NOZ: Udo Lindenberg: Ich bleibe noch mindestens 30 Jahre





Udo Lindenberg: Ich bleibe noch mindestens 30
Jahre

72-Jähriger strebt die Unsterblichkeit an, glaubt aber auch an das
Leben danach – „Dieselbe Hüftgröße wie Maria Furtwängler“

Osnabrück. Rocklegende Udo Lindenberg (72) sieht ein Karriere- und
Lebensende in weiter Ferne: „Ich bleibe noch mindestens 30 Jahre“,
sagte er im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Selbst
darüber hinaus reichen die Gedankenspiele des 72-Jährigen: „Wenn ich
100 bin, hat die Medizin schon wieder ein lebensverlängerndes
Medikament erfunden, dann wird noch einmal verlängert.“ Eigentlich
strebe er die Unsterblichkeit an.

Wenn er denn mal doch diese Erde verlassen müsse, gehe es woanders
weiter. Lindenberg: „Ich glaube das – aber natürlich auch, weil ich
daran glauben möchte. Das ist doch viel schöner und beruhigender. Es
ist eine schöne Vorstellung, irgendwann mal wieder meine Eltern,
meinen Bruder Erich und weitere Freunde wiederzusehen. Manchmal nehme
ich auch Zeichen und Lichtergrüße aus den Wolken mit Tränen in den
Augen wahr.“

In Talkshows werde man ihn auch weiterhin nicht sehen, betonte
Lindenberg: „Das hat mir damals Marlene Dietrich persönlich auch so
empfohlen.“ Das Kapital des Langzeit-Stars sei die geheimnisvolle
Aura, die ihn umgebe, zitierte er die Dietrich: „Also: nicht alles
preisgeben. Ich habe auch Geheimnisse, ich will nicht alles aus
meinem ganz privaten Leben erzählen. Und in diesen Talkshows besteht
die Gefahr, dass immer wieder nachgefasst wird“, sagte der
72-Jährige.

Auf seinem neuen Album singt Lindenberg auch ein Duett mit der
Schauspielerin Maria Furtwängler. Das sei nach einem Treffen im Hotel
„Atlantic“ entstanden. „Ich habe sie getroffen, als sie mit ihrer
Mutter und ihrer Schwester zu einem Maskenball gehen wollte. Maria
hatte noch kein Kostüm. Da habe ich ihr geraten, ins Udo-Kostüm zu
schlüpfen: Hut, Jacke, Gürtel, enge Hose, grüne Socken. Das fand sie
geil – und dann ist sie als Udo zur Party gegangen. In dem Outfit hat
man gleich einen anderen Groove, man schleicht regelrecht. Wir sind
ins Gespräch gekommen, ob wir nicht auch zusammen einen Song
aufnehmen sollten. Sie hatte bis dahin nur unter Dusche geträllert,
ich habe sie ein bisschen gecoacht – und dann haben wir zusammen den
Song ,Bist du vom KGB?– gesungen. Das passte. Wir haben ja auch beide
Hüftgröße 28.“

Apropos grüne Socken: Gerade weil er diese zu seinem Markenzeichen
gemacht habe, stehe die Werbewirtschaft bei ihm Schlange: „Die fragen
dauernd an. Aber das mache ich nicht. Diesen Kommerz lehne ich ab.
Außer wenn es um Autos geht. Ich bin ja Porsche-Markenbotschafter. Im
Moment habe ich einen Hybrid-Porsche. Nachts fahre ich über die
Autobahn, dazu geile Musik. Und es geht ab.“

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 8. Dez 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de