher des neuen
Crime-Hits spricht u.a. der Regisseur der packenden Pilotfolge: Der
Däne Niels Arden Oplev fiel spätestens mit der ersten Verfilmung von
Stieg Larssons abgründigem Thriller „Verblendung“ (2009) mit Noomi
Rapace auf. Seither zeichnete er u.a. für die Pilotfolgen der
Serienhits „Under the Dome“ und „Mr. Robot“ verantwortlich.

Die Frau ist kein Rookie: Missy Peregrym

Dass Missy Peregrym als Special Agent Maggie Bell eine gute Figur
abgibt, liegt unter anderem daran, dass sie bereits langjährige
Erfahrung als TV-Cop hat. Doch während die Kanadierin in „Rookie
Blue“ von 2010 bis 2015 einen Polizei-Frischling spielte, ist MAGGIE
BELL eine erfahrene Ermittlerin, die bereits ein ziemliches Päckchen
zu tragen hat.

„Ich mag, dass sie so mitfühlend ist, aber sie muss sich immer
genau überlegen, wann sie etwas von sich blicken lässt, oder wann sie
es besser verbirgt, um den Fall lösen zu können.“ MISSY PEREGRYM über
MAGGIE BELL

Parallel zu Peregryms TV-Karriere hat Maggie bereits vor ihrer
Zeit beim FBI eine Karriere bei der Polizei in Indiana gemacht. Nun
ist sie seit drei Jahren in der New Yorker FBI-Zentrale. Ihre Chefin
Dana Mosier hat vollstes Vertrauen in ihre Entscheidungen vor Ort und
fördert sie. Den Tod ihres Mannes vor einiger Zeit hat sie nie
richtig verarbeitet. Maggie stürzte sich sofort wieder in ihre Arbeit
und weigert sich seitdem, über das Thema zu sprechen. Im Gegensatz
dazu fällt auf, wie sehr das Leiden der Opfer und Hinterbliebenen die
ansonsten so taffe und rationale Feldagentin mitnimmt.

FBI-Agent, 28, Moslem: Zeeko Zaki ist Special Agent Omar Adom „OA“
Zidan

Zeeko Zaki spielt als Special Agent Omar Adom „OA“ Zidan den
einige Jahre jüngeren Partner von Maggie Bell. Dass der sympathische
Eins-Neunzig-Mann einen amerikanischen Moslem mit
Migrationshintergrund aus dem Nahen Osten spielt, ist kein Zufall.
Zaki wurde im ägyptischen Alexandria geboren und kam als Baby in die
USA. Seine Besetzung in der neuen Dick-Wolf-Serie ist dennoch ein
kleines Wunder – die Macher hatten ursprünglich an einen Latino
gedacht. Erst nachdem der 28-Jährige Zeeko Zaki vorgesprochen hatte,
ließen sich Wolf und sein Team von dessen Biografie inspirieren und
erkannten das große Potenzial für ihre Geschichten.

„Special Agent Omar Adom Zidan wurde geboren aus dem, was meine
eigene Existenz als möglich demonstriert hatte. Und jetzt ist er
Realität. Jetzt ist er im Fernsehen, nicht nur, um Verbrechen zu
bekämpfen, sondern letztendlich auch die Stereotypen, die wir so oft
sehen.“ ZEEKO ZAKI AUF TIME.COM

OA ist erst seit ein paar Wochen der Partner von Maggie Bell.
Obwohl er aus Queens stammt, ist er noch ein Neuling beim Krisenstab
des New Yorker FBI. Der Absolvent der elitären Militärakademie
Westpoint war zuvor zwei Jahre Undercover-Agent bei der
Drogenfahndungsbehörde DEA. Darum ist er es gewohnt, impulsiv seine
eigenen, schnellen Entscheidungen zu treffen. Doch das passt häufig
nicht zu den strikten Regeln des FBI, wo das Handeln der Agenten
geltendem Recht entsprechen muss.

Inhalt der Pilot-Episode: Ein lauter Knall erschüttert die Bronx.
In einem Wohnhaus gab es eine Explosion im Erdgeschoss. Innerhalb von
Minuten sind Rettungskräfte vor Ort. Als die beiden FBI-Feldagenten
Special Agent Maggie Bell (Missy Peregrym) und Special Agent Omar
Adom „OA“ Zidan (Zeeko Zaki) eintreffen, sucht die Feuerwehr bereits
nach Überlebenden. Doch Terrorspezialistin Maggie hat die
Befürchtung, dass es noch eine zweite Bombe geben könnte. Noch bevor
sie in der Lage ist, das Areal zu evakuieren, bringt eine zweite
Detonation das ganze Gebäude zum Einsturz. New York befindet sich von
nun an im Ausnahmezustand. Für Maggie und OA beginnen sofort
fieberhafte Ermittlungen. Da im Erdgeschoss des Hauses ein
stadtbekannter Drogendealer wohnte, könnte es sich um einen
Bandenkrieg mit den neuerdings in der South Bronx agierenden
salvadorianischen MS-13-Gangs handeln. Doch dann eröffnet sich durch
die Bauart der Bomben eine weitere, grauenvolle Möglichkeit: Derselbe
Zündmechanismus wurde vor einiger Zeit bei einem Anschlag auf eine
Synagoge benutzt, für den der Salon-Nazi Robert Lawrence (Dallas
Roberts) verantwortlich gemacht wurde, ohne dass ihm etwas
nachgewiesen werden konnte. Der perfide Rassist könnte versuchen, in
der Bronx Unruhen zwischen den verschiedenen Ethnien vom Zaun zu
brechen …

„FBI“ (OT: „FBI“) Die erste Staffel Zum ersten Mal im Free-TV Ab
Donnerstag, 10. Januar 2019, 20:15 Uhr USA, 2018 Genre: Crime-Serie
Creators: Dick Wolf & Craig Turk

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Peter Esch
Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit
Fiction Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177
Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Anna von Jagemann Tel. +49 [89] 9507-2184
Anna_Charlotte.von_Jagemann@ProSiebenSat1.com

Geschäftsführung: Wolfgang Link (Vorsitzender), Dr. Martin Emele,
Katja Hofem, Eun-Kyung Park, Dennis Zentgraf Firmensitz: Unterföhring
HRB 168016 AG München USt-IdNr. DE256569591 St.-Nr. 143/314/40230

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 6. Jan 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de