NRZ: Keine Sonnenschirme bei „Still-Leben“ auf A 40





Metereologen prophezeien auch weiterhin tropische
Temperaturen. Auch für Sonntag werden wieder 28 Grad erwartet und so
mancher Besucher des Ruhr.2010-Projekts „Still-Leben“ auf der
A 40 wird sich nach einer frischen Brise sehnen. „Unsere
Traumvorstellung sind 24 Grad“, hofft Ruhr.2010-Pressesprecher Marc
Oliver Hänig. Versorgungsnöte gibt es nicht. „750 000
Wasserflaschen werden auf der 60 Kilometer langen Strecke verkauft“,
erklärt er. Brücken und „Tunnel bieten schattige Plätze.“
Sonnenschirme wird es an den 20 000 Tischen jedoch nicht geben. Der
Organisationsaufwand sei zu hoch. Schirme könnten aber von den
Besuchern mitgebracht werden – unter der Bedingung, dass sie sicher
befestigt würden.600 Sanitäter sind zudem vor Ort. Barfuß sollte
niemand auf dem erhitzten Asphalt unterwegs sein. Für Hunde sei der
heiße Beton ebenfalls zu gefährlich. Und sollte es an diesem Sonntag
tatsächlich windstill und schwül sein, so weiß Hänig Rat: „Wer mit
dem Fahrrad kommt, hat automatisch Fahrtwind.“

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

veröffentlicht von am 12. Jul 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de