neues deutschland: Stiftungsdirektorin Regina Bittner: Bauhaus ist mehr als weiße Kuben und Stapelmöbel





“Die Nazis haben sich immer da, wo es ihnen passend
erschien, auch der Stilmittel der Moderne bedient.” Das sagt Regina
Bittner, stellvertretende Direktorin der Bauhausstiftung in Dessau,
in einem Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung
“neues deutschland” (Samstagausgabe).

Was wird das 100. Bauhaus-Jubiläumsjahr an Erkenntnissen bringen?
Darauf antwortet Bittner: “Keiner wird nach diesem Jahr mehr das
Bauhaus auf weiße Kuben und Stapelmöbel reduzieren.” Das homogene
System Bauhaus werde aufgebrochen. Insofern werde national wie
international ein neues und stimmigeres Bauhausverständnis sichtbar
werden.

Die Bauhausstiftung selbst müsse sich weiter der Frage stellen,
“wie wir weiter mit der Stadt, der Zivilgesellschaft und den
kulturellen Protagonisten vertieft ins Gespräch kommen und uns dabei
auch als Kulturinstitution politisch positionieren”, sagt Bittner.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Feb 2019. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de